Werbung

Nachricht vom 18.10.2019    

EHC-Tugenden wieder abrufen

„Ich will im Inter-Regio-Cup schon um den Titel mitspielen", macht Carsten Billigmann seine Ambitionen im neuen Wettbewerb deutlich, der seit dieser Saison als Ergänzung zum Regionalliga-Spielbetrieb sechs Regionalligisten sowie sechs Mannschaften aus Belgien und den Niederlanden unter einem Dach vereint.

Der gegen Diez-Limburg und Herford krankheitsbedingte Maik Klingsporn steht dem EHC am Sonntag wieder zur Verfügung. Foto: Verein

Neuwied. „Da wird richtig gutes, intensives und körperbetontes Eishockey gespielt", wirft der Trainer des EHC „Die Bären" 2016 den Blick über die Landesgrenzen in Richtung Westen. Das bekamen die Neuwieder in der Vorbereitung zu spüren, als sie eine inzwischen im Inter-Regio-Cup „korrigierte" Testspiel-Niederlage gegen die Lüttich Bulldogs kassierten. Und auch am Sonntagabend ab 19 Uhr wird der EHC im Icehouse Vollgas geben müssen, um seine gute Ausgangssituation zu behalten.

Die Devils aus Nijmegen haben unter anderem mit dem 6:5-Sieg über Regionalligameister Herford bereits ein Statement abgegeben. „Der Inter-Regio-Cup ist mehr als nur Beiwerk zur Regionalliga. Hier treffen zwölf Mannschaften aufeinander, die ungefähr auf einem Leistungslevel liegen. Außerdem gibt es für den Fan hier neue, starke Mannschaften zu sehen. Und Neues ist immer interessant", so Billigmann.

Es wird der erste internationale Pflichtspielvergleich in der Bärenhöhle seit den Oberligapartien gegen die Tillburg Trappers zu Lebzeiten des alten EHC im Frühjahr 2016. Levi Houkes stand damals für die Trappers und heute für die Devils auf dem Eis – ein Stürmer mit der Erfahrung von sieben Weltmeisterschafts-Teilnahmen für die Niederlande. Insgesamt hat Nijmegen neun Spieler mit WM-Vergangenheit in seinem Aufgebot. Nick de Jong ist mit elf Nominierungen für Weltmeisterschaften der Erfahrenste.

Die Bären nutzten die Trainingswoche, um das Null-Punkte-Wochenende mit den beiden Niederlagen gegen Diez-Limburg (2:4) und Herford (1:4) aufzuarbeiten. „Wenn wir gegen Herford so gespielt hätten wie gegen Diez, hätten wir gewonnen. Allerdings ist uns das bei weitem nicht gelungen. Wir müssen gegen Nijmegen wieder die Neuwieder Tugenden abrufen. Ich erwarte eine Reaktion unserer Mannschaft und drei Punkte", so Billigmann.




Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: EHC-Tugenden wieder abrufen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


Glühweinlauf am 30. November in Hachenburg

Hachenburg. Am Samstag, 30. November geht es auf die 10-Kilometer-Strecke; Start und Ziel sind wieder im Marienstätter Weg. ...

SG Grenzbachtal I und II punkteten im Heimspiel

Mündersbach. Doch durch einen Doppelschlag von Philipp Radermacher in der 43. und 45. Minute konnte das Spiel gedreht werden ...

SG Ellingen verliert im Nebel von Straßenhaus

Straßenhaus. Aufgrund der Wetterverhältnisse war es schwer den Durchblick zu bewahren. Im ersten Durchgang ließen die Gastgeber ...

VC Neuwied kommt gegen Grimma zurück und gewinnt

Neuwied. Das hat es im Volleyballsport in Neuwied wohl noch nie gegeben: Sonntagnachmittag, die Sportarena des Rhein-Wied-Gymnasiums ...

EHC Neuwied schickt Neusser EV ohne Punkte heim

Neuwied. Der 35-Jährige mit den gefühlt sieben Armen stand am Sonntagabend im Neuwieder Icehouse unter Dauerbeschuss, hielt, ...

Schlendrian kostet EHC Neuwied sicher geglaubten Sieg

Neuwied. Die Neuwieder dominieren die Partie eingangs, führen nach 25 Minuten mit 5:1 – und plötzlich denkt jeder, dass die ...

Weitere Artikel


Unfallflucht nach Totalschaden – Polizei sucht weitere Unfallstellen

Bendorf. Das den Unfall verursachende Fahrzeug wurde dabei ebenfalls heftig beschädigt. Dieses entfernte sich dann jedoch ...

Rotes Kreuz weiht neues Service-Wohnen in Asbach ein

Asbach. „Es ist mir eine große Freude, unsere neue Einrichtung mit insgesamt 23 seniorengerechten Wohnungen einweihen zu ...

Buchtipp: „Die Keramik der Moche-Kultur“ von Victòria Solanilla Demestre

Dierdorf/Oppenheim. Die Autorin Victòria Solanilla Demestre ist Professorin für Alte Geschichte und Archäologie (präkolumbianische ...

An Halloween wird’s wieder spannend im Zoo Neuwied

Neuwied. Beim Kinderschminken wird die Halloweenverkleidung abgerundet und Wandelnde Blätter sowie Stabschrecken warten darauf, ...

Heilerfolge bei Hepatitis C

Koblenz/Montabaur/Region. Zusammen mit Mitgliedern der Selbsthilfegruppe und dem Arbeitskreis Aids/STI RLP Nord verabschiedete ...

Erfolgreiche Bendorfer Sportler ausgezeichnet

Bendorf. Im großen Saal des Rathauses konnte Bürgermeister Michael Kessler neben den zu Ehrenden auch Vereinsvertreter und ...

Werbung