Werbung

Nachricht vom 06.10.2019    

Pulse of Europe Neuwied: Die demokratische Mehrheit wecken

Zu den Errungenschaften unserer Demokratie gehören das Recht auf freie Meinungsäußerung und das Demonstrationsrecht. Diese Rechte sind im Grundgesetz verankert und gelten für alle Bürgerinnen und Bürger unseres Landes. Sie gelten auch in der gesamten Europäischen Union. Ein großartiges Geschenk der Freiheit und Mitwirkung an unserer Gesellschaft.

Der „Jazz!Chor“ Neuwied ist bei der Demo zu Gast. Foto: Veranstalter

Neuwied. Aber diese Rechte sind nicht selbstverständlich sondern müssen immer wieder gegen reaktionäre, antidemokratische Kräfte verteidigt werden, die die Mittel des Rechtsstaates ausnutzen um ihn abzuschaffen und durch ein totalitäres System zu ersetzen. Es sind Minderheiten aber sie sind laut und aggressiv, wie die Aufmärsche von Rechtspopulisten, Rechtsnationalen und Nazis am Tag der deutschen Einheit gezeigt haben.

Die große Mehrheit der Gesellschaft lehnt die Lügen rechtspopulistischer Politik ab und spricht sich für Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und für ein geeintes Europa ohne Grenzen aus. Aber diese Mehrheit ist still. Wir alle sind Teil unserer Demokratie. Auf uns alle, auf unseren bürgerlichen Protest kommt es an. Gegen menschenverachtende Gesinnung, gegen Hetze und Hass. Für Frieden, Freiheit, Solidarität. Für Demokratie und offene Gesellschaften. Für ein Miteinander in einem vereinten Europa.

Wen die eigene Zurückhaltung längst stört, endlich etwas tun und sagen will, sollte mit uns gegen Rechtspopulismus, gegen rechte Lügen in Stadt, Kreis, Land, in Europa und weltweit demonstrieren. Unsere Demokratie, unsere freie, plurale Gesellschaft lebt durch unser Engagement!

Pulse of Europe Neuwied – Demo am Samstag, 19. Oktober, 11 Uhr, Neuwied Luisenplatz, gegenüber „American Sportsbar“. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der „Jazz!Chor“ Neuwied ist zu Gast und sorgt für eine musikalische Umrahmung der Veranstaltung.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Pulse of Europe Neuwied: Die demokratische Mehrheit wecken

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Reiserückkehrer schleppt Corona in Kreis Neuwied ein

Im Kreis Neuwied ist ein weiterer Positiv-Fall auf Corona registriert worden. Wie beim vorangegangenen Fall handelt es sich um einen Reiserückkehrer. Die Summe der Fälle im Kreis Neuwied liegt nun bei insgesamt 217 Fällen. Aktuell sind zwei Personen in aktiver Quarantäne.


Französisches Flair lockt in die Innenstadt von Neuwied

Ein Juli in Neuwied ohne französisches Flair? Undenkbar! Obwohl die Corona-Pandemie dafür sorgt, dass auch der beliebte Französische Markt nicht wie geplant stattfinden kann, müssen die Neuwieder und ihre Gäste nicht ganz auf einen Gruß aus dem Nachbarland verzichten.


A 3 - Zweiwöchige Teilsperrung der AS Neustadt/Wied

Das Autobahnamt Montabaur lässt in Kürze Instandsetzungsarbeiten am Überführungsbauwerk im Bereich der Anschlussstelle (AS) Neustadt/Wied ausführen. Hierzu wird die Anschlussstelle zum Teil gesperrt und eine Umleitung eingerichtet.


Nach Unfall liefen große Mengen Betriebsstoffe auf B 256

Am frühen Mittwochabend (8. Juli, 17.52 Uhr) wurde der Löschzug Oberbieber, der Feuerwehr Neuwied auf die Bundesstraße B 256 Fahrtrichtung Neuwied nach einem Verkehrsunfall alarmiert. Es waren große Mengen an Betriebsstoffen auf die Fahrbahn gelangt.


Politik, Artikel vom 09.07.2020

Leserbrief: Es kräht der Hahn

Leserbrief: Es kräht der Hahn

MEINUNG | Die Stadt Neuwied hat es endlich geschafft. Sie ist jetzt bundesweit und nicht nur in Rheinland-Pfalz skandalbekannt. Geschuldet nicht etwa einem halsstarrigen Bürgermeister, der nicht zurücktreten will. Geschuldet vielmehr einem Konglomerat von CDU und anderen Parteien und Gruppierungen. Leithammel dieser bunten Truppe ist der CDU-Fraktionsvorsitzende Martin Hahn. Seit Jahren städtischer Unruhestifter und handelnd nach dem Motto: "Kräht der Hahn auf dem Mist, ändert sich die Politik oder sie bleibt wie sie ist".




Aktuelle Artikel aus der Politik


Leserbrief: Es kräht der Hahn

Hahn hat die Lunte gelegt, die zur Abwahl des SPD-Bürgermeisters Michael Mang führen sollte. Fahrlässig handelnd, weil er ...

SPD/FDP bringt Digitalbotschafter nach Waldbreitbach

Waldbreitbach. „In Zeiten der Digitalisierung werden immer mehr Menschen in ihrem Lebensalltag mit digitalen Medien konfrontiert. ...

Programmmanagement Klimaaktivitäten der Stadt Bad Honnef

Bad Honnef. Das Programmmanagement ist die Basis, um die Einzelprojekte der Klimaschutz- und Klimafolgenanpassungs-Aktivitäten ...

Stellvertretender Kreiskämmerer Werner Meurer ist nun Pensionär

Neuwied. Den Übergang in den neuen Lebensabschnitt nahm der Landrat zum Anlass, Werner Meurers beruflichen Werdegang noch ...

Giershofen wird fein gemacht

Dierdorf-Giershofen. Der „Schöwer Rundwanderweg“, den die agilen Gruppenmitglieder angelegt und verschönert haben, hat bundesweite ...

Umfassende politische Unterstützung für Ortsumgehung Straßenhaus

Straßenhaus. Bundestagsabgeordneter Erwin Rüddel, der das Projekt seit Jahren nachdrücklich unterstützt, betont hierbei die ...

Weitere Artikel


Schussabgabe mit Paintballwaffe löst Einsatz der Polizei aus

Bendorf. Im Rahmen des bei der Polizei ausgelösten Einsatzes am Samstag konnten zwei Tatverdächtige ermittelt werden. Hierbei ...

Halbanonymes Grabfeld auf dem Urbacher Friedhof

Urbach. Ergänzend zu Rasengräbern und den Kolumbarien, die bereits gut angenommen worden sind, gibt es nun die Möglichkeit ...

Falschfahrer auf der Autobahn A 3 bei Neustadt

Neustadt. Nur aus Zufall kam es nicht zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen. Aufgrund der Schilderung muss der Geisterfahrer ...

Willkommens-Café für NEUwieder

Neuwied. Zusätzlich zum Angebot der Touristeninformation erhalten sie Informationen über Freizeitaktivitäten von der Eifel ...

Waldbreitbach im Blickpunkt der Schützen

Waldbreitbach / Region. Damit sind am zweiten Oktobersonntag drei von zwölf Schützenbezirken des Diözesanverbandes Trier ...

Naturpark Rhein-Westerwald – bunt und mit großer Artenvielfalt

Bonefeld. Dr. Rabe wird zunächst auf die Auswirkungen des Artenrückgangs der Tier- und Pflanzenwelt und somit den Verlust ...

Werbung