Werbung

Nachricht vom 11.11.2019    

Letzte Demo 2019 von Pulse of Europe

Zur letzten Demo in diesem Jahr hatte Pulse of Europe Neuwied für Samstag, 9. November, einem für die deutsche und europäische Geschichte denkwürdigen Datum, eingeladen.

Foto: pr

Neuwied. Das Jahr geht zu Ende, die politischen Herausforderungen bleiben: Brexit, Klimawandel, Flüchtlingskrise und rechte Gewalt waren und sind bestimmende Themen in ganz Europa. „Wir denken selten an das was wir haben, aber immer an das was uns fehlt". Mit diesem Zitat von Arthur Schopenhauer gingen die Veranstalter der Frage nach, warum es uns Europäern immer wieder schwerfällt, die Einzigartigkeit der europäischen Einheit, die uns seit 70 Jahre Frieden und Wohlstand erhält, anzuerkennen.

Die Demoteilnehmer diskutierten die Ziele der politischen Agenda europäischer Politik in den kommenden Jahren: zum Beispiel Senkung der Schadstoffemissionen bis 2030 um mindestens 50 Prozent, Initiativrecht für das Europäische Parlament, europäische Arbeitslosenrückversicherung, Euro-Zonen-Budget, neuer Pakt für Asyl und Migration, objektive Prüfberichte über die Einhaltung von Beschlüssen in allen Mitgliedsstaaten („Rechtsstaats-TÜV“) mit Ahndung von Verstößen durch Kürzung von Fördergeldern.

Alles dies seien ambitionierte politische Vorhaben, die auf Zustimmung stießen. Das Prinzip der Einstimmigkeit im Abstimmungsverfahren des Europäischen Rates stehe aber der Umsetzung zum Beispiel in Fragen der Außen - und Sicherheitspolitik, den Bürgerrechten und der Harmonisierung der nationalen Rechtsvorschriften entgegen. Der Ersatz durch ein Mehrheitswahlrecht solle die Umsetzung politischer Vorhaben ermöglichen und beschleunigen.

Frau von der Leyen will die Stärken der Europäischen Union in der Welt offensiv zur Geltung bringen. Aus Sicht der Demoteilnehmer einverstanden, denn so sei die Gemeinschaft auch in Zukunft Garant für gemeinsame Lösungen drängender politischer Probleme unserer Zeit. Weniger „first“ aber „weltoffen, zuverlässig und kompetent“ !

Pulse of Europe Neuwied schloss seine Veranstaltungen für 2019 ab und dankte allen Demo -Teilnehmern herzlich für das erwiesene Engagement und den Beitrag zur lebendigen Demokratie! Die Europäische Union sei das demokratische Leuchtfeuer in einer autokratisch und egoistisch gewordenen Welt. Deshalb werden die Veranstalter den Ewiggestrigen nicht die Straße überlassen und versprachen, dass Pulse of Europe Neuwied sich auch im kommenden Jahr mit Demos, Kundgebungen und weiteren proeuropäischen Veranstaltungen zurückmelde. Vive l' Europe! (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Letzte Demo 2019 von Pulse of Europe

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Feuerwehren der VG Dierdorf und Puderbach zweifach gefordert

Für die Einsatzkräfte der Feuerwehren Dierdorf und Puderbach war es am Mittwoch ein anstrengender Tag. Um 14.30 Uhr kam für die Puderbacher Feuerwehr der Einsatz mit dem Stichwort Hilfeleistung „Kläranlage Hölzchens Mühle – Wasser läuft in Bach“. Um 16.34 Uhr wurde der Feuerwehr der Brand eines Anwesens am Ortsrand von Großmaischeid gemeldet.


BMW knallt auf hinter Pannenfahrzeug stehenden PKW – ein Schwerverletzter

Am Mittwoch, 22. Januar um 6:51 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße 42 in Neuwied ein schwerer Verkehrsunfall. Ein BMW-Fahrer hatte ein Pannenfahrzeug und einen dahinter stehenden Polo zu spät erkannt und verursachte einen Unfall. Der Polofahrer wurde dabei schwer verletzt.


Feuerwehren Dierdorf und Großmaischeid zum dritten Mal gefordert

VIDEO | Etliche Kameraden der Feuerwehren waren noch im Gerätehaus und hatten gerade die Spuren der Einsätze auf der Kläranlage Hölzchens Mühle in Puderbach und dem Brand in Großmaischeid beseitigt, als am Mittwoch, den 23. Januar um 22.39 Uhr erneut die Melder schrillten. Gemeldet ein Dachstuhlbrand in der Stebacher Straße in Großmaischeid.


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeträge abschaffen

Die rheinland-pfälzische Ampel-Koalition will die umstrittenen einmaligen Straßenausbaubeiträge abschaffen. Das berichtet der Landesdienst der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch. Demnach stellten SPD, FDP und Grüne Details eines Entwurfs zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes vor.


FDP zeichnet Ingrid Runkel und Ulrike Puderbach aus

Der FDP-Amtsverband Rengsdorf-Waldbreitbach hat die Kommunalpolitikerin Ingrid Runkel und die Autorin Ulrike Puderbach für ihren Einsatz für besseres Schulessen ausgezeichnet. Erst vor wenigen Wochen haben die beiden Frauen ihr neues Projekt fertiggestellt: Im Rhein-Mosel-Verlag erschien ihr gemeinsames Kinderbuch „Vitaminzwerg und Kräuterkobold – Die natürliche Gesundheitspolizei“.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeträge abschaffen

Kreisgebiet/Mainz. SPD-Fraktionschef Alexander Schweitzer bezeichnete die Umstellung des Beitragssystems als eine Lösung, ...

SPD ehrte langjährige Mitglieder

Bonefeld. Die Ortsvereinsvorsitzende Birgit Haas und ihr Vorstand hatten alle Mitglieder des SPD Ortsvereins Rengsdorf-Waldbreitbach ...

FDP zeichnet Ingrid Runkel und Ulrike Puderbach aus

Rengsdorf. Das Buch führt Kinder an gesunde Ernährung heran. Die Landeszentrale für Umweltaufklärung war prompt derart begeistert, ...

Erfolgreicher Auftakt zur Dorfmoderation Stromberg

Bendorf-Stromberg. In seiner Begrüßung dankte Bürgermeister Michael Kessler dem Landkreis Mayen-Koblenz und Landrat Dr. Saftig, ...

Justizminister Herbert Mertin im Arbeitsgericht Koblenz

Koblenz. „Die ersten Schritte hin zur vollständigen Digitalisierung unserer Gerichte haben wir damit gemacht. Die flächendeckende ...

Gesundheit war Thema beim Neujahrsempfang SPD VG Dierdorf

Dierdorf. „Es ist schön, dass auch die anderen Fraktionen gekommen sind, denn wir arbeiten hier in Dierdorf gut zusammen. ...

Weitere Artikel


SSV Heimbach-Weis: Trainer sind der Schlüssel

Investitionen nicht nur in das Hier und Heute
Neuwied. Hier ist die Rede von den Trainern, Trainerassistenten, Jugendleitern ...

Für gute Palliativ- und Hospizarbeit im Kreis

Neuwied. In seiner Ansprache wies Landrat Achim Hallerbach darauf hin, dass sichergestellt werden muss, dass auch Menschen ...

Schützenkreis Neuwied ehrt seine Meister

Dierdorf. Fast alle Kreismeister des Sportjahres 2019 waren vertreten und nahmen ihre verdienten Urkunden in Empfang. Daneben ...

An Adventswochenenden öffnen sich im Zoo Neuwied Türchen

Neuwied. Auch in diesem Jahr bietet der Zoo Neuwied wieder ein spannendes Advents-Programm für Zoobesucher aller Altersklassen ...

Glühweinlauf am 30. November in Hachenburg

Hachenburg. Am Samstag, 30. November geht es auf die 10-Kilometer-Strecke; Start und Ziel sind wieder im Marienstätter Weg. ...

SG Grenzbachtal I und II punkteten im Heimspiel

Mündersbach. Doch durch einen Doppelschlag von Philipp Radermacher in der 43. und 45. Minute konnte das Spiel gedreht werden ...

Werbung