Werbung

Nachricht vom 24.11.2019    

Zweimal Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort in Neuwied

Die Polizeiinspektion Neuwied erbittet Zeugenaussagen zu zwei Fällen von Unfallflucht in Neuwied. Einer geschah auf dem Fressnapf-Parkplatz im Industriegebiet durch einen unbekannten Fahrzeugführer, ein zweiter auf dem Parkplatz des Netto-Marktes in Engers durch einen LKW-Fahrer, der nach einem Blick aus dem Fahrerfenster davonfuhr.

Symbolfoto

Neuwied. Im Zeitraum vom 21. November, 16:15 Uhr bis zum 22. November, 16:25 Uhr wurde ein auf dem Parkplatz des Geschäfts "Fressnapf" im Industriegebiet Neuwied, Allensteiner Straße 15 geparkter schwarzer BMW von einem unbekannten Fahrzeugführer touchiert und beschädigt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 1.800 Euro im Bereich der Fahrzeugfront (Kühlergrill, Stoßstange). Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Zu einer weiteren Unfallflucht kam es am 22. November gegen 18 Uhr auf dem Parkplatz des Netto-Marktes in der Bendorfer Straße 1b in Neuwied-Engers. Hier fuhr ein LKW beim Ausparken rückwärts und stieß gegen den hinter ihm geparkten Lieferwagen. Der Fahrer des LKW fuhr Zeugenangaben zufolge nach dem Anstoß nach vorne, schaute sich aus dem Fahrerfenster den Schaden an und entfernte sich daraufhin unerlaubt von der Unfallstelle. Am Lieferwagen entstand ein Sachschaden von mindestens 5.000 Euro.



Zeugen der Vorfälle werden gebeten, sich bei der Polizei Neuwied zu melden: Telefon 02731 - 878-0.
(PM Polizeiinspektion Neuwied)


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Ein besonderer Abend für besondere Besucher: Die Dreamnight im Zoo Neuwied

Neuwied. An dieser Aktion nehmen weltweit über 250 zoologische Einrichtungen in 36 Ländern teil und öffnen nach Ende der ...

Klima, Krieg, Corona: Aufwachsen im Krisenmodus - Kreisjugendämter laden zur Info-Veranstaltung

Kreisgebiet/Vallendar. Kindertagesstätten und Schulen berichten von einer Zunahme von Impulsdurchbrüchen gegen Fachkräfte ...

Fast 30 Millionen Schulden weniger: Kreis Neuwied profitiert von Landesmitteln

Neuwied. Justizminister Herbert Mertin erklärte bei der Übergabe des Bescheides an Landrat Achim Hallerbach: "Das Land übernimmt ...

Cannabis-Kontrollen: Neuwieder Stadtvorstand ist sauer - "Wir sollen es ausbaden!"

Neuwied. "Ein Schlag ins Gesicht!", legt er nach und unterstreicht: "Es kann nicht sein, dass Bund und Land sich wieder einmal ...

Premiere in der Kiddi-Ambulanz im DRK Krankenhaus Neuwied

Neuwied. Hierzu wurde sie mit einem Mikrofon ausgestattet, mit dem sie über eine Hör-Anlage besser mit den Kindern kommunizieren ...

Öffentlichkeitsfahndung nach Taschendieben in Neuwied und Andernach

Neuwied/Region. Am 8. November 2023 wurden im Modehaus Adler in Neuwied von bislang unbekannten Tätern, darunter mindestens ...

Weitere Artikel


Mit dem neuen Pfarrer erklingen wieder die Glocken

Niederbieber. Dass dies also am 1. Advent geschieht, hat natürlich einen besonderen Reiz. Aber es gibt noch einen weiteren ...

Plätzchenmarkt Großmaischeid am 7. Dezember

Großmaischeid. Gerade in einer Zeit, in der die Vermüllung der Meere durch Plastik ein großes Thema ist, möchte auch der ...

„Duck Tales“ und „Hexe Lilli“ sorgen für Abwechslung

Neuwied. Als Schmankerl zur aktuellen „Duckomenta“-Ausstellung in der Stadt-Galerie zeigen die Organisatoren am Mittwoch, ...

Mittwochs- und Samstagswanderer: Landskrone und Tuffsteinweg

Neuwied. Wanderung zur Landskrone
An der vorderen Ahr stellt die Landskrone eine markante Erhebung dar. Auf dem Berg befinden ...

Erlös des Spielefestes in Torney geht an Marienschule Neuwied

Torney. Die Spende erhält in diesem Jahr die Marienschule in Neuwied. Damit soll das Gartenprojekt unterstützt werden und ...

"Unerhört" begeisterte im Neuwieder Bootshaus

Neuwied. Was die 13 Herren da in einem zweistündigem Programm zu Gehör brachten, dabei exzellent am Klavier von Elisabeth ...

Werbung