Werbung

Nachricht vom 23.10.2019    

Bad Honnef AG beliefert weiter die VG Unkel

Ab dem 1. Januar 2020 bis zum 31. Dezember 2022 wird die Bad Honnef AG rund 343 Abnahmestellen aus den Kreisen Neuwied, Bad Kreuznach und Mayen-Koblenz mit Erdgas versorgen. Die jährliche Liefermenge beläuft sich auf circa 30 Millionen Kilowattstunden Erdgas. Der Auftrag beinhaltet auch die Versorgung aller Liegenschaften der Verbandsgemeinde Unkel, so zum Beispiel Schulen, Kindergärten sowie weitere öffentliche Einrichtungen.

Besuch der Gasübernahmestation der BHAG in Rheinbreitbach, von links: Technischer Vorstand BHAG Jens Nehl, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Unkel Karsten Fehr, Kaufmännischer Vorstand BHAG Peter Storck und neuer Kaufmännischer Vorstand BHAG Mathias Eik. Foto: BHAG

Unkel. Die Bündelausschreibung für den kommunalen Erdgasbedarf wurde am 24. Mai veröffentlicht. Die Bad Honnef AG hat ihr Angebot eingereicht und für ein Los am 24. September den Auftrag erhalten. Zuschlagskriterien waren unter anderem auch die Eignungsvoraussetzungen und die Referenzen des Unternehmens. „Dass wir uns am Ende durchsetzen konnten, zeigt, dass wir nicht nur ein hervorragendes Gasnetz betreiben, sondern auch unsere Preise wettbewerbsfähig sind“, erläutert Jens Nehl, technischer Vorstand der Bad Honnef AG.

Auch Peter Storck, kaufmännischer Vorstand der BHAG, freut sich: „Mit dem Gewinn der EU-weiten Ausschreibung haben wir einmal mehr unsere Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Zudem leisten wir als heimischer Energieversorger einen Beitrag, die Wertschöpfung in der Region zu behalten“.

Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Unkel, Karsten Fehr, kann bereits auf eine langjährige gute Zusammenarbeit mit der Bad Honnef AG zurückblicken und gratulierte den Vorständen auch im Namen der Ortsgemeinden Rheinbreitbach, Erpel und Bruchhausen, sowie der Stadt Unkel, herzlich zum Erfolg. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bad Honnef AG beliefert weiter die VG Unkel

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Anträge für Überbrückungshilfen können heruntergeladen werden

INFORMATION | Soforthilfen des Bundes für die Gewährung von Überbrückungshilfen als Billigkeitsleistungen für „Corona-Soforthilfen" insbesondere für kleine Unternehmen und Soloselbstständige können ab sofort beantragt werden. Bedingungen wurden gegenüber den Vorabinformationen entschärft. Download der Formulare bereits möglich.


Eröffnung einer Corona-Ambulanz in Vettelschoß

Am Sonntagabend gab es 137 bestätigte Fälle im Kreis Neuwied. Am Montag, den 30. März wird eine Corona-Ambulanz in Vettelschoß eröffnet. Sie wird im Forum „Am Blauen See“ arbeiten. Dort werden Patienten mit einem Verdacht auf eine Corona-Infektion behandelt. Betrieben wird die Ambulanz durch niedergelassene Ärzte der Verbandsgemeinde Linz. Ansprechpartner und Koordinator ist Prof. Markus Bleckwenn, selbst niedergelassener Hausarzt in Linz.


Region, Artikel vom 29.03.2020

Corona-Abitur 2020 am WTG Neustadt

Corona-Abitur 2020 am WTG Neustadt

Der Abschlussjahrgang des Wiedtal-Gymnasiums (WTG) war in diesem Jahr in einer sehr besonderen Situation. Bedingt durch das Corona-Virus durften die insgesamt 76 Schüler/innen nur unter strengen Auflagen zum Gesundheitsschutz zu den mündlichen Abiturprüfungen antreten. Minimal mögliche Besetzung der Prüfungskommissionen, körperlichen Abstand halten und das Gebäude nach der Prüfung sofort wieder verlassen, waren nur einige einzuhaltende Regeln in den beiden Prüfungstagen.


In Daufenbach wurde Sendemast gebaut - Anwohner wehren sich

Die Deutsche Telecom hat dieser Tage in Daufenbach einen Sendemast errichtet, um die Abdeckung im Ort und Industriegebiet zu verbessern. Nachdem der Mast steht laufen Anwohner dagegen Sturm. In einem Brief an die Kreisverwaltung wird ein sofortiger Stopp verlangt.


Sind Corona-Soforthilfen für Kleinunternehmer eine Mogelpackung?

Die IHK und die ISB Mainz haben die Vorabinformationen zum Antragsverfahren für Corona-Soforthilfen für Selbständige und Kleinunternehmen bekanntgegeben. Ab Montagnachmittag (30. März 2020) sollen die Anträge verfügbar sein. Die Unternehmen (bis zehn Beschäftigte) sollen sich mit den Vorabinformationen schon auf die Antragstellung für die Corona-Soforthilfen des Bundes und des Landes vorbereiten.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Anträge für Überbrückungshilfen können heruntergeladen werden

Region. Liquiditätsrücklagen müssen entgegen den Vorabrichtlinien nach Angaben des Bundeswirtschaftsministeriums nicht eingesetzt ...

IG Metall fordert: Soziale Verantwortung zeigen – Kurzarbeitergeld aufstocken

Neuwied. Zudem sind Dienstleister und Kleinbetriebe durch die Auswirkungen der Pandemie in ihrer Existenz massiv gefährdet. ...

Sind Corona-Soforthilfen für Kleinunternehmer eine Mogelpackung?

Region. Antragsberechtigt für das Sofortprogramm in unserer Region sind Unternehmen mit Sitz in Rheinland-Pfalz bis zu zehn ...

Mank startet erfolgreich Produktion von Einweg-Atemmasken

Dernbach. Mit einem Ausbau und der Steigerung seiner Produktionskapazitäten im Converting-Bereich reagiert das mittelständische ...

20.000 Einweg-Schutzmasken an Kunden verteilt

Neuwied. Mit dem Ausbau und der Steigerung seiner Produktionskapazitäten in diesem Bereich reagiert das mittelständische ...

Sparkasse: Aussetzung von Zahlungen bei Verbraucherdarlehen möglich

Neuwied. Der Deutsche Bundestag hat vor diesem Hintergrund am 25. März 2020 beschlossen, dass bei vor dem 15. März 2020 abgeschlossenen ...

Weitere Artikel


Sparkasse Neuwied stellt Immobilienmarktbericht vor

Neuwied. In einer Pressekonferenz hat die Führungsspitze der Bank, Landrat Hallerbach und Oberbürgermeister Jan Einig den ...

Schlosstheater Neuwied präsentiert Aladin und die Wunderlampe

Neuwied. Nach dem berühmten Disney-Zeichentrickfilm und erfolgreichen Musical, wird die Landesbühne Rheinland-Pfalz mit „ALADIN ...

Sven Lefkowitz im Gespräch beim VdK-Kreisverband

Neuwied. Bei seinem Antrittsbesuch standen standesgemäß sozialpolitische Themen im Vordergrund. Sven Lefkowitz, der als Vorsitzender ...

Neuwied klagt gegen Ausbau im Andernacher Hafen

Neuwied. Den Beschluss zu der Klage fasste der Hauptausschuss der Stadt in seiner jüngsten Sitzung. Die Stadt macht damit ...

DM-Drogeriemarkt ruft Babygläschen „dmBio Hühnchenfleisch Zubereitung“ zurück

Region. Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass in das vor genannte Produkt kleine, blaue Folienteilchen ...

Technische Mängel und mangelhafte Ladungssicherung an LKW

Heiligenroth. Der erste Eindruck der Kontrolleure bestätigte sich bei genauerer Betrachtung des LKW. Tatsächlich waren zwei ...

Werbung