Werbung

Nachricht vom 24.11.2019    

Zahlreiche Verkehrsverstöße im Bereich Neuwied

Am Wochenende hatte die Polizeiinspektion Neuwied jede Menge Arbeit mit Verkehrsteilnehmern, die sich nicht an die Regeln hielten: Fahren ohne Versicherungsschutz mit E-Scooter, mit überhöhter Geschwindigkeit durch die Innenstadt und dreimal Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss waren die kontrollierten Verstöße.

Symbolfoto

Neuwied. Fahren ohne Versicherungsschutz mit E-Scooter:
Am 23. November um 2.05 Uhr morgens wurde der Fahrer eines E-Scooters City-Blitz CB 049 einer Verkehrskontrolle unterzogen, da an dem Fahrzeug keine Versicherungsplakette angebracht war. Da der E-Scooter nicht über eine Straßenzulassung im Sinne der STVZO verfügt und somit nur jenseits des öffentlichen Verkehrsraumes in Betrieb genommen werden dürfte. Der Fahrer wird sich zudem wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten müssen.

Mit überhöhter Geschwindigkeit durch die Innenstadt:
Beamten in einem zivilen Polizeifahrzeug fiel am 23. November um 15.20 Uhr der Fahrer reines Mercedes AMG auf, der mit drastisch überhöhter Geschwindigkeit von über 100 Stundenkilometern über die Andernacher Straße in der Neuwieder Innenstadt raste. Das Fahrzeug konnte angehalten und der 25-jährige männliche Fahrzeugführer einer Kontrolle unterzogen werden. Er muss nun mit einem Bußgeld von mindestens 160 Euro, zwei Punkten in Flensburg und einem Fahrverbot rechnen.

Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss:
Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle fiel am Abend des 23. November gegen 19.10 Uhr auf dem Parkplatz Am Wenneberg in Torney ein 21-jähriger Fahrzeugführer auf, der am Abend zuvor Betäubungsmittel konsumiert hatte.



Eine Fahrzeugpanne auf Rheinbrücke / B 256 wurde dem 56-jährigen Fahrer eines Opel am Abend des 23. November gegen 23.12 Uhr zum Verhängnis. Andere Verkehrsteilnehmer verständigten aufgrund der mangelnden Absicherung des Fahrzeuges die Polizei, die vor Ort zunächst nur den verlassenen PKW vorfand. Bei einer Nachschau im Auto fiel den Beamten durchdringender Cannabis-Geruch auf. Der kurz darauf hinzukommende Fahrzeugführer räumte dann auch ein, kurz vor Fahrtantritt einen Joint konsumiert zu haben. Angeblich handele es sich um medizinisches Cannabis, so gab der Mann vor.

Am Sonntagmorgen, dem 24. November gegen 1.10 Uhr wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Marktstraße sodann noch der 19-jährige Fahrer eines VW Golf überprüft und Marihuana-Geruch im Fahrzeuginneren festgestellt. Der Fahrer räumte ein, kurz zuvor einen Joint konsumiert zu haben. Bei einer Personendurchsuchung wurden zudem noch Betäubungsmittelreste vorgefunden.

Den Fahrzeugführern wurde eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt wurde untersagt. Sie haben nun mit einem Bußgeld von mindestens 500 Euro, zwei Punkten in Flensburg und einem Fahrverbot zu rechnen und müssen sich auch wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.
(PM Polizeiinspektion Neuwied)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Sauberkeit und Sicherheit: Stadt stellt Ergebnisse ihrer Umfrage vor

Neuwied. Mit der Umfrage wollte die Stadtverwaltung sich ein Bild der persönlichen Empfindungen der Neuwieder machen und ...

Kunst und Handwerk ziehen ins Neuwieder Innenstadtlabor ein

Neuwied. Ab Anfang März präsentiert die leidenschaftliche Näherin Ema Würsch-Lyko ihre handgefertigten Werke im Erdgeschoss ...

Neuwieder Stadtteilgespräche: Trickbetrug Thema eines Vortrages

Neuwied. Mit Unterstützung der Kriminologin Carolin Blum, die beim Polizeipräsidium Koblenz als Präventionssachbearbeiterin ...

Verkehrsunfall und unbelehrbarer Radfahrer: Zwei Vorfälle halten Polizei Neuwied auf Trab

Neuwied. Am Dienstag, gegen 16.15 Uhr, kam es zum ersten Ereignis. An der Kreuzung "Blocker Straße"/"Hamburger Straße" in ...

Geführte Wanderung zu einer der schönsten Eisenbahnbrücken Deutschlands

Bad Marienberg. Die Erbacher Brücke, 1911 als direkte Anbindung von Marienberg und Fehl-Ritzhausen an die Oberwesterwaldbahn ...

Flucht auf dem E-Scooter: Tabakdiebstahl in Linzer Discounter

Linz am Rhein. Am Dienstag wurde gegen Mittag ein Ladendiebstahl von Tabakwaren in einem Discounter am Scherer-Center in ...

Weitere Artikel


Weihnachtswunschbaum-Zeit im Kinderschutzbund Neuwied

Neuwied. Der Kinderschutzbund erhält von zahlreichen Kindergärten, Schulen und Jugendhilfeeinrichtungen die Wünsche der Kinder ...

Das „WIR in Wirtschaft“

Kreis Neuwied. Dies haben Laura Schaaf und Andrea Oosterdyk vom Bildungsbüro des Kreises Neuwied bei ihren Schulbesuchen ...

Buchtipp: Gutscheinbuch Schlemmerblock Westerwaldkreis & Umgebung

Region/Dierdorf. Das Mini-Format bedingt eine kleine Schrift, daher sind nicht alle zart grau gedruckten Informationen gut ...

Senioren sind zum Adventskaffee eingeladen

Neuwied. Ehrenamtliche sorgen für einen festlich dekorierten Saal, schön gedeckte Tische, frischen Kaffee und leckere Plätzchen. ...

Netzwerk „Bad Honnef lernt Nachhaltigkeit“ ist ausgezeichnet

Bad Honnef. Die Mitglieder aus Bad Honnef können stolz sein, denn in der Kategorie Netzwerke wurden ihre Aktivitäten gewürdigt. ...

Ruandahilfe Hachenburg mit Sondervorstellung im Cinexx

Hachenburg. Phiona Mutesi wächst in Katwe, einem Slum in der Nähe von Ugandas Hauptstadt Kampala in ärmsten Verhältnissen ...

Werbung