Werbung

Nachricht vom 24.11.2019    

SG Grenzbachtal I und II fuhren volle Punktzahl ein

Erneut sechs Punkte für die Teams der SG Grenzbachtal. Am Sonntag, den 24. November spielte die erste Mannschaft in Horressen gegen die dortige zweite. Die zweite Garnitur war in Engers erfolgreich.

Symbolfoto

Marienhausen. Es gab den sechsten Sieg in Folge für die SG Grenzbachtal, man gewann das Spiel mit 2:1. Es war ein unbequemer Gegner, der durch seine harte Spielweise die SG Grenzbachtal nicht richtig ins Spiel kommen ließ. Die Gäste machten sich das Leben durch unnötige Fehlpässe schwer.

Unmittelbar nach dem Seitenwechsel traf Niclas Spohr zum 0:1. Nun hatte man auch mehr vom Spiel und erspielte sich die eine oder andere Torgelegenheit. In der 70. Minute traf Daniel Kaiser zum 0:2. Als dann drei Minuten später Horressen zum 1:2 Anschlusstreffer kam wurde es nochmal hektisch, doch letztendliche konnte die SG Grenzbachtal den Platz als verdienter Sieger verlassen und nahm die drei Punkte aus Horressen mit.

SG Grenzbachtal II in Engers erfolgreich
Die zweite Mannschaft musste zum schweren Auswärtsspiel nach Engers. Es gab den dritten Sieg in Folge, die zweite gewann das Spiel mit 4:3. In der 10. Minute traf Tobias Müller zum 0:1, 10 Minuten später glich Engers aus. In der 39. Minute war es erneut Tobias Müller der zum 1:2 traf.

Kurz nach Wiederanpfiff glich Engers erneut aus. In der 62. Minute traf dann Spielertrainer Sükrü Ak zum 2:3, dem drei Minuten später Pietro Gammuto das 2:4 folgen ließ. In der 88.Minute kam Engers zum 3:4, was aber letztendlich nichts mehr nützte, die SG Grenzbachtal verließ den Platz als Sieger.

Die nächsten Spiele: Die letzten Spiele im Jahre 2019 stehen an: SG I am Freitag, 29. November um 19.30 Uhr Lokalderby in Maischeid, SG II am Sonntag, 1. Dezember um 12.30 Uhr in Mündersbach gegen Kosova Montabaur II.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: SG Grenzbachtal I und II fuhren volle Punktzahl ein

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 08.08.2020

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Zurzeit lassen sich öfter Schlangen im heimischen Garten beobachten. Das ist kein Grund zur Panik sondern zur Freude, denn Schlangen sind ganz besonders scheu. Sie brauchen naturnahe Gärten mit ruhigen Versteckmöglichkeiten und Wasser. Fast immer ist es die ungiftige Ringelnatter, die einem begegnet.


Frontalzusammenstoß auf L 258 bei Dierdorf fordert Feuerwehr

Am Sonntagmittag kam es auf der Landstraße 258 bei Dierdorf zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem neben Notarzt und Rettungsdienst auch die Feuerwehr Dierdorf alarmiert wurde. Drei Personen wurden verletzt, an den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden und die Straße war für über eine Stunde gesperrt.


Fieberambulanz Neuwied erhöht Kapazitäten – wieder neue Fälle

Die Fieberambulanz Neuwied wird auf ein zweispuriges Drive-In System umgebaut. Seit ein paar Wochen steigen die Fallzahlen im Kreis Neuwied wieder merklich an. Viele Fälle stehen im Zusammenhang mit Reiserückkehrern. Die Tests der Personen in Verbindung mit dem Fall in der Kita in Erpel sind alle negativ.


Verwechslungsgefahr: Hauskatze und Wildkatze unterscheiden

Kein Haustier lieben die Deutschen so wie ihre Stubentiger. Rund 14,8 Millionen Katzen wohnen in deutschen Haushalten. Was viele nicht wissen: Von ihrer wilden Verwandten, der Europäischen Wildkatze, gibt es nur rund 6.000 bis 8.000 Tiere nach Schätzungen des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). In Rheinland-Pfalz durchstreift ein großer Teil davon die heimischen Wälder. Deswegen hat Rheinland-Pfalz auch eine besondere Verantwortung gegenüber dem „kleinen Tiger Deutschlands“.


Politik, Artikel vom 09.08.2020

Stadtbäume in Neuwied durch Hitzewelle in Gefahr

Stadtbäume in Neuwied durch Hitzewelle in Gefahr

Aufmerksamen Bürgern ist nicht entgangen, dass viele Stadtbäume in Neuwied deutliche Zeichen von Trockenstress zeigen. Die Blätter werden braun und fallen ab, dürre Äste strecken sich in den Himmel und im Extremfall stirbt der ganze Baum. Die Fraktion der Bürgerliste Ich tu´s hat deshalb eine Anfrage an die Stadtverwaltung gestellt mit Fragen zur Bewässerung unseres Stadtgrüns und der Stadtbäume im Besonderen.




Aktuelle Artikel aus der Sport


DM: Saisonhöhepunkt für Rhein-Wied-Quintett

Neuwied. 999 Personen dürfen sich zur gleichen Zeit im Stadion befinden, Zuschauer sind außen vor, fünf Athleten der LG Rhein-Wied ...

Der 10. Römerwallcup fordert den Beteiligten alles ab

Rheinbrohl. Ferner waren die Organisatoren wegen Terminüberschneidungen mit anderen Turnieren dann auch noch gezwungen alle ...

Erst quer durch die USA und dann über den großen Teich

Neuwied Am heutigen Donnerstag, 6. August sind die vier US-Spielerinnen wohl behalten in Frankfurt gelandet und von Trainer ...

Kartenvorverkauf für Rheinlandpokal-Halbfinale terminiert

Engers/Nentershausen. Aus diesem Grund wird es personifizierte Eintrittskarten für das Pokalderby zum Preis von zehn Euro ...

Kai Kazmirek in Weinheimer Hitze mit Zeiten zufrieden

Neuwied. Nach 14,37 Sekunden im ersten Block (4. Platz) steigerte er sich im zweiten Durchgang deutlich auf 14,14 Sekunden ...

Doppelturnier des TC Rot-Weiss Neuwied

Neuwied. Auf der vereinseigenen Anlage in der Kraesner Straße wurden mit Abstand und unter Einhaltung der Hygienebedingungen ...

Weitere Artikel


PKW geht bei Urbach in Flammen auf

Urbach. Gegen 23.30 Uhr gingen die Melder bei den Kameraden der Feuerwehren Dernbach und Puderbach. Die beiden Einheiten ...

Weihnachtsmärkte im Kannenbäckerland

Hilgert. Weihnachtsmarkt in Hilgert am Samstag, dem 30. November von 14 bis 20 Uhr auf dem Vorplatz der Pfeifenbäckerhalle

Nach ...

Bären gewinnen glanzlos aber souverän

Neuwied. Die EG Diez-Limburg mühte sich vor einer Woche zu einem 3:2-Erfolg, der EHC „Die Bären" 2016 setzte sich nun mit ...

Karsten Fehr zum Bürgermeister der VG Unkel wiedergewählt

Unkel. Der Bewerber Karsten Fehr hat mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen am Sonntag, den 24. November erhalten und ist ...

17. Empfang des Handwerks Rhein-Westerwald in Landesblindenschule Neuwied

Neuwied. Der Vorsitzende Kreishandwerkermeister Rudolf Röser konnte neben den zu Ehrenden, viele Politiker aus der Kommunal-, ...

The Original USA Gospel Singers & Band kommen nach Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Die afroamerikanische Gospel-Gruppe mit Live-Band und großer Licht- und Bühnenshow bringt das ursprüngliche ...

Werbung