Werbung

Nachricht vom 08.10.2019    

Agrarpaket: Zukunft ohne Bauern? - Auf zur Demonstration nach Bonn

Am Montag, den 14. Oktober findet vor dem Bundeslandwirtschaftsministerium in Bonn eine Kundgebung unter dem Motto „Zukunft ohne Bauern?“ statt. Die Landwirte und Winzer in Deutschland haben es satt, sich weiterhin gängeln und beschimpfen zu lassen. Die Bauern in den Kreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwald sind aufgerufen mitzumachen.

Durch den Flächenverbrauch steht immer weniger Ackerland zur Verfügung. Symbolfoto

Region. Um auf die Dringlichkeit der Anliegen der Bauern und Winzer aufmerksam zu machen, beginnt die Demonstration um 5 vor 12 Uhr. Die Landwirte und Winzer sind daher aufgerufen, sich um 11:30 Uhr vor dem Bundeslandwirtschaftsministerium in der Rochusstraße 1 in Bonn einzufinden. An der Demonstration beteiligen sich Bauern und Winzer aus Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen.

Hintergrund ist die Vereinbarung eines Agrarpaketes zwischen dem Bundeslandwirtschafts- und Bundesumweltministerium. Es muss wieder mit den Landwirten und nicht nur über sie gesprochen werden. Die Einschränkung des Einsatzes von Pflanzenschutzmitteln sowie die damit einhergehende Einhaltung von Mindestabständen, aber auch die stille Enteignung der landwirtschaftlichen Betriebe, der anhaltende Flächenverbrauch sowie die stetig zunehmenden Auflagen können von den Bauernfamilien nicht akzeptiert werden.

Der Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau, Michael Horper, appelliert an die Bauern und Winzer an der Demonstration teilzunehmen. Sie steht im Konsens mit weiteren Demonstrationen, die noch folgen werden: „Wir müssen unseren Unmut gegenüber der Politik immer wieder zum Ausdruck bringen. Sie darf sich nicht nur von Umfragen und ideologischen Forderungen leiten lassen und sachliche Argumente ignorieren“, macht Horper deutlich.

„Die Politik und auch die Gesellschaft müssen erkennen, dass ein Berufsstand, der unter vielfältigem Dauerbeschuss steht, nur wenig für den Umwelt- noch dem Klimaschutz leisten kann. Die aktuellen politischen Bestrebungen führen dazu, auch noch sehr, sehr viele Bauernfamilien aus den Dörfern zu vertreiben.“

Die Bauern und Winzer werden gebeten, sich bei ihrer jeweiligen Geschäftsstelle zu melden. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Agrarpaket: Zukunft ohne Bauern? - Auf zur Demonstration nach Bonn

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Tausende Zuschauer beim Veilchendienstagszug in Heimbach-Weis

Der Zug in Heimbach-Weis am Veilchendienstag ist ein Magnet für die Zuschauer. Dicht gesäumt standen sie teils kostümiert am Straßenrand und winkten den rund 2.500 Teilnehmern des Zuges zu. 16 Musikgruppen sorgten zudem für eine tolle Stimmung. In Heimbach-Weis gab es ein verstärktes Sicherheitskonzept der Einsatzkräfte.


Erhöhtes Sicherheitskonzept beim Karnevalszug in Großmaischeid

Als Reaktion auf den gestrigen Anschlag beim Rosenmontagszug in Volkmarsen, erstellten Polizei und Feuerwehr ein Zugkonzept mit zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen: Während des Umzugs waren acht Polizisten mit drei Einsatzautos, 30 Feuerwehrleute und die SEG Dierdorf mit vier Kräften im Einsatz, um einen gefahrlosen Ablauf zu gewährleisten. Als dann noch gerade rechtzeitig die Sonne auf den Ort schien, fühlten sich alle Aktiven und Besucher zufrieden.


Bei Schlägerei in Linz wird Polizeibeamter verletzt

Am Rosenmontag, gegen 20:20 Uhr, meldeten Gäste einer Linzer Gaststätte, dass es zu einer Schlägerei gekommen sei, es seien mehrere Personen beteiligt. Zunächst begaben sich Linzer Einsatzkräfte zum Marktplatz in Linz.


Betrunken Schilder umgefahren und Karnevalsgeschehen in Asbach

Am Dienstag, 25. Februar, 0:22 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Straßenhaus durch einen Zeugen ein abgestellter, stark unfallbeschädigter PKW Mercedes-Benz im Lindenweg in Asbach gemeldet. Bei Eintreffen der Polizeibeamten war der Fahrer des verunfallten PKW nicht mehr vor Ort.


Region, Artikel vom 25.02.2020

LKW brennt auf A 3 bei Neustadt aus

LKW brennt auf A 3 bei Neustadt aus

Die Feuerwehr Neustadt wurde am Dienstag, den 25. Februar um die Mittagszeit auf die Autobahn A3 alarmiert. Auf der Anfahrt konnte schon eine weithin sichtbare Rauchentwicklung ausgemacht werden. Im Ausfahrtsbereich zum Rastplatz Pfaffenbach stand ein rumänischer Sattelzug der mit einem Seecontainer beladen war.




Aktuelle Artikel aus der Region


RKK-Gold für Werner Caratiola Heimbach-Weis

Neuwied. 1956 in die KG eingetreten, ist der 81-Jährige seit 1964 bis heute ein Aktivposten der Gesellschaft. Seine KG-Vita ...

Bei Schlägerei in Linz wird Polizeibeamter verletzt

Linz. Wie die eingesetzten Beamten ermitteln konnten, kam es zunächst in der Gaststätte zu Auseinandersetzung zwischen Gästen ...

LKW brennt auf A 3 bei Neustadt aus

Neustadt. Das Fahrerhaus brannte bei Eintreffen der Feuerwehr in voller Ausdehnung. Der Fahrer hatte es noch rechtzeitig ...

Heinrich-Haus: Öffentliche Karnevalssitzung im BBW

Neuwied. Bei dem anschließenden abwechslungsreichen Programm jagte ein Highlight das nächste. Die Kindertanzgruppe der KG ...

Betrunken Schilder umgefahren und Karnevalsgeschehen in Asbach

Asbach. An dem Fahrzeug stellte die Polizei einen massiven Frontschaden, hauptsächlich im Bereich der Beifahrerseite, fest. ...

Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters definiert Versorgungsauftrag eindeutig

Dierdorf/Selters. Kleinere Kliniken sollten nach Auffassung der Bertelsmann Stiftung unter andrem auch deshalb geschlossen ...

Weitere Artikel


Bobbin Baboons kommt ins Bootshaus Neuwied

Neuwied. Mit ihren Persiflagen, gewagten Interpretationen und halsbrecherischen Akrobatik geben sie Lieder der Rock`n Roll-Größen ...

Auf regennasser Fahrbahn zu schnell – Unfall bei Döttesfeld

Döttesfeld. Am Dienstagmorgen kurz vor 5 Uhr befuhr ein Mann die Kreisstraße 127. Infolge nicht angepasster Geschwindigkeit ...

Polizeipräsident Maron begrüßt frisch graduierte Polizeibeamte

Koblenz. "Sie sind angekommen im größten Polizeipräsidium in Rheinland-Pfalz. Ich bin froh, Sie heute hier begrüßen zu dürfen. ...

Gesangverein Oberbieber auf großer Tour

Oberbieber. In Saalfeld besichtigte man die Tropfsteinhöhle und bewunderte die Stalaktiten und Stalagmiten. In Weimar gab ...

Wilke-Wurst: Auch Kreise Neuwied und Westerwald vom Listerienskandal betroffen?

Region. Die mit Listerien belastete Wurst des Herstellers Wilke Waldecker Fleisch- und Wurstwaren GmbH aus Hessen ist über ...

Vortrag: Die Rheinreise der englischen Königin Victoria im Jahre 1845

Neuwied. Im Sommer 1845 befand sich die 26-jährige englische Königin Victoria (1819-1901) mit ihrem Prinzgemahl Albert auf ...

Werbung