Werbung

Nachricht vom 18.11.2019    

Wieder Weihnachtsmarkt in der Kulturstadt Unkel

Mit dem „Unkel Winter-Wonderland“ läuten die Gastronomien „Fra Bartolo“ und „Ally Pally Bar“ ab dem 1. Adventswochenende und nach einem Jahr Abstinenz die Renaissance eines Weihnachtsmarktes in der Kulturstadt ein.

Tihomir „Tichi“ Zuparetsch (links) und Dirk Arnold möchten mit dem Unkel Winter-Wonderland den Gedanken eines Weihnachtsmarktes in der Kulturstadt wieder aufleben lassen. Foto: Thomas Herschbach

Unkel. Es bietet sich ein wunderschöner Anblick alle sind glücklich und wandern in einem Winterwunderland – was Doris Day und Dean Martin einst besungen haben und im Londoner Hyde Park alle Jahre wieder Wirklichkeit wird, soll auch in Unkel für heimelige weihnachtliche Vorfreude sorgen.

Entfalten wird sich der Winterzauber im Herzen von Unkel sowohl im Innen- wie im Außenbereich und dafür zimmert und werkelt Tihomir „Tichi“ Zuparetsch seit Wochen in seinem Anwesen in der Frankfurter Straße.

An verschiedenen Marktständen gibt es an allen vier Adventswochenenden jeweils von freitags bis sonntags allerlei Weihnachtliches und Adventliches zu finden und für diese Entdeckungsreise können sich die Besucher auch mit allerhand Kulinarischem in fester und flüssiger Weihnachtsform stärken. Wer nach einem passenden Weihnachtsbaum sucht, sollte hier ebenfalls fündig werden.

Währenddessen darf sich die ganz junge Generation bei bunter Kinderunterhaltung am Unkeler Winter-Wunderland erfreuen. Wie Veranstalter Tihomir „Tichi“ Zuparetsch ankündigt, könne sich das Unkel Winter-Wonderland -den entsprechenden Zuspruch vorausgesetzt- in den kommenden Jahren sogar noch vergrößern.

Ein Erfolg würde auch Stadtbürgermeister Gerhard Hausen freuen: „Wir begrüßen immer Initiativen die zum Kern unserer Stadt passen und unsere Kulturstadt bereichern. Wenn wir jetzt noch eine Garten- und Musikveranstaltung hinzubekommen würden, wäre ein neuer Event-Dreiklang perfekt“

In der literarischen Vorlage, die Pate für den Namen von „Tichis“ Herberge stand, enden die köstlichen Abenteuer des Fra Bartolo jedes Mal in Genüssen, die dem Leser das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen. Ein gutes Omen also für ein schönes „Unkel Winter-Wonderland“.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wieder Weihnachtsmarkt in der Kulturstadt Unkel

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


In VG Asbach ist ein weitere Corona-Fall dazugekommen

Die Pressestelle vermeldet am heutigen Mittwoch (15. Juli) einen weiteren Corona-Fall im Landkreis Neuwied. Er ist in der VG Asbach aufgetreten. Aktuell sind somit 13 Personen in aktiver Quarantäne. Die Summe aller Fälle im Kreis Neuwied liegt bei 228.


Region, Artikel vom 14.07.2020

Weiterer Corona-Fall im Kreis Neuwied

Weiterer Corona-Fall im Kreis Neuwied

Die Pressestelle vermeldet heute einen weiteren Corona-Fall im Landkreis Neuwied. Er ist in der VG Linz aufgetreten. Dort gab es bereits gestern einen Fall. Aktuell sind somit 12 Personen in aktiver Quarantäne.


Vereine, Artikel vom 15.07.2020

Kein Karneval 2020/2021 in Oberbieber

Kein Karneval 2020/2021 in Oberbieber

Aufgrund der unklaren Entwicklung der Corona Pandemie und den damit verbundenen nicht absehbaren Auflagen bezüglich öffentlicher Veranstaltungen haben sich die Karnevalsfreunde 1969 Oberbieber e.V. (KFO) schweren Herzens dazu entschlossen, die Session 20/21 abzusagen. Das Kinderprinzenpaar mit Gefolge verschiebt seine Regentschaft um ein Jahr.


Demuth: Karnevalsvereine brauchen Rechtssicherheit für Session

Ellen Demuth fragte bei der Landesregierung nach: "Planung und Organisation von Karnevalsveranstaltungen in der Corona-Krise". Die Fragen stellte Ellen Demuth auf vielfache Bitten von Karnevalsvereinen an die Landesregierung in Mainz, nun liegt die Antwort des Gesundheits-Ministeriums vor.


Region, Artikel vom 15.07.2020

Gefahren durch Starkregen minimieren

Gefahren durch Starkregen minimieren

INFORMATION | Insbesondere in den Sommermonaten kommt es in Verbindung mit Unwettern oder Gewitter immer häufiger zu Starkregen. In kurzer Zeit mehren sich dann die Einsätze für die Feuerwehren. Doch viele Schäden können mit einfachen Mitteln verhindert werden.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Klara trotzt Corona, XXXVII. Folge

Kölbingen. 37. Folge vom 16. Juli
In der geöffneten Haustür des kleinen Pfarrhauses stand ein gepackter schwarzer Trolli.

„Wie ...

Schlosstheater: Vorverkauf für neue Spielzeit 2020/ 2021 startet

Neuwied. Wenzel ist sich sicher „dass Theater besonders in diesen Zeiten essentiell ist.“ Denn „Wir bearbeiten relevante ...

Mit einem Experten auf Raiffeisens Spuren in Heddesdorf

Neuwied. Ein Experte erwartet die Teilnehmer am Sonntag, 2. August, um 14 Uhr am Raiffeisen-Denkmal gegenüber dem Roentgen-Museum. ...

Viele Bäume zieren das Neuwieder Roentgen-Museum

Neuwied. Corona-bedingt entfiel eine offizielle Eröffnung mit vielen Menschen, doch die interessierten Besucher freuen sich ...

Kulturstadt stellt Weichen für touristische Perspektiven

Unkel. Mitte Juli wird sich der Ausschuss für Tourismus und Städtepartnerschaft unter der Leitung von Stadtbürgermeister ...

Manos kommt ins Bootshaus Neuwied

Neuwied. Der Gitarrist und Sänger Klaus Mäurer ist seit mehr als 30 Jahren ein Garant für meisterliche Flamenco-Musik. Er ...

Weitere Artikel


Großmaischeid feiert in 2020 wieder Sommerkarneval

Großmaischeid. Ab Montag, den 18. November startet der Vorverkauf für die beiden Mega-Events während der Festtage. Sichern ...

Christmarkt in Dierdorf mit umfangreichem Programm

Dierdorf. Der TUS Dierdorf veranstaltet in diesem Jahr den 5. “Adventslauf”. Start des ersten Laufes ist um 12 Uhr am Schlossweiher. ...

Abschlussübung der Jugendfeuerwehr VG Asbach

Asbach. Gegen 15 Uhr besetzten die Jugendlichen die Einsatzfahrzeuge und dann ging es in den Buchholzer Ortsteil Wallroth. ...

Das Leben mit einer neurologischen Krankheit: Morbus Parkinson

Dierdorf. Dr. med. Benjamin Bereznai, PhD, Chefarzt der Neurologie im Evangelischen Krankenhaus Dierdorf/Selters richtet ...

Holzbachfrösche in Dierdorf feiern Erntedankfest

Dierdorf. Von Lauch bis Süßkartoffel war alles dabei. Die kleineren Kinder haben ein leckeres Bauernbrot gebacken, während ...

Keine Siege für Ellinger-Teams

Straßenhaus. Zu Beginn der zweite Halbzeit geriet die erste Garnitur sogar in Rückstand, welchen Marc-Fabian Becker aber ...

Werbung