Werbung

Nachricht vom 15.11.2019    

Harald Schwer feiert 25-jähriges Dienstjubiläum bei Stadt Neuwied

Seit 25 Jahren ist Harald Schwer im öffentlichen Dienst beschäftigt, davon 23 Jahre bei der Stadtverwaltung Neuwied. Der Sozialpädagoge begann in der offenen mobilen Jugendarbeit und wechselte später in die Jugendhilfeplanung.

Foto: Stadt Neuwied.

Neuwied. Die meisten dürften Harald Schwer aber als „Planer der Spielplätze“ aus der Spielleitplanung kennen. Sobald ein Um- oder Neubau eines Spielplatzes ansteht, trommelt Harald Schwer die ortsansässigen Kinder und ihre Eltern zusammen, um gemeinsam herauszufinden, was der Platz in Zukunft alles bieten sollte. Diese Wünsche setzt er dann gemeinsam mit dem Bauamt unter Berücksichtigung des finanziellen Budgets um.

So sind im letzten Jahrzehnt mit ganz viel Herzblut und Leidenschaft tolle Orte entstanden, an denen die Kids toben, klettern und rutschen können, und in Zukunft werden noch weit mehr hinzukommen. Statt einer Spielplatzeröffnung konnte Harald Schwer (auf dem vorstehenden Foto 2. von links) jetzt aber erst einmal sein 25-jähriges Dienstjubiläum mit seinem Bauamts-Pendant Nicolas Siebke, Bürgermeister Michael Mang, Personalratsvorsitzendem Jörg Hergott, Amtsleiter Wolfgang Hartmann und Fachbereichsleiterin Anja Piquardt feiern.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Harald Schwer feiert 25-jähriges Dienstjubiläum bei Stadt Neuwied

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Neuwied wird wieder ein kleines Stück ansehnlicher

Neuwied. Nach der Bekanntgabe des Fotowettbewerbes gingen insgesamt 79 Fotos von 26 Bürgern bei der Stadtverwaltung ein, ...

Blank bleibt Vorsitzender der CDU Heimbach-Weis/Block

Heimbach-Weis. Neu an der Seite von Markus Blank als weiterer stellvertretender Vorsitzender ist Philipp Ley. „Wir freuen ...

SPD-Stadtratsfraktion fordert Konzept zum Schutz bei Starkregenereignissen

Neuwied. „Hier betrafen die Problemlagen nicht die Bachläufe, so dass eine konzeptionelle Betrachtung der Bachläufe allein ...

Die FWG Melsbach lud zum 7. Kartoffelfest

Melsbach. Bei dem stimmungsvollen Fest konnten die Besucher regionale Köstlichkeiten wie Kribbelchen, Döppekoche und Kartoffelsuppe ...

CDU Vorstand und Fraktion tagten gemeinsam in Neustadt

Neustadt. Diese Bilanz war unter anderem auch möglich, da die CDU Fraktion mit seinem Fraktionssprecher Jürgen Schmied und ...

FDP will durch Klimaschutz neue Schulen, Schwimmbäder und Straßen bauen

Neuwied. „Die Kommunen erhalten damit neuen finanziellen Spielraum für Investitionen vor Ort.“ Für die chronisch klammen ...

Weitere Artikel


B 413 in Kleinmaischeid wahrscheinlich ab 7. Dezember wieder frei

Kleinmaischeid. Im Anschluss an die Sanierung der Kreisstraße wird aktuell die Bundesstraße (Hauptstraße) in der Ortsdurchfahrt ...

Weihnachtsmarkt im Herzen der Linzer Altstadt

Linz. Der stimmungsvolle Linzer Weihnachtsmarkt lockt an allen vier Adventswochenenden, von Freitag bis Sonntag, Besucher ...

Ein Mann sieht Rot – Abendvortrag im Monrepos

Neuwied. Mit dem Themenwochenende „Ein Traum in Rot“ startet das Monrepos am 23. und 24 November in die Weihnachtszeit. Neben ...

Kulturstadt Unkel will Umfeld am Bahnhof neu gestalten

Unkel. Die Stadt Unkel will den Bereich am und vor dem Bahnhof im Rahmen des Städtebauförderprogramms „Historische Stadtbereiche“ ...

Altes Rathaus in Engers erstrahlt in neuem Glanz

Neuwied. Dementsprechend froh ist Mang: „Ich freue mich darauf, dass das sanierte Gebäude von den Engersern wieder mit Leben ...

Bahnlärm-Gegner demonstrieren seit sieben Jahren am Bahnhof Neuwied

Neuwied. In Vertretung von Franz Breitenbach, dem Vorsitzenden der BI Bad Hönningen, begrüßte Erich Schneider den Landtagsabgeordneten ...

Werbung