Werbung

Nachricht vom 21.11.2019    

Adventszauber in der „Sternschnuppe home & garden“

Von Samstag, 16. bis einschließlich Sonntag, 24. November 2019 findet täglich von 10 bis 18 Uhr der Adventszauber in der „Sternschnuppe home & garden“ in Eichelhardt statt. Gäste können sich in der Vorweihnachtszeit vom skandinavischen Design und stillvollen Wohndekorationen inspirieren lassen und auf besondere Art und Weise auf das Weihnachtsfest vorbereiten.

(Fotos: Sternschnuppe home & garden)

Eichelhardt. Bald ist es wieder so weit: Wenn die Tage kürzer werden und sich Eiskristalle am Fenster bilden, bereiten die Dänen im Haus, Hof und Garten alles für das bevorstehende Weihnachtsfest vor. Draußen im Hof werden Körbe und Zinkwannen mit Tannengrün und Zedernbäumchen bepflanzt und kleine Weihnachtslichter in Form von Zinklaternen auf dem Treppeneingang platziert. Sie heißen die Gäste herzlich willkommen und leuchten ihnen in den dunklen Winternächten den Weg. Die kleinen dänischen Weihnachtswichtel finden ein geschütztes Plätzchen auf der alten Bank am Holzschuppen.

Liebevoll platziert warten sie bereits auf das Christkind. Aus Moos, einfachen Naturmaterialien, einem schlichten Holzkasten, vier weißen Kerzen verziert mit schönen Zahlentäfelchen entsteht ein rustikales Adventsgesteck für den festlichen Esstisch in der guten Stube. Der raffinierte Kammerleuchter aus Zink mit seiner kleinen Schublade für Kerzen und Feuerzeug wird im Handumdrehen zur Weihnachtsdekoration. Mit Zweigen, Zapfen und Kugeln präsentiert er sich auch in der kleinsten Ecke als adventlicher Hingucker. Mit dem dänischen Baumschmuck aus Metall - wie aus Omas Zeiten - kommt ein wenig Weihnachts-Nostalgie auf.

Die Dänen hängen die Aufhänger in den Weihnachtsbaum, den Türkranz oder einfach aufgereiht mit Kiefernzweigen an einer schlichte Kordel bzw. Clipkette ins Fenster. Dieser Adventskalender in Tannenbaumform mit 24 kleinen Metallclips lässt die dänischen Kinderherzen höher schlagen.

Für jeden Tag ein kleines Geschenk anheften oder dekoriert mit der erhaltenen Weihnachtspost von lieben Freunden, adventlichen Kinderkunstwerken und kleinen weihnachtlichen Accessoires. Filigrane Zink-Kerzenhalter in Zapfenform kombiniert mit echten Zapfen und Kiefernzweigen schmücken die Festtafel zur "Stillen Nacht" und verleihen ihr einen ganz besonderen rustikalen Glanz.

Wer die dänische „Stille Nacht“ erleben möchte, der ist bestens aufgehoben beim Adventszauber in der „Sternschnuppe home & garden“ von Samstag, 16. bis einschließlich Sonntag, 24. November 2019 findet täglich von 10 bis 18. (PRM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       


Kommentare zu: Adventszauber in der „Sternschnuppe home & garden“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Neuwied erhält Förderbescheide in Millionenhöhe

Grund zur Freude hatten am 24. Januar in der Stadt Neuwied gleich mehrere. Oberbürgermeister Jan Einig begrüßte im „Wirtshaus Deichblick am Pegelturm“ zahlreiche geladene Gäste aus Politik, Vereinen und Initiativen. Grund war die Übergabe von Förderbescheiden in Höhe von 3,8 Millionen Euro durch den rheinland-pfälzischen Innenminister Roger Lewentz.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Mit Stahlseil auf Mann in Asbach eingeprügelt

Mit Stahlseil auf Mann in Asbach eingeprügelt

Am frühen Mittwochabend, den 22. Januar, gegen 18 Uhr, kam es zu einer gefährlichen Körperverletzung auf dem Gehweg am Kreisel der Hauptstraße/ Honnefer Straße in Asbach. Die Polizei Straßenhaus sucht hier nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.


Politik, Artikel vom 24.01.2020

Demuth: Straßenausbaubeiträge endlich abschaffen

Demuth: Straßenausbaubeiträge endlich abschaffen

„Neuregelung der Koalition verschärft Probleme statt zu entlasten – zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge gibt es keine Alternative“, ist die Meinung der Landtagsabgeordneten Ellen Demuth.


Urwald oder Kulturwald – was nützt der Artenvielfalt?

Forstamtsleiter Uwe Hoffmann reagierte sehr bestürzt auf Vorwürfe von Naturschützern, die Förster seien Naturzerstörer. Seine Kollegen seien vielmehr seit vielen Jahren auf nachhaltigen Naturschutz und Artenvielfalt bedacht. Das Problem beim Wald ist, dass der Laie Auswirkungen der Maßnahmen erst nach Jahren erkennt und Naturereignisse wie Windwurf, Borkenkäfer und Dürre die Arbeit von Generationen vernichten können.


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Auf dem Gelände des Kulturwerks in Wissen herrschte am Freitag die Farbe rot vor. Der Kreisfeuerverband (KFV) Altenkirchen hatte zu einer Fortbildungsveranstaltung eingeladen. Aus dem Kreis Altenkirchen und dem Kreis Neuwied waren rund 250 Feuerwehrleute der Einladung gefolgt. Als Referent konnte der KFV-Branddirektor Markus Pulm von der Berufsfeuerwehr Karlsuhe gewonnen werden.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Konjunktur zum Jahreswechsel ohne Schwung

Koblenz. Danach hellt sich der IHK-Konjunkturklimaindikator – als zusammenfassender Wert der aktuellen und zukünftigen Geschäftslage ...

Klimaschutz gehört zur Ausbildung im Dachdeckerhandwerk

Neuwied. Spätestens aber mit der Einführung einer CO2-Bepreisung auch auf fossile Brennstoffe gewinnt die energetische Gebäudeoptimierung ...

Aktualisierung des Einzelhandelskonzeptes läuft an

Neuwied. Ziel des Konzepts soll die Entwicklung und Stärkung des örtlichen Einzelhandels sowie die Sicherung der Nahversorgung ...

Cobots brauchen Einhausung bei Schweißanwendungen

Wissen. „Wie schon bei unserer 1. Veranstaltung im vergangenen Jahr zeigt sich in den metallverarbeitenden Unternehmen ein ...

Bad Honnef AG: Zum 5. Mal in Folge Top-Lokalversorger Strom & Gas

Bad Honnef. Mit der Kennzeichnung TOP-Lokalversorger 2020 werden Verbraucher auf verantwortungsbewusste Energieversorger ...

1.600 Euro Spende für das Hospiz St. Thomas

Dernbach. Die Spende in Höhe von 1.600 Euro haben die Geschäftsleute am Montag, 13. Januar, bei einem Besuch in Dernbach ...

Weitere Artikel


Wenter Klaavbröder eröffneten Fasteleer vor der Domstadt

Windhagen. Zum Vereinsjubiläum kommen noch zwei weitere hinzu: die Mädchensitzung mit der die fünfte Jahreszeit im Forum ...

SG Grenzbachtal I und II punkteten im Heimspiel

Mündersbach. Doch durch einen Doppelschlag von Philipp Radermacher in der 43. und 45. Minute konnte das Spiel gedreht werden ...

Glühweinlauf am 30. November in Hachenburg

Hachenburg. Am Samstag, 30. November geht es auf die 10-Kilometer-Strecke; Start und Ziel sind wieder im Marienstätter Weg. ...

20 Jahre Kinderprojektchor im Gesangverein Thalhausen

Thalhausen. Nach dem großen Erfolg der letzten Kindermusical-Aufführung „Blauland“ vor fünf Jahren wollten die beiden engagierten ...

SG Ellingen verliert im Nebel von Straßenhaus

Straßenhaus. Aufgrund der Wetterverhältnisse war es schwer den Durchblick zu bewahren. Im ersten Durchgang ließen die Gastgeber ...

Polizei führte Abfahrtskontrollen bei LKW-Fahrern durch

Region. Da in der jüngsten Vergangenheit immer wieder festzustellen war, dass Fahrer in der zur Verfügung stehenden Zeit ...

Werbung