Werbung

Nachricht vom 10.10.2019    

SPD unterstützt Kandidatur von Karsten Fehr zum Verbandsbürgermeister

In der Mitgliederversammlung haben sich die Sozialdemokraten in der SPD-Verbandsgemeinde Unkel mit der Wahl zum Verbandsbürgermeister, die am 24. November stattfinden wird, befasst. Einstimmig hat sich die gut besuchte Mitgliederversammlung für die Unterstützung der erneuten Kandidatur von Karten Fehr für eine weitere Amtszeit als Verbandsbürgermeister ausgesprochen. Diesem Votum ging eine umfassende Diskussion mit Karsten Fehr voraus.

Unkel. Die Ergebnisse fasste der neue Vorsitzende der VG-SPD Unkel (Ortsgemeinden Bruchhausen, Erpel und Rheinbreitbach sowie die Stadt Unkel), Rainer Novak, wie folgt zusammen: „Mit Karsten Fehr haben wir einen amtierenden Bürgermeister, der aus der Verbandsgemeinde kommt und die Probleme vor Ort genau kennt – besonders aber die Menschen, die Vereine und die Betriebe bei uns. Er hat in seiner ersten achtjährigen Amtszeit gute Arbeit geleistet und wir wollen, dass er diese fortsetzen kann. Deshalb verzichten wir auf eine eigene Kandidatur und stellen uns hinter den parteilosen Karsten Fehr, damit eine überparteiliche Arbeit in der Verbandsgemeinde sichergestellt wird.“

Bernhard Reuter berichtete von einem Kandidatenvorstellungstreffen, in dem Karsten Fehr zum Einen sich und seine Ziele vorstellen konnte, andererseits aber den Fragen der SPD-Fraktion des Verbandsgemeinderates, der Stadtratsfraktion und dem Vorstand der SPD Unkel und Bruchhausen Rede und Antwort stand. Er berichtete: „Karsten Fehr habe seine Zusagen aus der Wahl 2011 eingelöst: So habe er den Ansatz für bürgerliche Politik umgesetzt durch das Bürgerinformationssystem für die Verwaltung, habe Unkel als Fairtrade Gemeinde unterstützt und die Öffnungszeiten des Einwohnermeldeamtes optimiert. Hier soll es in der nächsten Wahlperiode noch bürgerfreundliche Anpassungen geben. Auch habe er die Eigeninitiativen der Bürger gefördert, etwa durch die Ehrenamtskarte, die Bewältigung des Flüchtlingsstromes mit interessierten Ehrenamtlichen, die Unterstützung des Senioren- und Behindertenbeirates und die Unterstützung des Bürgerbusses.

Wichtig sei auch, dass die Schulden der VG reduziert wurden: Inzwischen wurde der Schuldenstand so gesenkt, dass die VG aus dem Entschuldungsfonds des Landes entlassen werden konnte. Die Finanzierung der VG-Arbeit erfolgt durch die sog. „VG- Umlage“, die von den Ortsgemeinden zu zahlen ist. Diese konnte von 38% in 2011 auf 24% in 2019 gesenkt werden. Das komme den Ortsgemeinden ganz erheblich zugute und fördere deren Handlungsfähigkeit für konkrete Maßnahmen vor Ort.“

„Wir wünschen Karsten Fehr eine erfolgreiche Kandidatur als Verbandsgemeinde-Bürgermeister“ führte Wolfgang Reimann, Vorsitzender der SPD-VG-Ratsfraktion aus. „Wir stehen für eine faire Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister im Verbandsgemeinderat – offen, vertrauensvoll, aber stets auch kritisch“. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Kommentare zu: SPD unterstützt Kandidatur von Karsten Fehr zum Verbandsbürgermeister

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Anträge für Überbrückungshilfen können heruntergeladen werden

INFORMATION | Soforthilfen des Bundes für die Gewährung von Überbrückungshilfen als Billigkeitsleistungen für „Corona-Soforthilfen" insbesondere für kleine Unternehmen und Soloselbstständige können ab sofort beantragt werden. Bedingungen wurden gegenüber den Vorabinformationen entschärft. Download der Formulare bereits möglich.


Eröffnung einer Corona-Ambulanz in Vettelschoß

Am Sonntagabend gab es 137 bestätigte Fälle im Kreis Neuwied. Am Montag, den 30. März wird eine Corona-Ambulanz in Vettelschoß eröffnet. Sie wird im Forum „Am Blauen See“ arbeiten. Dort werden Patienten mit einem Verdacht auf eine Corona-Infektion behandelt. Betrieben wird die Ambulanz durch niedergelassene Ärzte der Verbandsgemeinde Linz. Ansprechpartner und Koordinator ist Prof. Markus Bleckwenn, selbst niedergelassener Hausarzt in Linz.


Region, Artikel vom 29.03.2020

Corona-Abitur 2020 am WTG Neustadt

Corona-Abitur 2020 am WTG Neustadt

Der Abschlussjahrgang des Wiedtal-Gymnasiums (WTG) war in diesem Jahr in einer sehr besonderen Situation. Bedingt durch das Corona-Virus durften die insgesamt 76 Schüler/innen nur unter strengen Auflagen zum Gesundheitsschutz zu den mündlichen Abiturprüfungen antreten. Minimal mögliche Besetzung der Prüfungskommissionen, körperlichen Abstand halten und das Gebäude nach der Prüfung sofort wieder verlassen, waren nur einige einzuhaltende Regeln in den beiden Prüfungstagen.


In Daufenbach wurde Sendemast gebaut - Anwohner wehren sich

Die Deutsche Telecom hat dieser Tage in Daufenbach einen Sendemast errichtet, um die Abdeckung im Ort und Industriegebiet zu verbessern. Nachdem der Mast steht laufen Anwohner dagegen Sturm. In einem Brief an die Kreisverwaltung wird ein sofortiger Stopp verlangt.


Sind Corona-Soforthilfen für Kleinunternehmer eine Mogelpackung?

Die IHK und die ISB Mainz haben die Vorabinformationen zum Antragsverfahren für Corona-Soforthilfen für Selbständige und Kleinunternehmen bekanntgegeben. Ab Montagnachmittag (30. März 2020) sollen die Anträge verfügbar sein. Die Unternehmen (bis zehn Beschäftigte) sollen sich mit den Vorabinformationen schon auf die Antragstellung für die Corona-Soforthilfen des Bundes und des Landes vorbereiten.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Beleuchtung Fußweg hinter 3-Feld-Halle Windhagen in Betrieb

Windhagen. Die Gemeindeleitung hat während des Projektablaufes dann entschieden, keine herkömmlichen verkabelten Straßenlampen ...

Rüddel: Krankenhausentlastung in der Corona-Krise beschlossen

Region. Die Krankenhäuser halten gerade für zukünftige Corona-Patienten Betten frei und bauen zusätzliche Intensiv- und Beatmungsbetten ...

Mainz fördert kommunale und ehrenamtliche Nachbarschaftsnetzwerke

Neuwied. „Die Welle der Hilfsbereitschaft in der Corona-Krise ist sehr groß. In diesen schwierigen Zeiten rücken die Menschen ...

Landkreis Neuwied erhält über 4.5 Millionen Euro aus Mainz

Neuwied. „Die Kommunen kämpfen an vorderster Front gegen das Corona-Virus, etwa über ihre Gesundheitsämter. Es ist daher ...

Digitale Sprechstunden mit dem MdL Sven Lefkowitz

Neuwied. „Trotz der derzeitigen Umstellung der Arbeitsweise meines Wahlkreisbüros auf Home-Office, bin ich für die Bürgerinnen ...

LBM: Baustellen laufen weiter, Arbeitsstruktur umgestellt

Koblenz. „Wir wollen und werden weiter in die Infrastruktur investieren, gemeinsam mit der Bauwirtschaft“, betonte Trauden. ...

Weitere Artikel


Förderverein „Sonnenschein e.V.“: Neues Ultraschallgerät gestiftet

Neuwied. „Ich freue mich sehr darüber, dass wir durch viele kleine Einzelspenden und eine Großspende endlich so viel Geld ...

Neue Ausgabe der „Live Lounge“ beginnt mit Song Slam

Neuwied. Bis zu acht Musiker entern dann die Bühne und stellen sich dem Urteil des Publikums. Dessen Applaus ist der Gradmesser ...

Grundschulen in Neuwied erhalten neues Mobiliar

Neuwied. Die Verwaltung setzt damit einen entsprechenden Ratsbeschluss um. Schulamtsleiter Hans-Peter Schmitz kennt die genauen ...

Frisches und ausgewogenes Essen im Kinderhaus St. Matthias Neuwied

Neuwied. Nachdem die Kinder mit dem mitgebrachten Frühstück fertig sind und das Geschirr in die Spülmaschine geräumt wurde, ...

„Vitaminzwerg und Kräuterkobold“ - Ein Buch mit Spaß für die ganze Familie

Rengsdorf. „Vitaminzwerg und Kräuterkobold“ erzählt kindgerecht, warum Vitamine so wichtig für unseren Körper sind und was ...

Hochgenuss: Enten-Kunst und Kulinarisches

Enten-Kunst und Kulinaria:
Neuwied. Nach einer Führung durch die Ausstellung wartet ein Überraschungsmenü auf die Besucher. ...

Werbung