Werbung

Nachricht vom 01.11.2019    

Engerser Elisabethfrauen feiern mit buntem Programm den Herbst

Der traditionelle Senioren-Herbstnachmittag der Engerser Elisabeth-Frauen hat nichts von seiner Anziehungskraft verloren: Im herbstlich geschmückten Pfarrheim der Pfarrei St Martin Engers hatten die Aktiven der Elisabeth-Frauen auch in diesem Jahr keine Mühen gescheut, um ein unterhaltsames Programm auf die Bühne des Pfarrheimes zu bringen.

Fotos: privat

Neuwied. Zwei Mal im Jahr luden die Elisabeth-Frauen der kath. Pfarrgemeinde St. Martin Engers die ältere Generation des Stadtteils zu einem gemütlichen Beisammensein ein. Entsprechend der Jahreszeit gestalten die Aktiven ein attraktives Programm.

Doch bevor das Programm startete feierte Pastor Heinz Christ mit den Senioren einen feierlichen Gottesdienst in der Pfarrkirche und stimmte die Gäste auf den Nachmittag ein. Anschließend kredenzten die Elisabeth-Frauen Kaffee und Kuchen.

Nach der Begrüßung der Gäste startete das bunte Programm, das die Senioren immer wieder mit Applaus bedachten. Brigitte Hahn mit einem amüsanten Lob auf das Alter und das Älterwerden überzeugte ebenso das Publikum, wie die auch im Alter noch aktive Walkerin Gretel Nilges, die ihre Erfahrungen als „Mitläuferin“ zum Besten gab und mit Witz und Humor die Gäste begeisterte.

Musikalisch wurde der Nachmittag von Werner Johann Keßler, Edgar Brachtendorf und Norbert Freese, die mit schmissigen Beiträgen immer wieder zum Mitsingen und Mitmachen animierten. Anneliese Keßler und Marion Schindler strapazierten die Lachmuskeln der Senioren mit der Botschaft, dass trotz fortschreitenden Alters und der damit einhergehenden Erscheinungen die Augen aber noch alles registrieren. Erika Steigerwald als „Buffet-Begeisterte“, die mit Tupper Behältern bewaffnet auch nicht davor zurück schreckt, diese mit Leckereien zu füllen und mit nach Hause zu nehmen, hatte die Lacher auf ihrer Seite.



Und Anneliese Keßler, Brigitte Hahn und Gretel Nilges berichteten von ihrer London Reise, bei der sie sich ob der Bekanntheit von Engers an der Themse doch sehr wunderten und von vielen lustigen Begegnungen berichten konnten. Erika Steigerwald mit einer satirischen „Predigt“ zog dies Senioren in ihren Bann und konnte immer wieder Lacher verbuchen. Auch Anneliese Keßler, Marion Schindler und Erika Steigerwald begeisterten mit ihrem Sketch „beim Psychiater“ auf ganzer Linie und schlossen das bunte Programm an diesem Nachmittag.

Großer Dank wurde Hans-Heinrich Steigerwald ausgesprochen, der wie in den vergangenen Jahren die Technik jederzeit bestens im Griff hatte und für die entsprechende Akustik und Verständlichkeit der Aktiven sorgte.

Mit dem Lied „Kein schöner Land“ endete der diesjährige gemütliche Nachmittag, nicht ohne dass die Senioren sich bei den aktiven Elisabeth-Frauen für ihre Arbeit im gesamten Jahr mit einem kräftigen und lang anhaltenden Applaus bedankten.


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Verkehrsunfall auf der L252 bei Bruchhausen: Auto gerät ins Schleudern und kommt von Fahrbahn ab

Bruchhausen. Gegen 10.30 Uhr kam es auf der L252 zu einem Zwischenfall, bei dem ein Pkw von der Fahrbahn abkam. Die Fahrerin ...

E-Scooter-Fahrer unter Drogeneinfluss mit gestohlenem Roller in Neuwied aufgegriffen

Neuwied. Eine Streifenwagenbesatzung der Polizeidirektion Neuwied/Rhein befuhr am Freitagnachmittag die Nodhausener Straße ...

Unfall auf der B256 bei Oberbieber: Fahrer unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein

Neuwied. Am Samstagmorgen befuhr ein 30-jähriger Mann aus Neuwied die Auffahrt zur B256 bei Oberbieber. Aufgrund der regennassen ...

"Im Schatten der Burg Reichenstein": Open Air Rockspektakel vor malerischer Kulisse

Puderbach. Alles zusammen ergab einen Mix, der auf ein außergewöhnliches Erlebnis schließen ließ. Dabei war das "Classic ...

Innenstadtlabor Neuwied: Kreatives Herz der Stadtbelebung

Neuwied. Mittelpunkt des städtischen Lebens in Neuwied ist das Innenstadtlabor am Luisenplatz. Auf zwei Etagen bietet es ...

Andernach: Betrugsversuch bei Autokauf im Internet abgewendet - 30.000 Euro gerettet

Andernach. Am Freitag (21. Juni) erschien der Geschädigte auf der örtlichen Polizeidienststelle, um Strafanzeige zu erstatten. ...

Weitere Artikel


Hiesige CDU: Tunnel-Lösung für Güterzüge muss zügig kommen

Ahrweiler/Neuwied. Der Reduzierung des Bahnlärms durch den Güterverkehr am Mittelrhein ist für die CDU in den Kreisen Ahrweiler ...

Termine der Martinszüge in der Verbandsgemeinde Dierdorf

Dierdorf.
5. November Marienhausen um 18 Uhr
8. November Stebach um 19 Uhr
9. November Dierdorf-Elgert um 18 Uhr
9. ...

Ellen Demuth in eine dritte Wahlperiode in Mainz nominiert

Neuwied/Linz. „Ellen Demuth ist eine engagierte Volksvertreterin, die sich stets für die Belange und Interessen in ihrem ...

Gefahr durch Impflücken: Zu wenig Kinder im Land geimpft

Mainz. „Oft werden die Risiken von Erkrankungen, vor denen die Impfung schützt, unterschätzt und Nebenwirkungen von Impfungen ...

Hidemi Tamayose aus Japan beim Karate-Club Puderbach zu Gast

Puderbach. Tamayose besitzt den 10. DAN Kobudo (Kampfkunst mit Waffen) sowie den 9. DAN Karate und gehört somit zu den höchst ...

Jugendliche aus Kreisen Neuwied und Altenkirchen in Irland

Neuwied/Dublin. Bereits der Flug nach Dublin war für viele Teilnehmer ein Erlebnis, da es für den ein oder anderen die erste ...

Werbung