Werbung

Nachricht vom 09.10.2019    

Drei Einsätze in 24 Stunden für die Feuerwehr Neustadt

Die Feuerwehr Neustadt war in den zurückliegenden 24 Stunden drei Mal gefordert. Zwei Einsätze gingen auf die Autobahn A 3 zu einem brennenden Kleintransporter und einem LKW mit aufgerissener Ölwanne. Auf einer Baustelle lief eine Planierraupe heiß, deren Motorraum sich in Rauch hüllte.

Symbolfoto

Neustadt. Der Erste Einsatz war auf der A 3 bei Fernthal in Fahrtrichtung Frankfurt. Dort war aus ungeklärten Gründen am Dienstagabend gegen 20:55 Uhr ein Kleintransporter in Brand geraten. Das Fahrzeug stand auf der Standspur und brannte im Frontbereich und Fahrerraum. Das Feuer ist mit Schaum und Wasser abgelöscht worden. Außerdem waren umfangreiche Absicherungsmaßnahmen von Nöten. Durch die zeitweise Sperrung von zwei Fahrstreifen bildete sich ein Stau welcher sich aber alsbald auflöste. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr Neustadt war hier mit 13 Kräften ca. zweieinhalb Stunden im Einsatz.

Rauchentwicklung bei Planierraupe
Der nächste Einsatz war gegen 12:35 Uhr am Mittwochmittag. Im Ortsteil Funkenhausen war ein brennender Radlader auf einer Baustelle gemeldet worden. Bei Eintreffen der Feuerwehren Fernthal und Neustadt zeigte sich, dass an einer Planierraupe im Motorbereich eine Rauchentwicklung zu sehen war. Der Motor ist mittels Wärmebildkamera in Augenschein genommen worden. Daraufhin wurde er mit Wasser gekühlt.

LKW reißt sich Ölwanne auf
Beim Übergeben der Einsatzstelle an den Eigentümer kam von der Leitstelle Montabaur eine Meldung über einen LKW der sich an der A 3 auf dem Rastplatz Pfaffenbach bei Ammerich befindet. An diesem Fahrzeug sollte ein größerer Ölaustritt sein. Sofort nahm die Feuerwehr Neustadt die Alarmfahrt zur A 3 auf und war nach kurzer Zeit an der Einsatzstelle. Dort stand ein 7,5 Tonner LKW der sich beim Überfahren eines verlorenen Reifens eines anderen Verkehrsteilnehmers die Ölwanne beschädigt hatte. Auf einer Länge von rund 500 Metern war eine Ölspur zu sehen die sich auch auf den Rastplatz zog. Durch die Feuerwehr Neustadt ist der unmittelbare Bereich mit Bindemittel abgestreut worden und der Brandschutz wurde sichergestellt. Die Einsatzstelle wurde an die Autobahnpolizei übergeben und die 15 eingesetzten Kräfte konnten wieder abrücken.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 08.08.2020

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Zurzeit lassen sich öfter Schlangen im heimischen Garten beobachten. Das ist kein Grund zur Panik sondern zur Freude, denn Schlangen sind ganz besonders scheu. Sie brauchen naturnahe Gärten mit ruhigen Versteckmöglichkeiten und Wasser. Fast immer ist es die ungiftige Ringelnatter, die einem begegnet.


Ohne Führerschein unterwegs - Mercedes SLK eingezogen

Die Polizei Linz hatte den Fahrer eines Mercedes SLK kontrolliert. Ihm war der Führerschein bereits wegen Trunkenheit entzogen worden. Jetzt hat die Polizei auch sein Fahrzeug sichergestellt. Weiterhin stellten die Beamten noch einen LKW-Fahrer unter Drogen und einen PKW-Fahrer unter Alkohol fest. Beide sind ihren Führerschein los.


Reiserückkehrer haben drei Kontaktpersonen angesteckt

Bis Freitagabend (7. August) wurde im Kreis Neuwied drei weitere neue Corona-Fälle registriert. Die Summe aller Fälle liegt bei 251. Bei der Kita Erpel gibt es bisher gute Nachrichten. Es wurde keine neue Ansteckung registriert, es stehen aber noch Testergebnisse aus.


Polizei Linz: Vermisste Ehefrau, Widerstand, Flucht und Diebstahl

Die Polizeiinspektion Linz musste am Wochenende eine Ehefrau suchen und sich mit einem 36-Jährigen Randalierer mehrfach beschäftigen. Ferne gab es noch eine Unfallflucht und einen PKW-Diebstahl zu bearbeiten.


Nicole nörgelt… über egoistische Urlaubsrückkehrer

GLOSSE | Zugegeben, er sieht schon gut aus mit seiner Sommerbräune und den sonngebleichten Strähnen im Haar. Ist aber auch kein Wunder, denn mein werter Nachbar von gegenüber hat die letzten zwei Wochen mit seiner Freundin am Strand in der Karibik verbracht. Frisch zurück aus dem Risikogebiet hatten die Herrschaften natürlich nichts Eiligeres zu tun, als sich über den Gartenzaun hinweg zu beschweren, welche fiesen Einschränkungen ihnen die Urlaubsfreude verdorben haben.




Aktuelle Artikel aus der Region


Fieberambulanz Neuwied erhöht Kapazitäten – wieder neue Fälle

Neuwied. Mit den Fällen nimmt auch die Anzahl der Testungen in der Fieberambulanz im Gewerbegebiet in Neuwied zu. „Wir hatten ...

Frontalzusammenstoß auf L 258 bei Dierdorf fordert Feuerwehr

Dierdorf. Am Sonntagmittag, den 9. August kam es auf der Landstraße von Dierdorf in Richtung Autobahn A 3 zu einem Frontalzusammenstoß ...

Polizei Neuwied: Unfallfluchten und rücksichtsloser Fahrer

Verkehrsunfall mit Flucht in Heimbach
Am Freitag (7. August) gegen 11:45 Uhr parkte die Geschädigte ihren weißen Peugeot ...

Nicole nörgelt… über egoistische Urlaubsrückkehrer

Dierdorf. Und dann sollen die sich zuhause auch noch auf Corona testen lassen? Ja, pfui! Wo bleibt denn da die Freiheit, ...

Polizei Linz: Vermisste Ehefrau, Widerstand, Flucht und Diebstahl

Vermisste Ehefrau
Bad Hönningen. Bei der Polizeiinspektion Linz meldete sich am Sonntagmorgen gegen 3 Uhr ein besorgter ...

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Dierdorf. Die schwarzgefleckte Ringelnatter (Natrix natrix) mit hellem Bauch und gelben Kopfflecken ist tagaktiv und auch ...

Weitere Artikel


Neues Heimat-Jahrbuch 2020 für den Kreis Neuwied erschienen

Neustadt. Die Wahl des Ortes lag auf der Hand, zeigt doch das Cover des neuen Jahrbuchs Kloster und Burg in einer Schrägaufnahme ...

Naturschutzinitiative e.V. (NI) fordert naturnahe Wälder

Nach Ansicht des Umweltverbandes Naturschutzinitiative e.V. (NI) müssen deshalb endlich die richtigen und zukunftsweisenden ...

Betrieb der Personenfähre „Nixe" ist auch 2020 gesichert

Erpel. Als vor drei Jahren vor dem Hintergrund entstandener Defizite noch das Aus des Fährbetriebs zwischen Erpel und Remagen ...

Es geht um den Erhalt des Bürgervereins Scheuren

Unkel. Um den Verein zu erhalten, hat der „Notvorstand“ eine Satzungsänderung ausgearbeitet, die es ermöglicht, repräsentative ...

Favorit und Herausforderer im Eishockey unter sich

Neuwied. Ein Spielplan, wie er fast zu schön ist um wahr zu sein, beschert dem EHC einen Heimspiel-Doppelpack gegen den haushohen ...

Kinder verwandeln Steine in bunte Schmuckstücke

Neuwied. Gepunktet, farbenfroh, als Figur oder mit lustigem Gesicht - in der nächsten Kreativ-Werkstatt für Kinder bekommen ...

Werbung