Werbung

Nachricht vom 12.11.2019    

Tag des Theaters an der Alice-Salomon-Schule

Am 5. November führte die Alice-Salomon-Schule Linz/Neuwied unter der Leitung von Dr. Thomas Schweikert einen Tag des Theaters durch. Ziel des Tages war zum einen, dass Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen gemeinsam Theater spielen, zum anderen sollte aber auch die Bedeutung des Theaterspiels gerade für beeinträchtigte Menschen hervorgehoben werden.

Peter Radtke. Fotos: pr

Linz. Hierfür wurde der prominente Autor, Regisseur und Schauspieler Dr. Peter Radtke, der selbst mit einer Beeinträchtigung lebt, zu einem Vortrag eingeladen.

Am Vormittag wurde das gemeinsame Theaterspiel im Rahmen einer Improvisations-Theater-Show, die der Neuwieder Bildungsgang der Heilerziehungspflege organisierte und durchführte, probiert. Beeinträchtigte und nicht beeinträchtigte Menschen ganz unterschiedlichen Alters spielten gemeinsam Theater, in dem sie eine Reihe von theaterpädagogischen Improvisationsaufgaben auf der Bühne in gemischten Gruppen gemeinsam lösten. So wurden etwa Fantasiegeschichten spontan vorgetragen oder kleinere Theaterstücke in kurzer Zeit inszeniert und dem Publikum der vollbesetzten Aula vorgespielt.

Zwischen den einzelnen Improvisationsaufgaben bekamen beeinträchtigte und nicht beeinträchtige Künstler die Möglichkeit, auf der Bühne aufzutreten. Hier wurden Lieder gesungen und gespielt, Gedichte vorgetragen und sogar Zaubertricks vorgeführt. Die Improvisations-Theater-Show machte allen Beteiligten und Zuschauern große Freude und zeigt, welch schöpferische und verbindende Kraft Theater haben kann. In diesem Sinne überschreitet Theater Grenzen in und zwischen uns.

In diese Richtung stieß auch der Vortrag des beeinträchtigten Künstlers Dr. Peter Radtke zum Thema „Beeinträchtigung und Theater“, der extra aus München angereist war. Sein spannender und teils biografisch motivierter Vortrag machte deutlich, dass gerade das Theaterspielen beeinträchtigten Menschen die Möglichkeit bietet, ihre Stärken und kreative Potentiale zu entfalten und auszuleben, was für viele beeinträchtigte Menschen in unserer gedanklich sowie baulich immer noch nicht barrierefreien Gesellschaft leider oft nicht der Fall ist.

In besonderer Weise sei an dieser Stelle auch der Christiane-Herzog-Schule Neuwied zu danken, die für die Veranstaltung der Alice-Salomon-Schule ihre barrierefreie Aula zur Verfügung stellte.

Der Tag des Theaters ist im Ganzen als ein großer Erfolg anzusehen, denn er hat die unterschiedlichsten Menschen zusammengeführt, voneinander lernen lassen und gemeinsame schöne Erlebnisse geschaffen.

An der Alice-Salomon-Schule Linz/Neuwied nehmen künstlerische Ausdrucksformen und vor allem das Theater überhaupt einen besonderen Stellenwert ein. Davon können sich alle Interessierten auch am Tag der offenen Tür der Alice-Salomon-Schule am Standort Linz überzeugen, der im kommenden Jahr am 1. Februar 2020 unter dem Motto „Alice-Salomon-Schule – die Kulturschule“ stattfindet.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Linz am Rhein auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Tag des Theaters an der Alice-Salomon-Schule

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Wirtschaft, Artikel vom 28.01.2020

Forstamt Dierdorf: Fichtenbrennholz als Alternative

Forstamt Dierdorf: Fichtenbrennholz als Alternative

Aufgrund der Trockenheit der letzten zwei Jahre und den daraus folgenden Massenvermehrungen des Borkenkäfers, verschärft der Klimawandel das Tempo in Sachen Waldumbau erheblich. Wegen der Bündelung der Arbeitskräfte an die Aufarbeitung der Kalamitätsflächen ist das Brennholzangebot an Laubholz in diesem Jahr sehr gering, was durch das erhöhte Aufkommen an Nadelholz kompensiert werden kann.


Vereine, Artikel vom 28.01.2020

11. Nostalgiesitzung des KC Weeste-Näh OHO

11. Nostalgiesitzung des KC Weeste-Näh OHO

Am 25. Januar um 20:11 Uhr zogen Prinz Heiko vom Weiser Bach und Prinzessin Sandra vom Pflegefach, mit Hofstaat, Garde, Verein, Funken, Tanzmädels und Jugendgarde, ins vollbesetzte KuJu, im Ortsteil Gierenderhöhe, ein.Über 100 Aktive begrüßte Sitzungspräsident Axel Born auf der Bühne mit einem dreifachen „Weeste Näh“.


Kaminbrand in Großmaischeid löst Großeinsatz der Feuerwehr aus

Kurz von halb fünf Uhr am Montag, den 27. Januar schrillen die Melder bei den Kräften der Feuerwehren Dierdorf und Großmaischeid. Gemeldet ist durch die Leitstelle Montabaur ein Gebäudebrand mit Menschenrettung. Auch das mitalarmierte DRK eilt zur Einsatzstelle.


Wirtschaft, Artikel vom 28.01.2020

SWN bauen E-Carsharing in Neuwied weiter aus

SWN bauen E-Carsharing in Neuwied weiter aus

Das Elektromobil-Carsharing der Stadtwerke Neuwied (SWN) startete in 2018 mit zwei Fahrzeugen. Nun wurden sechs weitere Elektro-Fahrzeuge beschafft und so die Standorte innerhalb von Neuwied erweitert. Parallel dazu erfolgte der Ausbau der Ladeinfrastruktur. SWN selbst nutzt seit 2012 zunehmend Erdgas- und Elektrofahrzeuge. Derzeit sind es 15.


Sportlerheim in Raubach war bis auf den letzten Platz gefüllt

Am vergangenen Sonntag (26. Januar) hatten sich wieder die Raubacher und zahlreiche Besucher im Sportlerheim in Raubach zum inzwischen schon Tradition gewordenen Schlachtfest eingefunden. Viele brachten den ausgedienten Weihnachtsbaum mit und verbrannten ihn im Austausch gegen den echten Westerwälder Kümmel. Auch Verbandsbürgermeister Volker Mendel ließ es sich nicht nehmen, beim Schlachtfest vorbeizuschauen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Hallensportfest und Sportlerehrung des TuS Dierdorf

Dierdorf. Schnell Laufen - weit Springen - weit Werfen hieß die Devise. Alle Kinder und Schüler gaben ihr Bestes und strengten ...

Neuwieder Jugendliche diskutieren über Klimaschutz

Neuwied. Hergert, Gründer der Koblenzer Ortsgruppe von „Scientists for Future“, setzt sich seit Längerem intensiv mit dem ...

Wandern über die Höhen von Bad Hönningen

Neuwied. Auf der elf Kilometer langen Wanderstrecke, die durch herrlichen Wald, über weite Felder und durch Weinberge verlief, ...

Im Jugendinternetcafé ist für jeden was dabei

Bendorf. Der offene Treff "An der Seilerbahn 1" ist Rückzugsmöglichkeit, Treffpunkt und Ort der Begegnung. Elvira Wagner ...

Interview (Teil 2) mit Reiner Meutsch: „Ich vergeude keine Zeit für dummes Gelaber“

Inzwischen gehören Auftritte in höchsten Politikerkreisen und in der High Society zum tagtäglichen Brot - nach wie vor mit ...

Ein Kulturjahr voller Höhepunkte

Bendorf. In der übersichtlichen Aufstellung von Januar bis Dezember sind etablierte Veranstaltungen wie die Bendorfer Marktmusik ...

Weitere Artikel


Karnevalseröffnung in Neuwied mit der kölschen Band "RhingBloot"

Neuwied. Nach einem Umzug vom Luisenplatz über die Mittelstraße und Heddesdorfer Straße zur VHS durch die Garden der angeschlossenen ...

Ehrungen beim Patronatsfest der Schützenbruderschaft Roßbach

Roßbach. Präses Pastor Marco Hartmann zelebrierte zum Auftakt des Patronatsfestes, musikalisch begleitet vom Kinder- und ...

Unkeler Initiativkreis Wider das Vergessen - Begegnung gegen Extremismus

Unkel. Und doch: Um den nächsten extremistischen Anschlag zu vermeiden, reicht es nicht aus, einmal im Jahr „Nie wieder“ ...

SG Anhausen holt 7 Mal Gold beim 8. Holzbachtal-Cup in Puderbach

Anhausen. Das Turnier ist mit rund 140 Startern aus ganz Deutschland ein Turnier, bei dem man sehr gut erste Kampf-Erfahrungen ...

Stadt Bad Honnef kümmert sich um Barrierefreiheit

Bad Honnef. Auch wenn ein Kinderwagen geschoben wird, ist es gut,
wenn der Weg geebnet ist. Bürgermeister Otto Neuhoff ...

Grüner Bürgermeisterkandidat Holger Zeise stellt sich Fragen der Bürger

Unkel. „Ich habe wertvolle Anregungen erhalten und konnte vielen Bürgern meine Ideen für die Verbandsgemeinde nahebringen“, ...

Werbung