Werbung

Nachricht vom 11.10.2019    

Puderbacher Parteien im VG-Rat brachten Fakten statt Parolen

Am Samstag, dem 5. Oktober fand zum fünften Mal der gemeinsame Stand aller im Verbandsgemeinderat Puderbach vertretenen Fraktionen statt, unter dem Motto: „Fakten statt Parolen“. Anlass war ein Stand der AfD in der Puderbacher Ortsmitte mit auswärtigen Kräften. Mit diesem gemeinsamen Auftreten sollte ein Zeichen für gesellschaftlichen Zusammenhalt in Puderbach gegen die Spaltungsversuche der AfD gesetzt werden. Nachstehend die Pressemitteilung der Parteien.

Puderbach. „In dieser gemeinsamen Aktion der demokratischen Fraktionen im Puderbacher VG-Rat konnten Vertreter aus den Parteien, SPD, CDU, FWG, Grüne und Linke die Ziele und lösungsorientierten Ansätze darstellen und erläutern.

Während die AfD die zu lösenden Probleme (zum Beispiel Zuwanderung oder Klimawandel) dämonisiert oder leugnet und in der Konsequenz unsere demokratische Gesellschaftsordnung ablehnt, konnten dem konkrete Beispiele für Lösung von Problemen auf kommunaler Ebene entgegengesetzt werden. Beispiele zur Integration vor Ort sind Sprachkurse, Einbeziehung von Zugewanderten in Vereine kulturelle Angebote oder Ausbildungs- und Arbeitsvermittlung. „Wir setzen uns ein für die Integration der Zugewanderten, weil jeder Mensch der zu uns kommt, der nicht integriert wird, ein Verlust für die Gesellschaft ist“, so Helmut Hellwig (Fraktion GRÜNE VG-Puderbach).

Während die AfD den Klimawandel leugnet, sind Lösungen für die zum Beispiel durch den Klimawandel verursachten Probleme wie Wasserknappheit, Starkregen, gravierende Waldschäden oder Ernteausfälle möglich. Probleme, die die AfD als „natürlich“ bezeichnet.

Während alle Fraktionen im Puderbacher VG-Rat sich einig sind, dass ein schonender Umgang mit unserer Natur und der Aufbau von klimaresistenten Mischwäldern, konsequentes Wasser- und Energiesparen sowie ein klimafreundliches Bauen dem Klimawandel etwas entgegensetzen können, beschäftigt sich die AfD mit all diesen Lösungsmöglichkeiten nicht.

Bürger äußerten sich dankbar, dass Kommunalpolitiker der VG-Puderbach aus allen Fraktionen sich den Parolen und der Polemik mit sachlicher Information entgegensetzen und ein Zeichen gesetzt haben für gesellschaftlichen Zusammenhalt in Puderbach.“ (PM von Helmut Hellwig und Franz Xaver Federhen)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Puderbacher Parteien im VG-Rat brachten Fakten statt Parolen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Reiserückkehrer aus VG Unkel hat Corona im Gepäck

Am heutigen Donnerstag (6. August) wurde im Kreis Neuwied ein weiterer neuer Corona-Fall registriert. Aktuell befinden sich 18 Personen in Quarantäne. Die Summe aller Fälle liegt bei 248.


Region, Artikel vom 06.08.2020

VG Puderbach: Aufruf zum Wassersparen

VG Puderbach: Aufruf zum Wassersparen

Bereits die Jahre 2018 und 2019 war von einer großen Trockenheit, fehlenden Niederschlägen und hohem Wasserverbrauch gekennzeichnet. Die Niederschlagsmengen im Herbst 2019 und über den Winter waren nicht ausreichend, um die unterirdischen Wasserspeicher wieder vollständig aufzufüllen.


Erst quer durch die USA und dann über den großen Teich

In den vergangenen Wochen haben wir mehrfach über die personelle Aufstockung der Deichstadtvolleys für die Spielzeit 2020/2021 mit vier Spielerinnen aus den USA berichtet. Nach der heutigen Ankunft der Spielerinnen aus Amerika ist der Kader nun komplett.


Region, Artikel vom 06.08.2020

Getuntes Fahrzeug fiel in Neuwied erneut auf

Getuntes Fahrzeug fiel in Neuwied erneut auf

Der Fahrer eines getunten Fahrzeuges hatte aus der ersten Kontrolle und den gegebenen Hinweisen nichts gelernt. Nun ist er zum zweiten Mal aufgefallen. Jetzt wurde das Fahrzeug sichergestellt und abgeschleppt. Daneben musste sich die Polizei mit mehreren Unfällen beschäftigen.


Region, Artikel vom 06.08.2020

Alarm: Der Wald verdurstet...

Alarm: Der Wald verdurstet...

Alle freuen sich über das schöne Sommerwetter. Doch die Tiere und Pflanzen leiden sehr unter der Trockenheit. Während Tiere zumeist noch Wasserstellen aufsuchen können und der spärliche Regen auf landwirtschaftlichen Flächen unmittelbar bei den Nutzpflanzen ankommt, trifft es die freistehenden Bäume und den Wald besonders schlimm. Dort kommt niemand vorbei, um die Bäume zu gießen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Mähdrescher setzt Feld am Ortsrand von Giershofen in Brand

Dierdorf. Am Ortsrand von Giershofen geriet am Freitagnachmittag (7. August) ein Feld in Brand. Bei Arbeiten mit einem Mähdrescher ...

Jörg Harperath feiert 40. Dienstjubiläum

Unkel. Karsten Fehr bezeichnete Harperath als „menschlich und fachlich überzeugende Führungspersönlichkeit“ und betonte, ...

Radwege: Beschilderung wird momentan erneuert

Neuwied. Die Schilder mit grüner Beschriftung auf weißem Grund weisen nicht nur den Weg, sondern liefern auch Angaben über ...

Insektenhotel in den Goethe-Anlagen sehr gut gebucht

Neuwied. Die ehrenamtlichen Naturschützer bauten die Unterkunft eigenhändig zusammen, schnitten Steine und Bambusröhren zurecht ...

A 48 – Verkehrseinschränkungen in der AS Bendorf abends und nachts

Bendorf. Planmäßig werden diese Umbauarbeiten am Sonntag, dem 9. August, in der Zeit von 18 Uhr bis 5 Uhr, sowie am Montag, ...

Wanderung führt von Altwied zum Luisenplatz

Neuwied. Der erste Termin für diese etwa vierstündige Wanderung, die vom idyllischen Wiedtal ins Herz der Innenstadt führt, ...

Weitere Artikel


Verbraucher aufgepasst: Rückruf von verseuchter Milch

Kreisgebiet. Die Verunreinigung mit Bakterien des Typs Bakterium Aermonoas hydrophila/caviae sei bei Routinekontrollen festgestellt ...

Bad Honnefer Kurhaus kommt in Form

Bad Honnef. Auf der Baustelle und hinter der großen Plane hat sich bereits viel ereignet und nach wie vor wird mit viel Energie ...

Lernpatentag 2019: Engagement gewürdigt

Neuwied. In Kooperation mit der Koblenzer-Bürger-Stiftung, den Projektträgern des Lernpatenprojektes in Koblenz, findet einmal ...

Soldat wegen Verweigerung des Handschlags gegenüber Frauen entlassen

Koblenz. Der Kläger war seit 2015 Soldat auf Zeit. Im Jahr 2017 unterrichtete das Bundesamt für den militärischen Abschirmdienst ...

Nachbildung eines Hügelgrabes wurde in Bonefeld vorgestellt

Bonefeld. Neben einer Landesförderung in Höhe von 4.000 Euro beteiligte sich auch der Naturpark Rhein-Westerwald mit 1.600 ...

Modische Kleidung ist mit sozialer und ökologischer Produktion möglich

Neuwied. Entlang von neun Stufen der Textilen Kette vom Anbau der Baumwolle über Entkörnung, bis hin zum Gebrauch und der ...

Werbung