Werbung

Nachricht vom 10.10.2019    

Grundschulen in Neuwied erhalten neues Mobiliar

In der zweiten Ferienwoche sind sie angerückt - mit Schulmöbeln voll beladene Lastwagen. Ihre Ziele: die Geschwister-Scholl-Schule, die Sonnenland-Schule und die Kunostein-Schule. Die beiden erstgenannten werden komplett mit neuem Mobiliar versorgt, die letztgenannte erhielt eine Ergänzungslieferung.

Die Turnhalle der Geschwister-Scholl-Schule als Möbellager: Theresia Schäfer (links), die die Organisation der Anlieferung übernommen hatte, Konrektorin Celia Zovak (Mitte) und Hausmeister Hermann Rech (rechts) waren auch während der Herbstferien regelmäßig vor Ort. Foto: Stadt Neuwied

Neuwied. Die Verwaltung setzt damit einen entsprechenden Ratsbeschluss um. Schulamtsleiter Hans-Peter Schmitz kennt die genauen Zahlen: Insgesamt werden 674 Stühle für Schüler, 674 Einzeltische sowie 133 Schränke und fahrbare, zur Raumabtrennung geeignete Regale, roll- und höhenverstellbare Lehrerpulte und -stühle angeliefert Gut 165.000 Euro lässt sich die Stadt das kosten. „Und es geht sukzessive weiter“, berichtet Schmitz. „Nach und nach erhalten alle Neuwieder Grundschulen neue Möbel.“

Schmitz listet die Vorteile der neuen Möbel auf. „Das städtische Schulamt hat sogenannte dynamische Schülerstühle angeschafft, bei denen sich durch Körpergewichtsverlagerung die Sitzflächenneigung nach allen Seiten variieren lässt. Ruhe- und Arbeitshaltung werden so gleichermaßen unterstützt.“ Schüler können ihr natürliches Bewegungsbedürfnis ausleben, eine wichtige Voraussetzung für eine produktive physische wie intellektuelle Entwicklung. Zudem hat sich laut Hersteller in Experimenten gezeigt, dass das Sitzen auf dynamischen Stühlen die Sauerstoffversorgung des Körpers verbessert. „Die Möbel, die wir jetzt angeschafft haben, sind optimal für den modernen Schulalltag“, führt Schmitz weiter aus. „Das heutige Lernen erfordert Flexibilität, auch beim Mobiliar. Mit mobilen Regalelementen und leichten Einzeltischen lassen sich die Klassenräume effektiver nutzen.“

An den Grundschulen freut man sich jedenfalls über die neue Ausstattung. So auch an der Geschwister-Scholl-Schule, nicht zuletzt weil dort das Lehrerzimmer neu eingerichtet wird. An drei Tagen rollten dort fünf LKW an, lieferten allein 430 Tische und Stühle. Das erforderte eine intensive Vorplanung seitens des Kollegiums. Theresia Schäfer hat die Koordination übernommen. „Die aufwendigen Vorarbeiten haben sich gelohnt. In 16 Klassenräume und das Lehrerzimmer muss ja alles an die richtige Stelle. Wir haben Hand in Hand gearbeitet, und bislang lief alles reibungslos“, stellte sie zufrieden fest. In gemeinsamen Aktionen hatten Lehrer und Schüler zuvor ihre jeweiligen Klassenräume von „Altlasten“ befreit. Die ausrangierten Stühle und Tische erfüllen sogar noch einen guten Zweck. Sie gingen an Behinderteneinrichtungen in der Ukraine und in Weißrussland.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Grundschulen in Neuwied erhalten neues Mobiliar

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Coronafall an der Römerwall-Schule - 120 Personen in Quarantäne

Nachdem am gestrigen Mittwoch kein neuer Fall gemeldet wurde, gibt es am heutigen Donnerstag, den 17. September vier neue Fälle. Darunter ist auch ein Fall an der Römerwall-Schule in Rheinbrohl. Aktuell sind 120 Kontaktpersonen der Kategorie 1 ermittelt und in Quarantäne versetzt worden. Die Testungen erfolgen zeitnah.


Kompletter Bretterverschlag oder Hütte im Wald entsorgt

Eine umfangreiche Menge Müll haben Unbekannte an der Kirchberghütte „entsorgt“. Dabei handelt es sich offenbar um Teile eines großen Bretterverschlags oder einer Hütte. Die Servicebetriebe Neuwied (SBN) mussten mit einem LKW anrücken, um die Teile einzusammeln und abzufahren.


Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Am Freitag, 18. September, wurden mehrere Feuerwehren der Verbandsgemeinde Asbach gegen 15.05 Uhr alarmiert. Gemeldet war ein Waldbrand im Bereich Asbach Altenburg. Wie sich schnell herausstellte lag die Einsatzstelle aber im Bereich Rott. Daraufhin wurden Wehren aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld ebenfalls alarmiert.


Feuerwehren retten gehbehinderten PKW-Fahrer aus misslicher Lage

In dem Isenburger Ortsteil Siedlung kam es am Donnerstag, den 17. September zu einem Unfall, der einen Feuerwehreinsatz erforderlich machte. Ein PKW war von der Straße abgekommen und erst in einem steilen Hang zum Stehen gekommen. Da der Fahrer gehbehindert ist, konnte er sich nicht selbst befreien.


Region, Artikel vom 18.09.2020

Corona-Praxis der VG Bad Hönningen zieht um

Corona-Praxis der VG Bad Hönningen zieht um

Ab dem 28. September 2020 zieht die Corona-Praxis der Verbandsgemeinde Bad Hönningen von der Bad Hönninger Sprudelhalle in die Räumlichkeiten des ehemaligen Kindergartens St. Suitbert, Hauptstraße 96, 56598 Rheinbrohl um. Am heutigen Freitag (18. September) gab es in der Stadt Neuwied einen neuen Coronafall.




Aktuelle Artikel aus der Region


Intensiver Austausch zwischen Wirtschaft und Stadtspitze

Neuwied. Alle Beteiligten stimmten darin überein, künftig regelmäßiger über Ideen, Pläne und Anliegen zu kommunizieren, um ...

Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Rott. An der gleichen Örtlichkeit, an der es am Samstag, 12. September, bereits gebrannt hatte, entstand erneut ein größerer ...

Corona-Praxis der VG Bad Hönningen zieht um

Bad Hönningen/Neuwied. Die Corona-Praxis wird von in der Verbandsgemeinde niedergelassenen Ärzten betrieben. Termine sind ...

Mit Sicherheit gut versorgt

Dierdorf/Selters. Das Zertifizierungsverfahren erfolgte durch das mre-netz regio rhein-ahr mit seiner Koordinierungsstelle ...

Museumsgärtner Philipp Messingfeld verstorben

Rheinbreitbach. Ob als Fachmann am Grill, Reibekuchenbäcker, Glühweinkocher, Weinfassschröter und Handwerker am Heimathaus, ...

Kompletter Bretterverschlag oder Hütte im Wald entsorgt

Neuwied. Teamleiter Kai Poveleit kann angesichts solcher Aktionen nur mit dem Kopf schütteln: „Wir haben in Neuwied einen ...

Weitere Artikel


ÖPNV-Ticket Schulung für Bürger im Landkreis Neuwied

Neuwied. „Für vielen Menschen ist schon allein die Wahl der richtigen Fahrkarte oder die Bedienung des Fahrkartenautomaten ...

Grüne Dierdorf mokieren Rodungen rund um Kupferhaus

Dierdorf. „Vor wenigen Wochen wurde in der Stadt Dierdorf das baufällige ehemals fürstliche Kupferhaus abgerissen und eine ...

Dritte Gedenkfeier im Ruhewald Steimel

Steimel. Am Samstag, 5. Oktober, fand bereits zum dritten Mal die Gedenkfeier im Ruhewald Steimel statt. Die Veranstaltung ...

Neue Ausgabe der „Live Lounge“ beginnt mit Song Slam

Neuwied. Bis zu acht Musiker entern dann die Bühne und stellen sich dem Urteil des Publikums. Dessen Applaus ist der Gradmesser ...

Förderverein „Sonnenschein e.V.“: Neues Ultraschallgerät gestiftet

Neuwied. „Ich freue mich sehr darüber, dass wir durch viele kleine Einzelspenden und eine Großspende endlich so viel Geld ...

SPD unterstützt Kandidatur von Karsten Fehr zum Verbandsbürgermeister

Unkel. Die Ergebnisse fasste der neue Vorsitzende der VG-SPD Unkel (Ortsgemeinden Bruchhausen, Erpel und Rheinbreitbach ...

Werbung