Werbung

Nachricht vom 11.10.2019    

Sven Lefkowitz zu Besuch bei „Kunst im gARTen 2.0“

Die Ausstellung „Kunst im gARTen“, die im letzten Jahr ihre Premiere feierte und durch großen Zuspruch getragen wurde, hatte nun ihre zweite Auflage. Bei diesem Ausstellungsformat wird die Vielfalt der Kunst in das natürliche Spannungsfeld des Gartens gesetzt. Der SPD-Landtagsabgeordnete Sven Lefkowitz überzeugte sich von der künstlerischen Vielfältigkeit und hat die Ausstellung als Laudator eröffnet.

Landtagsabgeordneter Sven Lefkowitz mit den Künstlerinnen Iris Sofia Birrenbach, Ditha Rechert und Edith Kaufmann. Foto: Wahlkreisbüro Lefkowitz

Linz am Rhein. Edith Kaufmann, Ditha Rechert und Iris Sofia Birrenbach knüpften an den Erfolg des letzten Jahres an und stellten dieses Jahr erneut in einem facettenreichen und künstlerisch arrangierten Garten neue Installationen und Arrangements aus. Der Betrachter wurde in einem diesmal ganz anderen Umfeld bei der Präsentation völlig neuer Elemente und Installationen auf eine Entdeckungsreise geschickt und konnte eine ganze Bandbreite an Bildern mit unterschiedlichsten Motiven und verschiedenen künstlerischen Techniken bewundern.

Dabei war es für die Künstlerinnen sehr wichtig, dass nicht sie selbst, sondern die Kunst und Lebenslust im Mittelpunkt dieser Veranstaltung zu stehen hatte. Die Künstlerinnen freuten sich zudem darüber, dass an beiden Tagen die Besucherzahlen die Erwartungen weit übertroffen haben. Sowohl bei der Vernissage wie auch der Finissage wurde die Darstellung der Kunstwerke durch verschiedene Künstler mit unterschiedlichsten Stilrichtungen musikalisch umrahmt.

Der SPD-Landtagsabgeordnete Lefkowitz machte in seiner Laudatio deutlich, dass die künstlerischen Tätigkeiten der drei Linzerinnen ein echter Glücksfall für alle Kunstinteressierten aus der ganzen Region sind: „Die wunderbare Ausstellung ‚Kunst im gARten‘ hat im letzten Jahr nicht nur den vielen Besucherinnen und Besuchern Spaß gemacht, sondern auch den Künstlerinnen. Sie haben sich erneut zusammengefunden, um wieder etwas Besonderes und in unserer Region Einzigartiges neu zu erschaffen.“



Im Vordergrund des künstlerischen Tuns der drei Linzerinnen steht das Ausdrücken und Mitteilen ihrer Kreativität und Lebenslust. Für Sven Lefkowitz ist dies ein besonderes Merkmal und von kultureller Bedeutsamkeit für die Region: „Das Engagement der kunstschaffenden Linzerinnen macht Lust auf das Eintauchen in eine neue Welt von Farben, Formen und Inspirationen. Dabei wird Raum für die eigene Wahrnehmung und das Empfinden durch den Betrachter gegeben.“

Durch den großen Zuspruch und Erfolg der Ausstellung „Kunst im gARTen“ lässt sich positiv auf die Zukunft blicken. „Die Arbeit von Edith Kaufmann, Ditha Rechert und Iris Sofia Birrenbach ist wertvoll und in ihrer Form einmalig. Ich freue mich schon auf das zukünftige künstlerische Wirken der Künstlerinnen und bin glücklich und gespannt zugleich, deren Verlauf weiter zu begleiten. Es ist erfreulich, dass wir diese Form der bildenden Kunst in unserer Region genießen dürfen“, so Lefkowitz abschließend.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Linz am Rhein auf Facebook werden!


Kommentare zu: Sven Lefkowitz zu Besuch bei „Kunst im gARTen 2.0“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


AKTUALISIERT: 60-Jähriger aus Hausen/Wied aufgefunden

Der seit Freitag, 30. Juli um 6.15 Uhr, vermisste 60-jährige Klaus-Johannes S. aus dem Sankt Josefshaus in Hausen/Wied wurde von der Polizei aufgefunden.


Corona im Kreis Neuwied - 85 Personen in Quarantäne

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Freitag, den 30. Juli sieben neue Corona-Infektion. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden müssen, beläuft sich auf 85.


Corona: Neue Einreiseverordnung ab 1. August beschlossen

Das Bundeskabinett hat heute (30. Juli) die vom Bundesministerium für Gesundheit vorgelegte Verordnung zum Schutz vor einreisebedingten Infektionsgefahren in Bezug auf das Coronavirus SARS-CoV-2 beschlossen.


Alpaka Wanderungen: Mit einem vierbeinigen Freund durch den Westerwald wandern

Wer einer Wanderung einmal das gewisse Etwas verpassen möchte oder einfach mal was Neues erleben will, sollte vielleicht eine Alpakawanderung in Betracht ziehen. Auf teilweise mehrstündigen Touren kann man gemeinsam mit einem vierbeinigen Begleiter die Natur auf ganz besondere Weise genießen.


Corona-Schutzimpfung - Impfbus kommt in Kreis Neuwied

Ab dem 2. August nehmen in Rheinland-Pfalz insgesamt sechs Impfbusteams ihre Arbeit für den weiteren Ausbau der Impfkampagne auf. Im Vordergrund steht ein noch niedrigschwelligeres und flexibleres Impfangebot nach dem Motto: Hingehen, Personalausweis zeigen, Schutz-Impfung erhalten.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona: Neue Einreiseverordnung ab 1. August beschlossen

Region. Alle Einreisenden ab 12 Jahren müssen ab Sonntag, 1. August, ein negatives Corona-Testergebnis vorlegen können. Wer ...

AKTUALISIERT: 60-Jähriger aus Hausen/Wied aufgefunden

Hausen. Der seit dem heutigen Freitag, 30.07.2021, Vermisste 60-Jährige
konnte von Kräften der Polizei wohlbehalten aufgegriffen ...

Corona im Kreis Neuwied - 85 Personen in Quarantäne

Neuwied. Der vom RKI berechnete Inzidenzwert liegt bei 30,6 und dürfte morgen wieder sinken. Die sieben Neuinfektionen verteilen ...

Alpaka Wanderungen: Mit einem vierbeinigen Freund durch den Westerwald wandern

Kisselmühle Alpakatrekking
Inmitten des schönen Rheingaus gelegen und nicht allzu weit vom Westerwald entfernt, findet ...

„Harley“ durfte sichergestellt werden

Region. Zur effektiven Durchsetzung der Verbotsverfügung des Bundesministeriums des Innern, durch die der „Hells Angels Motorradclub ...

Abfallwirtschaft Landkreis Neuwied AöR wählt neuen Personalrat

Kreis Neuwied. Die rund 125 Mitarbeiter haben dabei Oliver Petricek zu ihrem ersten Personalratsvorsitzenden gewählt. Landrat ...

Weitere Artikel


Neue Kehrmaschine nimmt Fahrt auf

Bendorf. Für die Mitarbeiter des städtischen Baubetriebshofes bietet die neue Kehrmaschine eine bessere Reinigungsleistung ...

Wirtschaftliche Impulse einer Gartenschau im Fokus

Bendorf. In diesem Jahr geht es um „Wirtschaftliche Impulse einer Gartenschau“. Die Stadt Bendorf beabsichtigt im Rahmen ...

Neue Toilettenanlage für die Medardus-Schule

Bendorf. Die WC-Anlage war teilweise noch Erstbestand aus dem Jahr 1964 und dementsprechend renovierungsbedürftig. Auch aus ...

Lernpatentag 2019: Engagement gewürdigt

Neuwied. In Kooperation mit der Koblenzer-Bürger-Stiftung, den Projektträgern des Lernpatenprojektes in Koblenz, findet einmal ...

Bad Honnefer Kurhaus kommt in Form

Bad Honnef. Auf der Baustelle und hinter der großen Plane hat sich bereits viel ereignet und nach wie vor wird mit viel Energie ...

Verbraucher aufgepasst: Rückruf von verseuchter Milch

Kreisgebiet. Die Verunreinigung mit Bakterien des Typs Bakterium Aermonoas hydrophila/caviae sei bei Routinekontrollen festgestellt ...

Werbung