Werbung

Nachricht vom 24.10.2019    

CDU unterstützt Karsten Fehr bei der Wahl zum Bürgermeister

Die CDU der Verbandsgemeinde (VG) Unkel unterstützt Amtsinhaber Karsten Fehr (parteilos) bei der Wahl des VG-Bürgermeisters am 24. November. Dies hat der Vorstand einstimmig beschlossen.

Unkel. In einer gemeinsamen Sitzung des CDU-Vorstandes und der VG-Ratsfraktion gab Fehr einen Überblick über seine Politik in der ablaufenden Wahlzeit von acht Jahren. Besonders hervor hob er dabei die bürgerfreundlichen Dienstleistungen der Verwaltung und kündigte an, dass er die Öffnungszeiten erweitern wolle, um den Einwohnern einen noch besseren Service anzubieten. Auch das Angebot an Informationen und Dienstleistungen im Internet wolle er weiter ausbauen. Der CDU-Vorstand begrüßte diese Pläne und bat den Bürgermeister, den Mitarbeitern der VG-Verwaltung für die – vor allem im Vergleich zu größeren Städten – kurzen Wartezeiten und den vorbildlichen Einsatz zu danken.

Fehr betonte bei einer Analyse der Wahlprogramme die vielen Übereinstimmungen seiner politischen Ziele für die Verbandsgemeinde Unkel mit denen der CDU. Dies gelte vor allem für den Einsatz für Jugend und Familie, für Senioren und Behinderte sowie das Ehrenamt und die Feuerwehr. Auch die Unterstützung der Wirtschaft, die Schaffung von Wohnraum sowie die Unterhaltung und bedarfsgerechte Fortentwicklung des Verkehrsnetzes unter Beachtung der Belange von Klima, Natur und Umwelt seien gemeinsame Anliegen.

CDU-Fraktionschef Stefan Schmitz erinnerte daran, dass man auch schwierige Herausforderungen gemeinsam mit dem Bürgermeister getragen habe. Er hob besonders hervor, dass es dank gemeinsamer Spar-Anstrengungen gelungen sei, die Umlage, die die Stadt Unkel und die Ortsgemeinden Bruchhausen, Erpel und Rheinbreitbach an die Verbandsgemeinde zahlen müssen, von zuvor 38 Prozent auf 24 Prozent der Steuerkraft zu senken. „Dies gibt den Gemeinden mehr Spielraum, ihre Aufgaben für die Bürger ortsnah zu erfüllen“, sagte Schmitz und fügte hinzu, dass die CDU an diesem Kurs festhalten wolle.

Der CDU-Fraktionschef begrüßte, dass es gelungen ist, für die millionenschwere Sanierung des Hallenbades einen Zuschuss von 90 Prozent zu erhalten. „Für die CDU in der Verbandsgemeinde ist der Fortbestand des Hallenbades ein zentrales Anliegen. Die großzügige Förderung ermöglicht es uns, das Hallenbad für die Zukunft fit zu machen, ohne den Gemeinden und den Bürgern tiefer in die Taschen zu greifen. Ich bin froh, dass wir dabei mit dem Bürgermeister an einem Strang ziehen“, betonte der CDU-Fraktionsvorsitzende.
(PM CDU)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Kommentare zu: CDU unterstützt Karsten Fehr bei der Wahl zum Bürgermeister

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


A 48/ B 42 – Kurzzeitige Sperrungen der Anschlussstelle Bendorf

Der Landesbetrieb Mobilität, Autobahnamt Montabaur, sperrt am Sonntag, dem 5. April 2020, im Zeitraum von 9 bis 12 Uhr an der Anschlussstelle (AS) Bendorf die Zufahrt auf die Autobahn in Fahrtrichtung Koblenz. Gleichzeitig wird auch der vom Autobahndreieck Dernbach kommende übergeleitete Fahrstreifen gesperrt.


Corona-Krise: Wochenrückblick von Landrat Achim Hallerbach

Der Zulauf in der Fieberambulanz in Neuwied ist deutlich geringer geworden. Die Zahl der positiven Corona-Fälle steigt jedoch erwartungsgemäß weiter an. Die ersten Patienten verlassen ihre Quarantäne. Dennoch ist keine Entwarnung zu vermelden.


Wann beginnt die Schule wieder? Entscheidung nach Ostern

Nach Ostern wird erst die Entscheidung fallen, wann der Schulbetrieb in Rheinland-Pfalz wieder aufgenommen wird. Darüber hat das Bildungsministerium am Freitagabend informiert. Zwei Szenarien stehen zur Option.


Einkaufsmöglichkeiten: Interaktive Karte zeigt Hofläden

Regionale Produzenten, landwirtschaftliche Betriebe, Imker, Winzer und Jäger sichern nicht nur in Krisenzeiten die Versorgung mit hochwertigen, heimischen Lebensmitteln. Das LEADER-Projekt „Regionale Produkte und Direktvermarktung“ hat sich die Unterstützung dieser Produzenten in den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis zum Ziel gesetzt und informiert Verbraucher über die vielfältigen Angebote vor Ort.


Kontaktverbot: Weitere Verwarnungen und eine Strafanzeige

Angesichts des bevorstehenden Wochenendes und des angekündigten guten Frühlingswetters erinnert die Stadt Bad Honnef erneut an die dringend einzuhaltenden Auflagen der Coronaschutzverordnung. Die Verordnung sieht unter anderem vor, dass Zusammenkünfte und Ansammlungen im öffentlichen Raum von mehr als zwei Personen untersagt sind, sofern es sich nicht um Ehe- oder Lebenspartner sowie in häuslicher Gemeinschaft lebende Personen sind.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Förderaufruf für Radwege im ländlichen Raum

Mainz/Region. Mit dem 1. Förderaufruf für Investitionen in kleine Infrastrukturmaßnahmen werden 4 Millionen Euro (ELER- und ...

Sven Lefkowitz: Gemeinsam sich der Krise stellen

Neuwied. Wegen der Ausbreitung der Corona-Pandemie mussten Regelungen zur Einschränkung von sozialen Kontakten Schritt für ...

Wann beginnt die Schule wieder? Entscheidung nach Ostern

Region. „Im Moment wissen wir nicht sicher, ob die Schulen am 20. April wieder öffnen können. Dazu benötigen wir die Expertise ...

Neuwied: Plakat ruft zum Miteinander in Krisensituation auf

Neuwied. Die Stadtverwaltung weist in diesem Zusammenhang nochmals auf ihr Bürger-Telefon hin, bei dem es nicht um gesundheitliche ...

Neuwieder Innenstadt erhält Trinkwasserbrunnen

Neuwied. Angesichts der immer häufigeren extremen Hitzewellen hatte die Bürgerliste im letzten Jahr Gespräche mit der Stadtverwaltung ...

Fortbestand der Postagentur in Puderbach ist gesichert

Puderbach. Die zahlreichen Bemühungen zur Suche eines Nachfolgers waren letztendlich erfolgreich. Mit Alexander Schröder ...

Weitere Artikel


Zehn Jahre Chori-Anders Puderbach

Puderbach. Unter der Leitung von Katrin Waldraff mit Sven A.P. Moldovany (Klavier) wurden aus dem umfangreichen Repertoire ...

SV Rengsdorf erhält Spende

Rengsdorf. Am vergangenen Mittwoch, den 23. Oktober konnten die beiden Vorsitzenden des Vereins, Mark Velden und Matthäus ...

Aldi und Netto: Salate wegen Listerien-Gefahr zurück gerufen

Kreisgebiet. Betroffen sind Fertigsalate mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 22. bis 29.Oktober.

Die betroffenen Artikel:
Produkt: ...

Sporthalle an Carmen-Sylva Schule ist jetzt energiefit

Neuwied. In einer kleinen Feierstunde zeigten dann auch gleich einige Schüler ihr Können und weihten mit einer kleinen Show ...

Händler fordern Gesetzgeber zur Nachbesserung bei verkaufsoffenen Sonntagen

Region. Mit Blick auf die 2021 anstehenden Landtagswahlen sehen die Händler hier akuten Verbesserungsbedarf der gesetzlichen ...

Zeitumstellung: Darum ist die Winterzeit besser für uns

Kreisgebiet. Für viele EU-Bürger ist die Zeitumstellung eine lästige sowie teilweise auch körperlich und psychisch belastende ...

Werbung