Werbung

Nachricht vom 03.11.2019    

Mann wollte durch Hupen eine Zivilstreife zum schnelleren Fahren bewegen

Dumm gelaufen ist es für zwei Männer in Neuwied, die ohne Führerschein mit Autos gefahren sind. Einer hupte in Niederbieber mehrfach eine Zivilstreife an, da sie ihm nicht schnell genug war. In Block wurde ein Fahrer angehalten, der noch nie einen Führerschein besaß.

Symbolfoto

Neuwied. Am 2. November gegen 15.10 Uhr befand sich eine Zivilstreife der Polizei Neuwied im Zuge von Fahndungsmaßnahmen in Niederbieber. An einer Einmündung ging es dem Fahrer des nachfolgenden Fahrzeugs offenbar nicht schnell genug, denn der Mann verlieh seinem Unmut durch mehrfaches Hupen Ausdruck. Die Kontrolle, die der 34-jährige Neuwieder sich damit verdiente, ergab schließlich, dass er den PKW ohne gültige Fahrerlaubnis führte. Außerdem stand er unter dem Einfluss berauschender Mittel.

Da sich weiterhin Anzeichen dafür ergaben, dass der Mann zuhause Betäubungsmittel besitzt wurde seine Wohnung durchsucht. Hier wurden Betäubungsmittel, Utensilien zum Anbau von Betäubungsmitteln und entsprechende Literatur gefunden.

Fahren ohne Fahrerlaubnis
Am gleichen Tag gegen 15.15 Uhr kontrollierte eine Streife der Polizei Neuwied einen 33-jährigen Mann aus dem Stadtteil Block. Hierbei wurde festgestellt, dass der Mann noch nie im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Sowohl gegen ihn selbst als auch gegen die 36-jährige Fahrzeughalterin wurden Strafanzeigen vorgelegt.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!



Aktuelle Artikel aus der Region


Jugendfeuerwehren in VG Rengsdorf-Waldbreitbach in Aktion

Rengsdorf. Die Betreuer hatten, zusammen mit den Wehren der Verbandsgemeinde, einige Übungseinsätze vorbereitet zu denen ...

Wöchentliche Leerung der Biotonne endet am 24. November

Neuwied. Anschließend geht es wieder im wöchentlichen Rhythmus weiter. Elektronische Unterstützung bei der Erinnerung an ...

Weihnachtsdeko und Live-Musik brasilianischer Kinder beim Missionsbasar

Waldbreitbach. Seit vielen Jahren schon finden Besucher bei dieser Gelegenheit kreative Weihnachtsdeko und Geschenkideen, ...

Neuwieder Knuspermarkt mit abwechslungsreichem Programm

Neuwied. Mehrere Konzerte stehen vom 25. November bis 8. Dezember auf dem Programm des Neuwieder Knuspermarkts. Nach der ...

Advents-Flohmarkt im Jugendzentrum „Big House"

Neuwied. Alte Konsolen- oder Gesellschaftsspiele, Kleidung, Bücher, Videos, CDs und weitere Dinge, die man nicht mehr benötigt, ...

PKW-Fahrerin unter LKW gefahren und schwer verletzt

Montabaur. Eine 36-jährige LKW-Fahrerin aus Nordrhein-Westfalen fuhr an der Anschlussstelle Montabaur mit ihrem Sattelzug ...

Weitere Artikel


Kind bei Unfall verletzt, Drogen und Straftaten

Siebenjähriges Kind bei Verkehrsunfall leicht verletzt
Dierdorf. Am Donnerstag, den 31. Oktober kam es gegen 16:35 Uhr in ...

Volleyball Bundesliga: VC Neuwied empfängt ärgsten Verfolger aus Grimma

Neuwied. Bei den Deichstadtvolleys herrscht aktuell ausgelassene Atmosphäre: "Zur Trainingsauflockerung haben wir einen "Bad ...

SG Grenzbachtal fährt in Haiderbach Sieg ein

Marienhausen. Nach einem starken Beginn kam so nach 15 Minuten der Gastgeber besser ins Spiel und hatte auch seine Torchancen. ...

Feuerwehr Puderbach hat neues Fahrzeug in Dienst gestellt

Puderbach. Bürgermeister Volker Mendel konnte bei der Begrüßung der Besucher und Kameraden der Nachbarwehren auf eine voll ...

Dämmerschoppen in Willroth: Das Karnevalstreiben beginnt

Willroth. Die Karnevalsgesellschaft (KG) Willroth machte in diesem Jahr wieder den Auftakt zur Kampagne 2019/2020. Zum traditionellen ...

Delegation aus Asbach und Kreis Neuwied beim Papst in Rom

Asbach. Der seit dem Bestehen des Asbacher Krankenhauses ansässige Orden, der „Töchter des heiligen Kamillus", der auch gleichzeitig ...

Werbung