Werbung

Nachricht vom 16.11.2019    

„Bürger helfen Bürgern“ – Verein in Linz gegründet

„Es ist immer wieder beeindruckend, mit welchem Engagement und persönlichem Aufwand viele unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger ehrenamtlich aktiv sind. Insbesondere im sozialen Bereich ermöglicht dieser Einsatz von Menschen für Menschen eine Verbesserung der Lebensqualität. Vor allem ältere Menschen sowie Alleinerziehende oder benachteiligte Jugendliche stehen dabei im Fokus der Ehrenamtsarbeit in der Verbandsgemeinde Linz“, erklärt Bürgermeister Hans-Günter Fischer.

Foto: Seniorenbüro

Linz. Ehrenamt brauche aber auch finanzielle Mittel und zukunftsfeste Strukturen, um attraktiv zu sein und nachhaltig wirken zu können. So hat Fischer gerne die Initiative des Seniorenbeirats der Verbandsgemeinde Linz aufgegriffen, um mit dessen Unterstützung einen zukunftsorientierten Weg einzuschlagen.

Mit der Gründung des Vereins „Bürger helfen Bürger“ soll es zukünftig möglich werden, ehrenamtliches soziales Engagement auch mit einer kleinen Aufwandspauschale zu entlohnen. Ziel ist es - wie beispielsweise im Sport bereits üblich - mehr Bürgern den Einsatz für das Gemeinwohl zu ermöglichen und damit auch mehr bedürftigen Menschen ein Hilfsangebot zu schaffen, das ihr Leben erleichtert.

Die Rechtsform des gemeinnützigen Vereins schafft die Rahmenbedingungen, um das soziale Engagement in der Verbandsgemeinde Linz unter einem Dach zu bündeln. Dieser Schritt erleichtert die Beantragung von Landes-, Bundes- und Europazuschüssen.

Mehr Attraktivität für freiwilliges Engagement und ein deutlich erweitertes Hilfsangebot, darum geht es den Initiatoren. „Bürger helfen Bürgern“ wird die zentrale Anlaufstelle für Hilfesuchende und ehrenamtlich Interessierte in der Verbandsgemeinde Linz sein. „Selbstverständlich unterstützt die Verbandsgemeinde mit vollem Engagement die Aktivitäten des Vereins“, betont der Bürgermeister der Verbandsgemeinde.

Ziel des Vereins ist, bedürftigen Bürgern, die Hilfe in der Wohnung oder im Garten, beim Besuch des Arztes oder einer Behörde, beim Ausfüllen von Formularen oder Problemen mit dem Computer benötigen, für diese Dienste ehrenamtliche Helfer zu vermitteln. Das gleiche gilt für Alleinerziehende, die beispielsweise Unterstützung in der Kinderbetreuung oder Lernhilfen für die Kinder benötigen. Auch benachteiligten Jugendlichen auf der Suche nach Lebensperspektiven soll künftig stärker geholfen werden. Der Aufwand wird gegen ein geringes sozialverträgliches Entgelt abgerechnet. Eine Konkurrenz zu den Angeboten anderer Dienstleister besteht nicht.



Gemeinsam mit rund 20 Ehrenamtlern aus der Region Linz sowie dem Seniorenbeirat wurden in einem längeren Prozess die Aufgaben, die Struktur und die Satzung entwickelt. Auf einer konstituierenden Sitzung wurde der Vorstand gewählt. Einstimmig wählten die Mitglieder Wolfgang Kleine zum Vorsitzenden, Dr. Bruno Kirchhof zum Stellvertreter sowie Renate Pepper, Ulrich Mattick und Josef Schmaus zu Beisitzern des Vorstands.

„Wir gehen mit viel Optimismus und Tatendrang an die Arbeit“, so der frischgewählte Vorsitzende Wolfgang Kleine. „Bürger helfen Bürgern“ soll ein Angebot an alle ehrenamtlich Interessierten sein, unter verbesserten Bedingungen aktiv zu werden.“ Vor allem aber auch Menschen, die unsere Hilfe in Anspruch nehmen wollen, seien herzlich eingeladen, Kontakt mit dem Verein aufzunehmen.

„Besonders die Initiative und das Engagement des Seniorenbeirats ist bei der Gründung von „Bürgern helfen Bürgern“ hervorzuheben“, so Fischer. „Gemeinsam ist uns ein entscheidender Schritt in Richtung Stabilisierung und Modernisierung des Ehrenamtes gelungen. Dazu zählen bessere Rahmenbedingungen für ehrenamtlich Engagierte und ein starkes Angebot für alle, die der Unterstützung bedürfen.“

Wer Interesse an einer Mitgliedschaft oder Mitarbeit bei Bürger helfen Bürgern hat, ist herzlich eingeladen sich an Klaus Krumscheid in der Verbandsgemeindeverwaltung zu wenden: Telefonisch 02644-560159 oder via E-Mail klaus.krumscheid@vg-linz.de.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Linz am Rhein auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: „Bürger helfen Bürgern“ – Verein in Linz gegründet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 06.05.2021

Fahndung: 15-Jährige aus Neuwied wird vermisst

Fahndung: 15-Jährige aus Neuwied wird vermisst

Die Polizei Neuwied sucht die 15-jährige Lea Emmerich aus Neuwied, die seit Dienstag, den 4. Mai 21, ab 14:30 Uhr, vermisst wird.


Corona: Schulen und Kitas aus heutiger Sicht ab Montag wieder offen

Im Kreis Neuwied wurden am 5. Mai insgesamt 29 neue Coronafälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 7.704 an. Leider gibt es einen weiteren Todesfall zu vermelden: Gestorben ist ein 94-jähriger Mann aus Heimbach-Weis.


Deichuferpromenade: Chance für mobile Gastronomie

Die neu gestaltete Deichuferpromade erfreut sich wachsender Beliebtheit. Um die Attraktivität noch zu steigern, möchte die Stadtverwaltung dort Spaziergängern, Radfahrern und Flaneuren neben dem Biergarten ein weiteres gastronomisches Angebot machen.


Betrüger rufen Bürger wegen Grundsteuer in Neuwied an

Die Stadtverwaltung Neuwied stellt klar: Es sind keine Mitarbeiter unterwegs, die Wohnungen und Grundstücke vermessen wollen.


Region, Artikel vom 05.05.2021

Erste Umstellung auf H-Gas erfolgt

Erste Umstellung auf H-Gas erfolgt

Erfolgreicher Schalttermin: Die ersten Orte sind mit H-Gas versorgt. Teile des Erdgasnetzes im Kreis Neuwied sind auf die neue Gasqualität umgestellt.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


KSC Puderbach ist offizielles Corona Schnelltestzentrum

Puderbach. Ab sofort kann jeder Bürger/jede Bürgerin im KSC Puderbach offizielle Corona Schnelltests erhalten. Um sich testen ...

Der Luchs – ein heimlicher Waldbewohner kehrt zurück

Mainz. Denn wie das Sprichwort "Ohren wie ein Luchs" schon sagt, sind die Tiere äußerst hellhörig und vorsichtig. Dazu kommt, ...

Die Birke ist mehr als ein Maibaum

Quirnbach. Die Birke verkörpert dabei Hoffnung und Aufbruchsstimmung in das neue Sommerhalbjahr. In gleicher Weise sollte ...

Hohe Akzeptanz für Wölfe in Deutschland

Berlin/Holler. Seit dem Jahr 2000 leben wieder Wölfe in Deutschland. War der Nachweis des ersten Rudels in Sachsen noch eine ...

Heimat für Hummel, Igel und Meise: Kleine Gärten, große Wirkung

Mainz/Koblenz. Die Gartensaison ist eröffnet – und gerade in dieser Zeit können sich wohl alle Menschen glücklich schätzen, ...

SV Windhagen: Laufen für einen guten Zweck

Windhagen. Die aktuellen Bestimmungen und die Entwicklung der Corona-Pandemie lässt noch nicht hoffen, dass wir schnell in ...

Weitere Artikel


Stoptanz in Turnhalle war Lieblingsspiel bei AWO-Ferienfreizeit

Neuwied. Das Lieblingsspiel in der Turnhalle war "Stoptanz". Man konnte erleben, dass auch die Jungs sich sehr für das Tanzen ...

St. Georg Schützenbruderschaft feierte St. Martin

Irlich. Auch in diesem Jahr konnten die Schützenschwestern und -brüder wieder 400 Brezeln an die Kinder im Ort verschenken. ...

Digitale Lösungen für die Region gesucht

Koblenz. R56+ hat es sich zur Aufgabe gemacht, aktiv für den Wirtschafts- und Bildungsstandort sowie die besondere Lebensqualität ...

Schlosstheater Neuwied zeigt Floh im Ohr mit Kalle Pohl

Neuwied. Temporeich, actiongeladen, wunderbar anzüglich und zweideutig werden hier Doppelmoral und Dekadenz entlarvt und ...

Windhagener Bürgerstiftung unterstützt den Karneval

Windhagen. Mit Hilfe des Förderbetrags wurde den Karnevalisten die Anschaffung des neuen Bühnenbildes im Forum, auf dem Highlights ...

8:4-Sieg: Bären finden den Torriecher wieder

Neuwied. Diesen Tabellenplatz wird der EHC auch über das Heimspiel am Sonntagabend ab 19 Uhr gegen die Ratinger Ice Aliens ...

Werbung