Werbung

Nachricht vom 18.10.2019    

Rotes Kreuz weiht neues Service-Wohnen in Asbach ein

DRK-Präsident Rainer Kaul hat am Freitag, den 18. Oktober, gemeinsam mit Johannes Brings, erster Beigeordneter der Ortsgemeinde Asbach, das fertiggestellte Service-Wohnen in der Marktstraße eingeweiht.

Die Gäste der Einweihung. Foto: DRK

Asbach. „Es ist mir eine große Freude, unsere neue Einrichtung mit insgesamt 23 seniorengerechten Wohnungen einweihen zu können. Unter dem Aspekt „Wohnen mit Lebensqualität" haben wir das Service-Wohnen hier in Asbach errichten lassen", betonte der Präsident des DRK-Landesverbandes Rheinland-Pfalz. Mit dem Ausbau moderner Wohnformen für Senioren stelle sich das Rote Kreuz den demografischen Herausforderungen auch in ländlichen Regionen, so Kaul. „Mein besonderer Dank geht an die Ortsgemeinde Asbach, die uns das Grundstück zur Verfügung gestellt hat. Wir als DRK-Landesverband sind mit der DRK-Kamillus-Klinik, als Träger der Jugendpflege Asbach, der DRK-Sozialstation und einer guten Kooperation mit dem DRK-Ortsverein Asbach, dem DRK-Kreisverband Neuwied sowie dem DRK-Rettungsdienst Rhein-Lahn-Westerwald inklusive einer eigenen Rettungswache bereits seit vielen Jahren hier vor Ort verwurzelt. Wir haben gute Erfahrungen mit dem Standort Asbach gemacht", führte Kaul in seiner Rede aus.

Das aus zwei Gebäuden bestehende Service-Wohnen befindet sich in direkter Umgebung der DRK-Kamillus-Klinik und bietet pro Wohneinheit je 60 bis 80 Quadratmeter Wohnraum. In Gebäude 1 sind zum 1. März erste Mieter eingezogen. Gebäude 2 ist seit dem 1. April durch erste Mieter bezogen worden. Die Baukosten für das Rote Kreuz beliefen sich auf insgesamt 4,5 Millionen Euro.

Dass das Engagement des Roten Kreuzes durchaus geschätzt wird, verdeutlichte der erste Beigeordnete Johannes Brings während der Einweihung: „Wir begrüßen das Engagement des Roten Kreuzes in unserer Kommune. Mit diesem Angebot bekommen unsere Einwohner mehr Sicherheit für ihre Lebensplanung vor Ort. Ein altersgerechtes Leben in Asbach wird in der Zukunft damit weiter verbessert".

Beim Service-Wohnen handelt es sich um eine Wohneinrichtung für Seniorinnen und Senioren. Diese können vor Ort selbstständig in den barrierefreien Mietwohnungen leben und zugleich die angebotenen Serviceleistungen wahrnehmen. Zum gebotenen Service gehört unter anderem die Ausstattung jeder Wohnung mit einem Hausnotrufgerät. Hausdame Gertrud Schmidt steht den Mietern für kleinere Probleme und zu planende Aktivitäten stundenweise zur Verfügung. Zudem können die Mieter die Leistungen der benachbarten DRK-Sozialstation wahrnehmen.

Der DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz übernimmt als Träger des Gebäudes die technische Betreuung und Pflege der Anlage. Dazu gehören unter anderem die Reinigung der Gemeinschaftsflächen, Wartung der technischen Anlagen, Schneedienst und Gartenarbeiten.

Bei Fragen rund um das Service-Wohnen stehen Iris Landesberg vom DRK-Pflege-Service Asbach telefonisch (02683 949 200) oder per E-Mail (I.Landsberg@lv-rlp.drk.de) sowie Alexandra Loos vom DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz (06131/28281303, E-Mail: A.Loos@lv-rlp.drk.de) als Ansprechpartner zur Verfügung.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Rotes Kreuz weiht neues Service-Wohnen in Asbach ein

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Raubüberfall auf Tankstelle Oberhonnefeld-Gierend

Am Freitag, den 5. März 2021, gegen 22 Uhr, kam es zu einem bewaffneten Überfall auf die Tankstelle Bell-Oil in Oberhonnefeld- Gierend. Die Polizei sucht Zeugen.


Corona: 56 neue Fälle - Inzidenzwert auf 83,7 gestiegen

Im Kreis Neuwied wurden seit Freitag, 5. März 56 neue Corona-Positivfälle sowie zwei weitere Todesfälle in Neuwied und Döttesfeld registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 5.325 an.


Ablenkung führte zu unfreiwilligem Stunt - Beifahrerin verletzt

Im Berichtszeitraum Freitag, 5. März, 12 Uhr, bis Sonntag, 7. März, 9 Uhr, wurden durch die Polizeiinspektion Neuwied insgesamt sechs Verkehrsunfälle aufgenommen, wobei es in zwei Fällen zu Verletzungen von Personen kam.


Sperrung Bahnunterführung bei La Porte ließ Innenstadt aufatmen

Einige Tage lang war die Verbindung der B42 zur Innenstadt durch die Bahnunterführung bei La Porte wegen Reparaturarbeiten an der Langendorfer Straße gesperrt.


Ein Schwerverletzter bei Verkehrsunfall auf Dierdorfer Straße

Am Samstagabend kam es auf der Dierdorfer Straße in Neuwied zu einem schweren Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Westerwälder Holztage vom 10. bis 11. September 2021

Region. „Nachdem die Holztage 2015 bereits auf dem Firmengelände des Sägewerks van Roje und 2018 in Herschbach zu Highlight-Events ...

Neuer Blended-Learning-Lehrgang für Gesundheits- und Sozialwesen

Koblenz. Starttermin ist der 7. Mai 2021. Qualitäts- und Projektmanagement, Rechnungswesen, Personalmanagement sowie Marketing ...

ENM verschickte verspätet Briefe zur Gasumstellung

Koblenz. Im Februar wurden von der „Energienetze Mittelrhein“ Schreiben an einige unserer Leser versandt, nachdem bestehende ...

Obermeister Ralf Winn: Solaranlagen sind auch im Winter effektiv

Region. „Selbst im Winter wird mit Photovoltaikanlagen Strom erzeugt, wenn auch in geringerem Maße“, Ralf Winn von der Dachdecker-Innung ...

NETZWERK Q 4.0 startet zweite Dialogrunde mit Projektbeirat

Koblenz. Der Projektbeirat besteht aus Vertretern regionaler Unternehmen, Kammern, Verbänden, dem Wirtschaftsministerium ...

Fit für die Prüfung in Corona-Zeiten

Koblenz. Daher wird für die Auszubildenden in den Berufen Koch, Fachkraft im Gastgewerbe, Hotelfachleute und Restaurantfachleute, ...

Weitere Artikel


Buchtipp: „Die Keramik der Moche-Kultur“ von Victòria Solanilla Demestre

Dierdorf/Oppenheim. Die Autorin Victòria Solanilla Demestre ist Professorin für Alte Geschichte und Archäologie (präkolumbianische ...

Wissing: Noch bis 31. Oktober bewerben

Mainz/Region. Minister Dr. Wissing lobt den Wettbewerb um die innovativsten Produkten, Verfahren und Dienstleistungen im ...

Lauftreff Puderbach mit Kind und Kegel unterwegs im Grenzbachtal

Puderbach. Am ersten Etappenziel, der Schutzhütte am Hölderstein-Klettersteig, wurde zunächst einmal gerastet um dann den ...

Unfallflucht nach Totalschaden – Polizei sucht weitere Unfallstellen

Bendorf. Das den Unfall verursachende Fahrzeug wurde dabei ebenfalls heftig beschädigt. Dieses entfernte sich dann jedoch ...

EHC-Tugenden wieder abrufen

Neuwied. „Da wird richtig gutes, intensives und körperbetontes Eishockey gespielt", wirft der Trainer des EHC „Die Bären" ...

An Halloween wird’s wieder spannend im Zoo Neuwied

Neuwied. Beim Kinderschminken wird die Halloweenverkleidung abgerundet und Wandelnde Blätter sowie Stabschrecken warten darauf, ...

Werbung