Werbung

Nachricht vom 29.10.2019    

Rinderherde in der Westerwald Bank Dierdorf

Von Helmi Tischler-Venter

Die moderne Bankfiliale der Westerwald Bank in Dierdorf wird derzeit von Kühen und Kälbern bevölkert. Passend zu im Frühjahr vorgestellten Glaswand mit Dierdorfer Motiven, die der Elgerter Maler Uwe Langnickel gestaltete, wurden nun „zum Almabtrieb“ Bilder von Rindern in die Filiale geholt.

Andreas Veith begrüßt die Gäste. Fotos: Wolfgang Tischler

Dierdorf. Bei der Vernissage am Montag, 28. Oktober freute sich Marktbereichsleiter Andreas Veith: „Es langnickelt wieder!“ Veith erläuterte: „Kühe sind Tiere, die ein wenig aus der Wahrnehmung gerutscht sind – außer man lebt wie wir in einer ländlichen Gegend. Ansonsten prangen die Hörnertiere auf Milchpackungen oder müssen auch als Schimpfwort herhalten. Dabei sind Kühe nicht dumm und auch nicht lila.“ Seit alters her wurde die Kuh als Muttergöttin verehrt, denn sie gab den Menschen Nahrung, Kleidung und Gegenstände des täglichen Lebens. Andreas Veith gewährt den Kühen in der Bank Artenschutz. „Sie haben Uwe Langnickel seit seiner Kindheit begleitet und ihn immer wieder inspiriert.“

Der Künstler bestätigte, dass Kühe ihn immer so ein bisschen berührten, wahrscheinlich aufgrund seiner bäuerlichen Prägung von Mutterseite. Auf deren Bauernhof in Schweden, der wie Bullerbü aussah, zeichnete Langnickel als junger Mann die Milchtiere. Er stellt drei Aquarelle von 1965 aus, daneben drei Arbeiten, die später in der Kunstschule entstanden. Seit 1971 lebt der Künstler, der von sich selbst sagt, dass er malerisch zeichne, im Westerwald. Hier gefallen ihm die Wiesen mit Zäunen, verwitterten Pfählen und Kühen. Wenn er mit seinem E-Bike durch die Landschaft radelt, stehen die Rinder Kontakt suchend am Zaun.

Langnickel meinte, die Kuh habe nichts Elegantes wie das Pferd, sie stehe mit schwerem Körper und dünnen Beinen da, aber sie passe als optische Ergänzung gut in die moderne strenge Architektur. Im Übrigen sei er kein „Kuhmaler“ und er habe Frauen noch mehr lieb!

Die Werke von Uwe Langnickel sind bis zum 20. November in der Westerwald Bank ausgestellt und können während den Geschäftszeiten betrachtet werden, zurzeit auch während der Mittagszeit. htv



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Kommentare zu: Rinderherde in der Westerwald Bank Dierdorf

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona Kreis Neuwied: Ab Samstag neue Allgemeinverfügung in Kraft

Am Freitag, den 30. Oktober sind 32 neue Fälle vom Gesundheitsamt registriert worden. Die Summe aller Fälle im Kreis Neuwied steigt damit auf 942 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 78,8. Aktuell sind 416 infizierte Personen in Quarantäne. Der Kreis gilt weiter als Risikogebiet.


Das Lied für Neuwied mit Potential zur Stadthymne

Vier bekannte Neuwieder Musiker haben das „Lied für Neuwied“ professionell eingespielt. Sie widmen es der Stadt, in der sie leben und der existenzbedrohenden Situation von Künstlern in Coronazeiten. Gedacht war es einst von Autor Fred Kutscher als Hommage an seine Heimatstadt und als Kontrapunkt zu den typisch Neuwieder „Schnuddelern“.


Region, Artikel vom 31.10.2020

Inzidenzwert im Kreis Neuwied wieder angestiegen

Inzidenzwert im Kreis Neuwied wieder angestiegen

Im Kreis Neuwied wurden 24 neue Positivfälle am Samstag, den 31. Oktober registriert. Die Summe aller Fälle steigt auf 966 an. Aktuell sind 440 infizierte Personen in Quarantäne. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 83,7. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot" und gilt als Risikogebiet.


Region, Artikel vom 31.10.2020

Fitte Beamte stellen Autofahrer nach Flucht

Fitte Beamte stellen Autofahrer nach Flucht

Am späten Freitagabend (30. Oktober) kam es gegen 22:20 Uhr zu einer Verfolgungsfahrt der Polizei Straßenhaus mit dem Fahrer eines schwarzen Mitsubishi Colt. Sie endete in Kleinmaischeid nach versuchter fußläufiger Flucht.


Region, Artikel vom 30.10.2020

Zoo Neuwied muss schließen

Zoo Neuwied muss schließen

Die neue Coronabekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz, die ab Montag in Kraft tritt, sieht unter anderem vor, das zoologische Gärten, Tierparks, botanische Gärten und ähnliche Einrichtungen, ab dem 2. November bis mindestens 30. November zu schließen sind. Betroffen davon ist auch der Zoo Neuwied.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


MBG lernte unverzichtbaren Seiten von Plastik kennen

Thalhausen. Nach einer Begrüßung und Unternehmensvorstellung beschäftigten sich die Teilnehmer/innen in vier Workshops auf ...

Mehr Digitalisierung für die Betriebe in der Hafenstraße

Neuwied. „Digitale Systeme können die Mitarbeiter bei der Arbeit unterstützen, sind aber kein Ersatz“, macht SWN-Geschäftsführer ...

Mit Social Media Business und E-Commerce in die digitale Zukunft

Koblenz. Die Themen reichen von Digital Recruiting und Employer Branding über E-Commerce und digitale Strategien bis hin ...

IG Bau fordert mehr Geld für 1.900 Beschäftigte im Kreis Neuwied

Neuwied. „Wenn nun die Infektionszahlen wieder steigen, setzen sich gerade auch Reinigungskräfte einer erhöhten Ansteckungsgefahr ...

Herbstferienaktion der Bad Honnef AG

Bad Honnef. Zum wiederholten Male kooperierten die pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Standort OGS Sankt Martinus/Selhof ...

ABOM geht in diesem Jahr digital an den Start

Altenkirchen. Über die externe Plattform „Talentefinder“ können Schüler/innen, Jugendliche, Studierende an der Messe teilnehmen. ...

Weitere Artikel


Schuppenbrand in Neustadt-Dinkelbach

Neustadt. Durch den sofortigen Einsatz von zwei Trupps unter Atemschutz konnte eine weitere Ausbreitung verhindert werden. ...

Döppekooche und Sicherheitsberatung beim VdK Rhein-Wied

Feldkirchen. Da Sicherheit Lebensqualität bedeutet, sollen durch gezielte Beratung Ängste abgebaut und Menschen dabei unterstützt ...

SV Rengsdorf trifft im Pokal auf Regionalligisten

Rengsdorf. Erinnert man sich zurück an die letzte Saison, darf man sich auf viele Tore am Tannenweg freuen, wobei der SV ...

Polizei Neuwied hatte Drogen und Alkohol im Focus bei Kontrollen

Neuwied. Darunter eine Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, vier Strafanzeigen wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz ...

Dozenten der Kreis-Volkshochschule Neuwied geehrt

Neuwied. So konnte der Vorstand der KVHS auch in diesem Jahr wieder einige Kursleitenden für ihre langjährige Tätigkeit und ...

Polizei führt Geschwindigkeitskontrollen durch

Region. Überhöhte Geschwindigkeit zählt zu den häufigsten Unfallursachen, besonders bei Verkehrsunfällen mit schweren Folgen. ...

Werbung