Werbung

Nachricht vom 23.10.2019    

DAK-Gesundheit im Westerwald schaltet Grippe-Hotline

INFORMATION | Deutschland bereitet sich auf die Grippe-Saison vor. Denn Winterzeit ist Grippezeit. Doch viele Menschen sind verunsichert: Wann ist eine Impfung sinnvoll? Was kann man vorbeugend tun? Und wie schnell wieder gesund werden? Antworten auf diese und andere Fragen zur Influenza geben Mediziner bei der Telefon-Hotline der DAK-Gesundheit am 30. Oktober. Dieses spezielle Serviceangebot unter der kostenlosen Rufnummer 0800 1111 841 ist von 8 Uhr bis 20 Uhr geschaltet und kann von Kunden aller Krankenkassen genutzt werden.

Symbolfoto

Montabaur. Die vergangene Grippesaison verlief nicht besonders stark. Wie die kommenden Monate verlaufen werden, lässt sich allerdings nicht vorhersagen. In der Vergangenheit gab es auch Jahre, in denen die Krankheit heftig um sich griff. Die DAK-Gesundheit warnt davor, die Grippe auf die leichte Schulter zu nehmen. „Für Menschen mit geschwächtem Immunsystem ist die Influenza oder echte Grippe eine ernst zu nehmende Krankheit“, sagt Alexander Greco, Chef der DAK-Gesundheit in Montabaur. „Am besten schützt sie eine Impfung.“

Neben der Grippeimpfung können eine Reihe weiterer vorbeugender Maßnahmen die Gefahr einer Ansteckung reduzieren. „Um Viren so schnell wie möglich wieder loszuwerden, sollte man sich möglichst häufig und gründlich mit Seife die Hände waschen“, rät Greco. Daneben gilt: möglichst wenig mit den Händen ins Gesicht fassen, damit Grippeviren nicht in die Schleimhäute gelangen.

Senioren und Schwangere besonders gefährdet
Impfen lassen sollten sich vor allem Menschen, die wegen eines geschwächten Immunsystems als besonders gefährdet gelten. Das sind beispielsweise Menschen ab 60 Jahre, Schwangere und Menschen mit chronischen Erkrankungen. Die Symptome einer echten Grippe reichen bei einem schweren Verlauf von Schüttelfrost über Husten bis hin zu starkem Fieber. Die Krankheit kann den Körper anfällig für weitere Infektionen machen.

Die DAK-Grippe Hotline ist am 30. Oktober von 8 Uhr bis 20 Uhr unter der kostenlosen Rufnummer 0800 1111 841 geschaltet. Versicherte aller Krankenkassen können sich informieren. Informationen zu Impfungen gibt es im Internet unter: www.dak.de/grippeimpfung.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: DAK-Gesundheit im Westerwald schaltet Grippe-Hotline

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 02.07.2020

Polizei Neuwied findet bei vier Kontrollen Drogen

Polizei Neuwied findet bei vier Kontrollen Drogen

Am 1. Juli wurden auf der Polizeiinspektion Neuwied insgesamt acht Verkehrsunfälle protokolliert. Bei Kontrollen wurden in vier Fällen Betäubungsmittel gefunden. Ein getuntes Fahrzeug wurde stillgelegt. Einen vorangegangenen Hinweis der Polizei hatte der Fahrer nicht umgesetzt.


Specht verfängt sich in Netz – Feuerwehr rettet ihn

Am heutigen Mittwochmorgen (1. Juli) wurde die Feuerwehr Dierdorf in die örtliche Rheinstraße zu einer Tierrettung gerufen. Eine aufmerksame Anwohnerin hatte einen in einem Baum verfangenen Vogel entdeckt.


18 Abiturienten der LES mit 1 vor dem Komma trotz schwieriger Bedingungen

Auf die Abiturfeier im großen Stil mussten die Abiturient/innen der Ludwig-Erhard-Schule aufgrund der Corona-Krise verzichten. Daher wurden die Abschlusszeugnisse in zwei Durchgängen unter Einhaltung der gebotenen Hygienevorschriften in der Sporthalle feierlich überreicht.


Wahltermin für Bürgermeister VG Bad Hönningen steht

Am 25. Oktober 2020 dürfen die Bürger der Verbandsgemeinde Bad Hönningen endlich wieder einen eigenen Bürgermeister wählen, nachdem fusionsverordnet über zwei Jahre ein Beauftragter die Geschäfte geführt hat und die dann für Mai 2020 angesetzte Wahl coronabedingt abgesagt wurde.


Sommerschule Rheinland-Pfalz – Gut oder nur gut gemeint?

Sommer und Schule - das ruft zunächst einmal ganz unterschiedliche Assoziationen hervor und schließt sich eigentlich gegenseitig aus. Nicht so in diesem Jahr: Mit der landesweiten Sommerschule Rheinland-Pfalz sollen Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 8 an den Grund- und Weiterführenden Schulen Versäumtes aufholen und so möglichst gut vorbereitet in das Schuljahr 2020/21 starten. Dies ist die Vorstellung des Landes Rheinland-Pfalz, das die Sommerschule initiiert hat.




Aktuelle Artikel aus der Region


Mit dem Bus ganz Neuwied entdecken

Neuwied. Die kurzweilige, rund dreistündige Busrundfahrt vermittelt den Teilnehmern auf abwechslungsreiche Weise die Ausdehnung ...

Sommerschule Rheinland-Pfalz – Gut oder nur gut gemeint?

Neuwied. Soweit – so gut. Doch kann die Sommerschule, die nach dem Willen des Landes ein Förderangebot zum Schließen von ...

Polizei Neuwied findet bei vier Kontrollen Drogen

Neuwied. Gegen 7:45 Uhr befuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer die B256 in Fahrtrichtung Rheinbrücke. Nach Zeugenaussagen ...

Neuwieder Lebensmittelfachschule verabschiedet Handelsbetriebswirte

Neuwied. In einem einjährigen Vollzeitstudium haben Kevin Jansen, Nico Keller, Philipp Kirner, Alena Kröger, Alina Kugler-Grigore, ...

Specht verfängt sich in Netz – Feuerwehr rettet ihn

Dierdorf. Die Dierdorfer Feuerwehr rückte mit der Drehleiter aus und konnte in rund fünf Meter Höhe einen jungen Specht ausmachen. ...

Auf Safari im Zoo Neuwied

Neuwied. Passend zum lang ersehnten Ferienbeginn dürfen vor allem junge Zoobesucher nun ihre detektivischen Fähigkeiten als ...

Weitere Artikel


Rüddel: „Die Landwirte haben unsere Wertschätzung verdient!“

Kreis Altenkirchen. Der Parlamentarier weiß genau wovon er spricht, schließlich ist er selbst auf einem Bauernhof aufgewachsen. ...

Windenergieanlagen im Bereich Kuhheck dürfen nicht gebaut werden

Marienhausen. Im Frühjahr 2013 erteilte der Landkreis Neuwied der Beigeladenen die immissionsschutzrechtliche Genehmigung ...

Bären Neuwied eröffnen zweite Hauptrunden-Serie

Neuwied. Am Sonntag gibt es im Neuwieder Icehouse ein Wiedersehen: Billigmanns Bären empfangen ab 19 Uhr Benskes Neusser ...

Bürgerumfrage zur Energiewende: Jetzt noch mitmachen

Region. Ziel ist es, den aktuellen Stand der Energiewende in der Region abzubilden. Dazu arbeitet das Unternehmen mit über ...

Genuss-Werkstatt probiert pfiffige Flammkuchenideen

Neuwied. In gemütlicher Runde bereitet die AOK-Ernährungsberaterin und Diplom-Oecotrophologin Rita Inzenhofer in der Genuss-Werkstatt ...

Neues Programm: Zeitzone mit Trio Farfarello in Puderbach

Puderbach. Manni Neumann und Ulli Brand trafen im Dezember 1979 in einem kleinen Café in ihrem Heimatort Hilden (Rheinland) ...

Werbung