Werbung

Nachricht vom 21.10.2019    

Ölspur zog sich durch mehrere Orte im Puderbacher Land

„Ein Öltankfahrzeug hat Öl verloren“, hieß es bei der Alarmierung der Feuerwehr Oberdreis am Montagmorgen, den 21. Oktober um 7.49 Uhr. Als Ortsangabe wurde Udert, Friedrichstraße Richtung Neitzert genannt. Die eintreffenden Einsatzkräfte aus Oberdreis und die Besatzung des Einsatzleitwagens (ELW) aus Puderbach konnten dies bestätigen.

Feuerwehr Oberdreis und der ELW Puderbach in der Ortslage Udert. Fotos: Feuerwehr VG Puderbach

Oberdreis. Die Spur zog sich mit Unterbrechungen von Udert nach Neitzert und von dort Richtung Rodenbach. Auch in Oberdreis, rund um das Feuerwehrhaus waren deutliche Öl- oder Dieselspuren zu erkennen. Da die Straßen nass waren, hatte sich das Öl breitflächig verteilt. Die Feuerwehr suchte in den jeweiligen Ortschaften die Seitenstraßen ab, konnte dort aber nichts Weiteres finden. Die jeweiligen Ortsbürgermeister und die Straßenmeisterei wurden informiert. Die Polizei Altenkirchen nahm mit die Suche nach dem möglichen Verursacher auf. Alle Beteiligten konnten sich zunächst keinen Reim darauf machen, wer und was der Verursacher sein könnte.

Gegen 9.30 Uhr kam dann von einem Bewohner die Meldung, dass in Oberdreis Ortsteil Lautzert ein Tankzug stehe, der Öl verliere. Der ELW Puderbach machte sich auf den Weg und fand in der Tat den Tankzug. Unter und vor dem Fahrzeug war Öl auf dem nassen Asphalt sichtbar. Die Befragung der Besatzung ergab diverse Abladestellen, die zu der Ölverunreinigung passten. Ein Leck konnte von den beiden Mitarbeitern der Firma des Tankzuges nicht entdeckt werden. Sie bestätigten jedoch, dass sie Tropfen unter dem Fahrzeug entdeckt hätten.



Die informierte Polizei Altenkirchen nahm den Fall auf und begleitete das Fahrzeug in eine LKW-Wertstatt in Berod. Für die Feuerwehr mit ihren zehn Kräften war der Einsatz nach gut zwei Stunden erledigt. Die Reinigung oblag den Gemeinden und der Straßenmeisterei.
(woti)


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Ölspur zog sich durch mehrere Orte im Puderbacher Land

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 23.07.2021

Diebstahl von Fahrzeugen in Oberhonnefeld-Gierend

Diebstahl von Fahrzeugen in Oberhonnefeld-Gierend

Nach Fahrzeugdiebstählen im Zeitraum Mittwochabend bis Donnertagnachmittag im Löwenzahnweg in Oberhonnefeld-Gierend werden ein Quad und zwei E-Bikes sowie Werkzeug vermisst. Die Polizei sucht Zeugenhinweise, die zur Ergreifung des oder der Diebe führen können.


Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Völlig überlastet sind die Zufahrtsstraßen zum Ahrtal und die Straßen im Katastrophengebiet selbst. Grund sind die vielen Helfer, die sich am Samstag, den 24. Juli, aufgemacht haben. Der Krisenstab und die Polizei appellieren deshalb dringend, die Anreise zu verschieben. Hilfe werde noch über einen langen Zeitraum benötigt.


Region, Artikel vom 23.07.2021

Corona: Inzidenzwert wieder auf 12,0 gestiegen

Corona: Inzidenzwert wieder auf 12,0 gestiegen

Leider musste die Kreisverwaltung 19 Neuinfektionen registrieren und der vom RKI errechnete Inzidenzwert (der die heutigen Zahlen nicht einbezieht) ist wieder im zweistelligen Bereich: 12,0.


Große Hilfsbereitschaft für Flutopfer in der VG Puderbach

Starke Unwetter haben gerade ganze Orte und Existenzen, vor allem in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Bayern zerstört. Durch die noch langanhaltenden Folgen dieser Flutkatastrophe werden die Notlagen vieler Menschen von Tag zu Tag größer. Wir sind schockiert und gleichzeitig auch dankbar für alle, die vor Ort helfen.


Feuerwerk im Bürgerpark Unkel am 17. Juli war nicht erlaubt

Am Samstag den 17. Juli kam es im Bürgerpark Unkel zu einem unschönen Zwischenfall. Da in den sozialen Medien teilweise mit falschen oder halbwahren Informationen Anschuldigungen gegen den Verein Gemeinsam für Vielfalt e.V. und einzelne Vorstandsmitglieder erhoben wurden, möchte er mit einer Schilderung der Vorgänge zur Klärung und Versachlichung beitragen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Vandalismus am Premiumwanderweg "Iserbachschleife" - Zeugenaufruf

Thalhausen. In dem tatrelevanten Zeitraum zwischen Mittwoch, dem 14. Juli 21 und Sonntag, den 18. Juli 21 beschädigten unbekannte ...

Birgit Musubahu und Marion Krießler in den Ruhestand entlassen

Puderbach. Marion Krießler mit dem schwerpunktmäßigen Einsatz in Sport, dem Wahlpflichtfach Wirtschaft/Verwaltung mit Berufsorientierung ...

Sympathische Federknäuel: Küken im Zoo Neuwied

Neuwied. Dabei gibt es im Wald, noch oberhalb der großen Känguruwiese, viele tolle Arten zu entdecken, neben den Feuerwieseln, ...

Bauarbeiten an der Kamillus Klinik in Asbach liegen im Zeitplan

Asbach. Die DRK Klinikgesellschaft Südwest hatte am Freitag, 23. Juli zu einem Pressegespräch eingeladen. Der Vorsitzende ...

Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Region Ahrweiler. Die Hilfsbereitschaft aus der Bevölkerung sei weiterhin überwältigend und ungebrochen, schreibt die Polizei ...

Waldbaden: Stressreduzierer und Stimmungsheber

Neuwied. Dieses Gesundheitsprogramm macht nun die Tourist Information der Stadt Neuwied Interessierten zugänglich – und zwar ...

Weitere Artikel


Fahrer von technisch marodem Minibus schlief während Kontrolle ein

Sessenhausen. Im Rahmen der Kontrolle wurde festgestellt, dass keine Genehmigung für die gewerbliche grenzüberschreitende ...

Polizei Linz stellt zwei Alkoholsünder

Verkehrsunfall unter Trunkenheit
St. Katharinen. Am frühen Sonntagmorgen. 20. Oktober befuhr ein 20-jähriger Mann aus Breitscheid ...

Großer Andrang beim Kurzforum des Naturparks

Bonefeld. Die Geschäftsführerin des Naturparks Irmgard Schröer sprach im Anschluss kurz über die Naturparkarbeit und aktuelle ...

Goldener Oktober: Darum ist das Licht jetzt so besonders

Kreisgebiet. In den nächsten Tagen setzt sich laut WetterOnline ruhiges und niederschlagsfreies Herbstwetter durch und der ...

“Haha…Moment, was?“ – Lachen mit und über Comedian Markus Barth

Waldbreitbach. In seinem neuen Programm “Haha…Moment, was?“ erzählte Barth am Sonntagabend munter aus seinem Leben und lachte ...

Mit dem TEE zu Weihnachtsmärkten in Nürnberg oder Regensburg

Herborn/Koblenz. Regensburg gehört zu den schönsten Städten der Welt und wurde 2006 von der UNESCO zum Welterbe ernannt. ...

Werbung