Werbung

Nachricht vom 06.11.2019    

Billigmann sieht auch in Herford eine Chance

Es gibt angenehmere Sachen als Auswärtsspiele in Herford zu bestreiten. In der Eissporthalle im Kleinen Feld herrscht naturgemäß ein hoher Lautstärkepegel, und wenn man dann noch am einem Freitagabend bei den Ice Dragons zu Gast ist, gibt es eine beschwerliche Anreise obendrauf.

Jeff Smith (am Puck) und Stephan Fröhlich (im Hintergrund) wollen die Neusser Abwehr am Sonntag stärker unter Druck setzen als vor zwei Wochen beim knappen 2:1-Sieg. Foto: Verein

Neuwied. Einmal quer durch Nordrhein-Westfalen heißt es für den EHC „Die Bären", Staus sind da zu Beginn des Wochenendes vorprogrammiert. Die Deichstädter soll das am Freitagabend nicht davon abhalten, beim amtierenden Meister der Eishockey-Regionalliga West ab 20.30 Uhr eine gute Leistung aufs Eis zu bringen. „Es wird wichtig sein, die lange Busfahrt abzuschütteln und von Anfang an voll da zu sein", weiß Trainer Carsten Billigmann.

Nur selten gelang das in den zurückliegenden Jahren. Dreimal schied der EHC in den Play-offs schon an den Drachen aus - zuletzt im Frühjahr im entscheidenden fünften Spiel mit stark dezimiertem Kader. „Wir können grundsätzlich überall Punkte holen - auch in Herford", glaubt Billigmann an sein Team, das sich aktuell schwer tut Tore zu schießen, dafür aber mit nur 2,5 Gegentoren im Schnitt pro Partie die beste Abwehr der Liga stellt. Es zahlt sich aus, dass die Neuwieder in die Abwehr investiert haben und mit Schlussmann Justin Schrörs sowie dem DEL-erfahrenen Maik Klingsporn in der Hintermannschaft draufsattelten.

Die Partie in Herford ist eine ähnliche Herausforderung wie die in Hamm vor zwei Wochen. Diesmal hoffen die Bären das Spiel aber ganz anders aufbauen zu können. Billigmann: „Wir sind in Hamm ganz früh in Rückstand geraten. Gegen ein Spitzenteam dann hinterherlaufen zu müssen, ist unheimlich schwer. Es wäre sehr wichtig, möglichst lange die Null zu halten." Auch die mit 1:4 verlorene erste Partie gegen den HEV soll nicht als Beispiel dienen: „Herford war an diesem Abend nicht gut, aber wir richtig schlecht."

Anders sieht die Rollenverteilung vermeintlich am Sonntagabend ab 19 Uhr aus, wenn der Neusser EV bereits zum zweiten Mal in dieser Saison mit dem ehemaligen Neuwieder Trainer Daniel Benske ins Icehouse kommt. „Ohne überheblich zu klingen, muss es unsere Anspruch sein daheim gegen Neuss zu gewinnen - und zwar überzeugender als wir es bislang in dieser Saison getan haben", fordert Billigmann die richtige Einstellung und klar aufzusagen, wer der Herr im Icehouse ist. 118 Sekunden fehlten im NEV vor zwei Wochen, um nicht nur mit der Leistung, sondern auch vom Ergebnis her ein Ausrufezeichen in der Bärenhöhle zu setzen. Erst ganz spät gelang dem EHC der 2:1-Siegtreffer. „Wir werden auch diesmal wieder nach Neuwied kommen, um die Bären zu ärgern. Aber wir wissen ganz genau, dass bei uns dafür alles passen muss", freut sich Daniel Benkse auf ein Wiedersehen mit seinen alten Weggefährten.




Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Billigmann sieht auch in Herford eine Chance

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Elf Fahrzeuge missachten deutliche Absperrungen der Polizei nach Verkehrsunfall

Im Rahmen einer Verkehrsunfallaufnahme mit einem verletzten Motorradfahrer am 4. August gegen 13:30 Uhr musste die B 256 in Fahrtrichtung Neuwied, Höhe Ausfahrt Neuwied Zentrum voll gesperrt werden.


Coronafall in Kita Erpel - Tests durch Gesundheitsamt laufen

In der Kita Erpel (Verbandsgemeinde Unkel) gibt es einen bestätigten Coronafall. Dies teilte die Kreisverwaltung Neuwied mit. Die Eltern wurden durch die Kita-Leitung informiert und eine Coronatestung von Eltern, Kindern und Erzieherinnen in der Fieberambulanz Neuwied in Absprache mit dem Gesundheitsamt Neuwied veranlasst. Einen weiteren Fall gibt es in der Stadt Neuwied


Der Eingang vom Zoo Neuwied erstrahlt in neuem Glanz

Vor sechs Jahren wurde der Eingang des Zoos neu gestaltet: Ein großer Torbogen mit verschiedenen Fellmustern und Bilder der Zootiere verschönerten den Eingangsbereich. Nun waren ein paar bauliche Veränderungen im Eingangsbereich notwendig.


Kultur, Artikel vom 05.08.2020

Biergarten an der Wied statt Wied in Flammen

Biergarten an der Wied statt Wied in Flammen

Der Junggesellenclub „Gemütlichkeit“ e. V. freut sich sehr darüber, eine Alternative für Wied in Flammen 2020 anzukündigen. In diesem Jahr leider ohne Flammen aber trotzdem mit mindestens genauso schöner Atmosphäre auf unserem Eventgelände an der Wied in Waldbreitbach.


Region, Artikel vom 04.08.2020

Weiterer Corona-Fall in VG Linz aufgetreten

Weiterer Corona-Fall in VG Linz aufgetreten

Am heutigen Dienstag, den 4. August ist ein neuer Positiv-Coronafälle im Kreis Neuwied registriert worden. Die Summe aller Fälle steigt somit auf 245 an. Betroffen ist die Verbandsgemeinde Linz.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Kai Kazmirek in Weinheimer Hitze mit Zeiten zufrieden

Neuwied. Nach 14,37 Sekunden im ersten Block (4. Platz) steigerte er sich im zweiten Durchgang deutlich auf 14,14 Sekunden ...

Doppelturnier des TC Rot-Weiss Neuwied

Neuwied. Auf der vereinseigenen Anlage in der Kraesner Straße wurden mit Abstand und unter Einhaltung der Hygienebedingungen ...

TC Steimel ermittelte Clubmeister im Doppel

Steimel. Im Vorfeld konnten sie sich in einem hart umkämpften Match mit 7:6, 4:6 und 11:9 gegen Jenny Maasch/Tanja Wilius ...

VC Neuwied: US-Amerikanerinnen werden Donnerstag erwartet

Neuwied. Gibt es in der kommenden Woche ein erstes Happy End beim Neuwieder Zweitligisten VC Neuwied? Die Corona-Pandemie ...

Rudi Schmitz ist jetzt Manager beim SV Windhagen

Windhagen. Martin Lorenzini hat den Vorstand Anfang des Jahres informiert, dass er aus beruflichen und privaten Gründen nicht ...

SG Feldkirchen/Hüllenberg startet in der C-Klasse

Neuwied. Die Mannschaft verließen: Fabian Frings, Benny Jäger, Lukas Pinhammer (SV Leutesdorf), Björn Krautkrämer, Pascal ...

Weitere Artikel


40 Mannschaften für den Hachenburger Pils-Cup ausgelost

Hachenburg. Zum Ziehungsteam gehörten Organisator Achim Hörter von der SG Müschenbach/Hachenburg, Klaus Strüder, Westerwald-Brauerei, ...

Weihnachtsaktion der Maimädchen Rengsdorf

Rengsdorf. Die Weihnachtsgeschenke werden über diesen Verein an Waisenheime und sozial schwache Familien in der vom Krieg ...

Neue Pflegekräfte beginnen ihre Ausbildung im Marienhaus

Bendorf/Neuwied/Waldbreitbach. Um den Auszubildenden den Start zu erleichtern, wurden sie im Marienhaus Klinikum St. Elisabeth ...

DLRG-Übung - Wasserrettung in der Dunkelheit

Koblenz. Zum Glück ist dieses Szenario nur reine Fiktion, welche für eine nächtliche Großübung der Deutschen-Lebens-Rettungs-Gesellschaft ...

Sven Lefkowitz traf sich mit DGB-Kreisvorsitzenden Rüdiger Hof

Neuwied. In der jüngeren Zeit hatte der DGB eine breit angelegt Kampagne zum Thema bezahlbares Wohnen. In Fußgängerzonen ...

Fotoausstellung des Fotoclubs Andernach

Andernach. Die gezeigten Aufnahmen umreißen das breite Spektrum der fotografischen Ausdrucksmöglichkeiten und reichen thematisch ...

Werbung