Werbung

Nachricht vom 20.11.2019    

Bären empfangen Hamm zum Topspiel

Tabellenzweiter gegen Tabellendritter, Halbfinalist gegen Vizemeister von 2018/19: Der EHC „Die Bären" 2016 empfängt am Freitagabend ab 20 Uhr mit den Eisbären aus Hamm seinen direkten Verfolger zum Topspiel in der Eishockey-Regionalliga West im Neuwieder Icehouse. Vier Punkte beträgt aktuell der Vorsprung des Teams von Carsten Billigmann – die Lücke soll nicht kleiner werden.

Tobias Etzel (links) sitzt am Freitag gegen Hamm seine Sperre ab. Er wird den Bären nicht zur Verfügung stehen. Foto: Verein

Neuwied. Bei in der Regel zwei Partien pro Wochenende werden im Laufe einer langen Eishockeysaison zwangsläufig auch Ausfälle ein Thema. Das bekommen momentan beide Mannschaften zu spüren. Bei den Gästen zog sich Top-Verteidiger Michal Spacek genauso wie Neuwieds Knut Apel einen Bruch der Mittelhand zu, die Bären mussten am Sechs-Punkte-Wochenende mit den beiden Siegen gegen Dinslaken (8:4) und Ratingen (3:1) auf gleich vier Spieler verzichten.

„Wir müssen abwarten, wie die personelle Situation am Ende aussieht. Manche Entscheidung wird möglicherweise auch erst kurzfristig feststehen", sagte Billigmann zu den Verletzungen von Schlussmann Justin Schrörs und Kapitän Stephan Fröhlich. Zudem wurde Maximilian Herz zuletzt bei seinem personell ebenfalls gehandicapten Förderlizenz-Verein Herne in der Oberliga benötigt. Definitiv fehlen wird der gesperrte Tobias Etzel, der gegen Ratingen eine Spieldauer-Disziplinarstrafe kassierte.

Ausfälle hin, Ausfälle her: Neuwied bewegt sich auch angeschlagen dank eines ausgeglichenen Kaders auf Regionalliga-Top-Level. Keeper Felix Köllejan hat aktuell zum Beispiel den besten Gegentorschnitt der Liga aufzuweisen, und die Umstellung der Reihen zeigte in den beiden zurückliegenden Partien ebenfalls keine negativen Auswirkungen. „Die neue Formation mit Jeff Smith, Sam Aulie und Maximilian Wasser hat in beiden Partien richtig Betrieb gemacht", betont Billigmann. Smith sammelte am Wochenende sieben, Wasser vier und Aulie sechs Scorerpunkte.



Gegner Hamm verlor zwar am Sonntag sein Inter-Regio-Cup-Spiel gegen Geleen, holte in der Liga zuvor aber sechs Siege aus sieben Partien. Billigmann: „Sie haben den etwas problematischen Saisonstart hinter sich gelassen. Ich erwarte eine offene, spannende Begegnung. Ich appelliere auch an die Fans, die Mannschaft in der Halle zu unterstützen. Ohne Unterstützung geht es gegen Hamm nicht."

Am Sonntag geht's für den EHC beim Neusser EV weiter (Spielbeginn: 20 Uhr). Bereits zum vierten und wahrscheinlich letzten Mal in dieser Saison trifft Neuwied auf den Tabellenletzten, der kaum Chancen haben dürfte, noch die Zwischenrunde zu erreichen. „Wir wollen in jedem unserer Spiele das Beste rausholen und unsere Gegner ärgern", schildert NEV-Trainer Daniel Benske das Ziel seiner Mannschaft. „Gegen Neuwied haben wir das bislang trotz der drei Niederlagen genauso gut hinbekommen wie am Sonntag in Diez." Beim Tabellenführer musste sich Neuss nur knapp mit 2:3 beugen.





Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bären empfangen Hamm zum Topspiel

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Deichstadtvolleys in Stuttgart überfordert - 3:0 Niederlage

Neuwied/Stuttgart. Ein Neuwieder Fan hatte sich im Vorfeld der Begegnung der Mühe unterzogen, die Bundesligaerfahrung beider ...

Novemberblues … bei den Deichstadtvolleys

Neuwied. Es war ein kühler, unfreundlicher Novembertag, das Spiel der Gastgeberinnen trug auch nicht dazu bei, der etwas ...

Erfolgreiches Tennisjahr für den Rollitennis e.V. aus Windhagen

Windhagen. In der gemischten Erwachsenengruppe konnte sich Christian Burg mit 975 Punkten vor Dominik Lust (470 Punkte) behaupten. ...

Deichstadtvolleys: Rote Raben im Anflug auf Neuwied

Neuwied. In Rheinland-Pfalz ist die Eliteliga nur bei den Deichstadtvolleys zu genießen. Am Mittwoch, dem 30. November, präsentieren ...

Deichstadtvolleys verlegen LOTTO-Derby gegen Suhl

Neuwied. Grund für die Bitte um Verlegung war, dass der VfB Suhl LOTTO Thüringen kurz vor dem ursprünglichen Termin (17. ...

EHC Neuwied schlägt den Neusser EV mit 6:1 - trotz sieben Ausfällen

Neuwied. Der erste Spielabschnitt hat bei den Bären derzeit die Tendenz, ein Eingewöhnungsdrittel zu sein. Gegen Spitzenreiter ...

Weitere Artikel


Steigt AK-Land aus Geopark Westerwald-Lahn-Taunus aus?

Kreis Altenkirchen. Abschied aus dem Geopark Westerwald-Lahn-Taunus - Ja oder Nein? Diese Frage soll der Altenkirchener Kreistag ...

Einsatz gegen Jagdwilderei in der VG Puderbach

Oberdreis. Aus diesem Grund führte die Polizeiinspektion Altenkirchen mit Unterstützung der Polizeihubschrauberstaffel, technischer ...

Marius Spieß aus Woldert gewinnt Bundesentscheid

Woldert. Die Aufgaben der Finalrunde hatten es in sich: Ein vor der Eröffnung stehendes Hotel mit einem funktionierenden ...

Nikolauscafé sammelt Spenden für Kinderkrebshilfe Gieleroth

Gieleroth. Sabine und Ralf Weiß und ihre vielen ehrenamtlichen Helfer bewirten an allen drei Tagen ihre Gäste mit Waffeln, ...

Erwin Rüddel verspricht Zukunft ohne Funklöcher

Neuwied. Die Mobilfunkbetreiber müssen zukünftig 99 Prozent der Mobilfunkabdeckung sicherstellen. Die fehlende Abdeckung ...

Fit für die Abschlussprüfung Sommer 2020 – Kurse Januar 2020

Koblenz. Die Crashkurse der IHK-Akademie Koblenz e.V. helfen kaufmännischen Auszubildenden im letzten Ausbildungsjahr, die ...

Werbung