Werbung

Nachricht vom 07.11.2019    

Neue Pflegekräfte beginnen ihre Ausbildung im Marienhaus

41 neue Pflegeschülerinnen und Pflegeschüler haben ihre Ausbildung im Marienhaus Klinikum Bendorf – Neuwied – Waldbreitbach begonnen. Für die Erwachsenenpflege haben sich 19, für Kinderkrankenpflege 17 Schülerinnen und Schüler entschieden. Weitere fünf Auszubildende werden zu Operationstechnischen Assistenten ausgebildet.

Pflegedirektor Oliver Schömann (1. von links) und die Pflegedienstleiterin von Neuwied, Nicole Hahn (2. von rechts), genießen mit 41 neuen Pflegeschülern den Ausblick über Neuwied vom Heliport über dem Marienhaus Klinikum St. Elisabeth

Bendorf/Neuwied/Waldbreitbach. Um den Auszubildenden den Start zu erleichtern, wurden sie im Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied zunächst offiziell vom Direktorium, der Mitarbeitervertretung und der Personalleitung begrüßt.

Nach dem ersten Kennenlernen wurden bei einem Rundgang durch das Haus die einzelnen Abteilungen besucht und erste Einblicke in die künftigen Wirkungsstätten der Schüler gegeben.

Dann folgte ein echtes Highlight in luftigen Höhen: die Besichtigung des Heliports für den Rettungshubschrauber, hoch über dem Dach des Klinikums. Bei schönem Wetter genossen die Schüler einen traumhaften Ausblick auf Neuwied und das Umland.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen starteten die frischgebackenen Schüler frisch gestärkt zusammen mit Pflegedirektor Oliver Schömann in den eigentlichen Höhepunkt des Tages: in den Kletterpark in Bendorf-Sayn. In dem vielseitigen Kletterparcours kamen alle auf den Geschmack. Es machte sichtlich Spaß, sich dieses Mal ohne Fahrstuhl die luftigen Höhen zwischen den Bäumen zu erarbeiten, sich gegenseitig kennenzulernen, zu motivieren und zu bestätigen.

Genau das ist es, was Oliver Schömann besonders wichtig ist, bei der Arbeit im Klinikum wie im Kletterpark: „Dass wir als Team zusammenwachsen. Schließlich haben wir in den nächsten Jahren viel gemeinsam vor.“ Während der dreijährigen Ausbildung durchlaufen die Schüler insgesamt 14 verschiedene Abteilungen der Kliniken. Zudem erhalten sie Einblicke in ambulante Einsatzfelder und erhalten eine fundierte theoretische Ausbildung im Rheinischen Bildungszentrum Neuwied. Schömann wünscht sich für diese Zeit, „dass sich unsere neuen Schülerinnen und Schüler nicht nur schnell im Haus ‚zu Hause‘ fühlen. Sie sollen auch alle wichtigen Kollegen kennen und sich nicht scheuen, diese auch anzusprechen.“

Es handelt sich übrigens um den letzten Kurs nach dem alten Krankenpflegegesetz. Die kommenden Generationen ab 2020 werden alle nach neuen Ausbildungsrichtlinien generalistisch ausgebildet. Für Oliver Schömann war der Orientierungstag „insgesamt ein großer Erfolg und eine runde Sache; insofern werden wir daran festhalten.“

Übrigens: Wer Interesse an einer Ausbildung in der Krankenpflege hat und mindestens ein Hauptschulabschluss oder eine abgeschlossene Berufsausbildung besitzt kann sich gerne weiter informieren: bei oliver.schoemann@marienhaus.de oder unter der Telefonnummer 02631-82-1484.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Neue Pflegekräfte beginnen ihre Ausbildung im Marienhaus

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Bei Auffahrt sofort auf linke Spur gezogen, Unfall verursacht und geflohen

Am 22. Februar, um 17:20 Uhr, kam es auf der B 42 in Fahrtrichtung Neuwied in Höhe der Abfahrt Bendorf/Nord zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten 23-jährigen PKW-Fahrerin. Der verursachende Fahrer ist flüchtig und wird von der Polizei Bendorf gesucht.


26 Teilnehmer bei Erstausbildung der Feuerwehren Puderbach und Dierdorf

Die Freiwillige Feuerwehr der Verbandsgemeinde Puderbach hatte die Ausbildung „Grundtätigkeiten Lösch- und Hilfeleistungseinsatz“ für die neu eingetretenen Feuerwehrfrauen- und männer angeboten. Insgesamt 26 Teilnehmer konnte der Puderbacher Wehrleiter Dirk Kuhl zu der viertägigen Ausbildung aus den Wehren der Verbandsgemeinden Dierdorf und Puderbach begrüßen. Der Lehrgang fand an zwei Wochenenden, jeweils Freitagabend und am Samstag in Puderbach statt.


Horst Schneider: Fünfzig Jahre aktiv für DLRG Heimbach-Weis

Als einziger der zehn Gründungsmitglieder ist Horst Schneider tatsächlich immer noch aktiv und damit ein echtes Urgestein der DLRG Ortsgruppe Heimbach-Weis der DLRG. Er unterstützt nach wie vor die Ausbildung, insbesondere die der Schwimmanfänger. Dabei hält er sich selbst regelmäßig im Wasser fit.


Sieg für die Schwimmmannschaft der Maximilian-Kolbe-Schule

Vor Kurzem machte sich die Schwimmmannschaft der Maximilian-Kolbe-Schule Rheinbrohl auf den Weg nach Lahnstein, um dort im Rahmen der Regionalschulmeisterschaften gegen sechs andere Schulen in der Sportart Schwimmen anzutreten und erzielte souverän den 1. Platz in der Gesamtwertung.


Region, Artikel vom 21.02.2020

Blau-weiße Schlagerparty der Extraklasse

Blau-weiße Schlagerparty der Extraklasse

Bühnenshows von „Tobee“, „Melanie Müller“ und „Tim Toupet“, eine prachtvoll dekorierte Halle, hunderte gut gelaunte Karnevalisten und bunte Kostüme, so weit das Auge reicht – auch die fünfte Ausgabe von „Schlager trifft Karneval“ begeisterte auf ganzer Länge. Als eine der beliebtesten Karnevalsveranstaltungen im Umkreis zeigte die Feier der KuK Großmaischeid allen Anwesenden erneut, wie man richtig Karneval feiert.




Aktuelle Artikel aus der Region


Bei Auffahrt sofort auf linke Spur gezogen, Unfall verursacht und geflohen

Bendorf. Ein bislang unbekannter und flüchtiger PKW-Fahrer kam von der Autobahn A 48 und fuhr auf die B 42 in Richtung Neuwied ...

26 Teilnehmer bei Erstausbildung der Feuerwehren Puderbach und Dierdorf

Puderbach. Los ging es erst einmal mit den Unfallverhütungsvorschriften, denn die eigene Sicherheit der Kameraden ist oberstes ...

Vom Jagen und Sammeln zu Ackerbau und Viehzucht

Neuwied. Nicht nur, was die Ernährung angeht, bedeutete dieser Wandel einen gravierenden Einschnitt. An diesem Punkt in der ...

Sieg für die Schwimmmannschaft der Maximilian-Kolbe-Schule

Rheinbrohl. Die Schülerinnen und Schüler mussten sich zunächst in verschiedenen Wettkampfklassen in Einzelwettbewerben beweisen. ...

Medien-Elternabend an der Maximilian-Kolbe-Schule

Rheinbrohl. Kim Beck stellte ausführlich dar, wie Kinder und Jugendliche Smartphones und das Internet für Kommunikation und ...

Ortsbürgermeister Ferdi Wittlich überfallen - Kühlhausschlüssel erbeutet

Kurtscheid. Laut Präsidenten war diese Aktion notwendig, da es nicht sichergestellt ist, ob der neue Hallenwart mit den Gepflogenheiten ...

Weitere Artikel


Raubach gewinnt Amtspokal der Schützen in VG Puderbach

Raubach. Im Wettbewerb „Luftgewehr Aufgelegt“ setzten sich die Schützen der Schützengilde Raubach mit 1468 Ringen gegen die ...

"WAKE UP" Festival spendet an Unnauer Patenschaft

Puderbach. Beim "WUF" 2019 feierten am 23. und 24. August knapp 900 Besucher friedlich zur Musik von elf Bands, am Freizeitgelände ...

Ernährungsführerschein an der Märkerwald-Schule Urbach

Urbach. Unter der Leitung von Angelika Kröll, Ernährungsfachkraft der Landfrauen des Kreises Neuwied, sowie den Klassenlehrerinnen ...

Weihnachtsaktion der Maimädchen Rengsdorf

Rengsdorf. Die Weihnachtsgeschenke werden über diesen Verein an Waisenheime und sozial schwache Familien in der vom Krieg ...

40 Mannschaften für den Hachenburger Pils-Cup ausgelost

Hachenburg. Zum Ziehungsteam gehörten Organisator Achim Hörter von der SG Müschenbach/Hachenburg, Klaus Strüder, Westerwald-Brauerei, ...

Billigmann sieht auch in Herford eine Chance

Neuwied. Einmal quer durch Nordrhein-Westfalen heißt es für den EHC „Die Bären", Staus sind da zu Beginn des Wochenendes ...

Werbung