Werbung

Nachricht vom 30.09.2019    

Bendorfer Feuerwehr probt den Ernstfall

In voller Montur eilen die Feuerwehrmänner in den 3. Stock. Die Brandmeldeanlage im Marienhaus Klinikum St. Josef hat Alarm geschlagen und meldet starke Rauchentwicklung im 3. Stock. Routiniert gehen die Feuerwehrleute vor, identifizieren den Abschnitt, in dem das Feuer ausgebrochen ist, und schließen die Schläuche an, bevor sie vorsichtig die Brandschutztür öffnen.

In voller Montur geht es hoch in den dritten Stock. Foto: Privat

Bendorf. Undurchdringlicher Qualm schlägt ihnen entgegen. Mit Atemmaske geschützt und mit Wärmebildkamera in der Hand suchen sie nach Personen, die sich nicht aus eigener Kraft haben retten können. Wenige Augenblicke später haben sie eine vermisste Person aufgespürt und bringen diese in Sicherheit.

Aus. Vorbei. Gottlob handelte es sich bei dem Einsatz der Bendorfer Feuerwehr Ende September nur um eine Übung. Aber der Ernstfall muss geübt werden, sagt der Brandschutzbeauftragte Maik Morsbach. Und die Bendorfer Feuerwehr ist dankbar, dass sie dieses worst-case-Szenario einmal in Ruhe durchspielen kann. Schließlich brennt es in Kliniken immer wieder – so noch Mitte September im Marienhospital in Düsseldorf, wo ein Toter und 19 zum Teil schwer Verletzte zu beklagen waren. Nicht zu vergessen das Feuer, das Ende Januar 2018 im trägereigenen St. Pantaleon Seniorenzentrum in Unkel ausbrach und bei dem wie durch ein Wunder niemand ernsthaft verletzt wurde.

Im Zuge der Brandschutzübung wurden die Rettungswege und die im Haus vorhandene Löschtechnik überprüft (die Hydranten, auch die im 3. OG, funktionierten tadellos) und die Evakuierung von Patienten über Drehleiter und mit Rettungstrage geprobt. – Das Ergebnis: In Bendorf wäre man für den Fall der Fälle gut gerüstet. Aber natürlich hofft man und wird alles dafür tun, dass dieser niemals eintritt.

Allgemeines:
Der Brandschutz ist seit 2016 in der Marienhaus Dienstleistungen GmbH organisiert. Die Brandschutzbeauftragten Maik Morsbach und Thomas Steffes-Lai gehen in die Einrichtungen, schulen Mitarbeiter an ihren Arbeitsplätzen (mittlerweile schon rund 2.500) und organisieren Brandschutzübungen wie die in Bendorf.



Kommentare zu: Bendorfer Feuerwehr probt den Ernstfall

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


27-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 256 in Horhausen

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmorgen, 26. Mai, in Horhausen ereignet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war ein 27 Jahre alter Mann im Fahrzeug bereits verstorben, ein weiterer Insasse wurde schwer verletzt.


Region, Artikel vom 26.05.2020

Das Koblenzer Highlight fliegt wieder

Das Koblenzer Highlight fliegt wieder

Die Seilbahn Koblenz nimmt den Fahrgastbetrieb am Freitag, 29. Mai wieder auf. Das Team der Seilbahn Koblenz freut sich, Ihnen mitteilen zu können, dass nach der Schließung der Seilbahnanlage am 18. März aufgrund der Corona-Pandemie, die Seilbahn Koblenz am Freitag, 29. Mai den Fahrbetrieb wieder aufnehmen kann.


Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist erschienen

Die am Montagabend (25. Mai 2020) veröffentlichte 8. Corona-Bekämpfungsverordnung tritt am Mittwoch, 27. Mai 2020 in Kraft. Sie umfasst insgesamt 28 Seiten und regelt die weiteren Lockerungen.


Politik, Artikel vom 26.05.2020

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Das Kabinett ist dem Vorschlag von Verkehrsminister Dr. Volker Wissing gefolgt und hat die Einführung des Moped-Führerscheins mit 15 Jahren beschlossen. „Mit dem Kabinettsbeschluss ist der Weg frei. Jetzt können Jugendliche ab 15 Jahren den Sommer und die Ferien nutzen, um den Führerschein zu machen“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing. „Egal ob Freizeit oder Ausbildung, Jugendliche wollen mobil sein. Der Moped-Führerschein mit 15 ist ein Angebot an junge Menschen gerade im ländlichen Raum“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing.


Sport, Artikel vom 26.05.2020

VC Neuwied vermeldet weitere Entscheidungen

VC Neuwied vermeldet weitere Entscheidungen

2. Volleyball-Bundesliga Süd Frauen: Maike Henning verlängert ihren Vertrag und bleibt in Neuwied. Dresden sorgt als zertifiziertes Ausbildungszentrum dafür, dass die besten weiblichen Volleyball-Talente auf den Weg gebracht werden. VCO-Talent Meghan Barthel wechselt von Dresden in der kommenden Saison in die Deichstadt als Zuspielerin.




Aktuelle Artikel aus der Region


Große Tiere mit Kleingeldsammlung unterstützen

Neuwied. Bei dieser Aktion in Kooperation mit der Sparkasse Neuwied kann das Kleingeld genutzt werden, um den Zoo Neuwied ...

Eine Bilanz: Schrittweise Öffnung der Schulen

Neuwied. „Fast alle unsere Klassen sind irgendwie in diesem oder nächstem Schuljahr eine Abschlussklasse, sodass viele Klassen ...

Das Koblenzer Highlight fliegt wieder

Koblenz. Der Fahrbetrieb unterliegt den derzeit für den ÖPNV gültigen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen (8. CoBeLVO vom 25. ...

27-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 256 in Horhausen

Horhausen. Der Polizeiinspektion Straßenhaus war um 5.40 Uhr ein verunfalltes Fahrzeug neben der Bundesstraße 256 am Ortseingang ...

Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist erschienen

Region. In der neuesten Verordnung wird unter anderem die Eröffnung der Fitnessstudios, Tanzschulen, Veranstaltungen, Kino, ...

Feuerwehreinsatz: Auslaufende Betriebsmittel nach Verkehrsunfall

Straßenhaus. Wie sich herausstellte war es zu einem schweren Auffahrunfall eines PKW auf einen LKW gekommen. Vor Ort wurde ...

Weitere Artikel


Eine zweitägige Verführung künstlerischer Natur

Unkel. Auf 15 Stationen taucht der Besucher ein in das frei gestaltbare und vielseitig verwendbare Medium Kunst. Dabei kann ...

Deichstadtvolleys gewinnen zu Hause 3:0

Neuwied. Es war das erste Heimspiel der Saison 2019/2020 der Mannschaft der 2. Damenvolleyball-Bundesliga Süd. Nach dem Sieg ...

Der Herbst bringt Bewegung in den Arbeitsmarkt

Neuwied/Altenkirchen. Der positive Herbsteffekt am Arbeitsmarkt zeigt sich auch in diesem Jahr. 7.278 Menschen ohne Job und ...

Herbstmarkt Dierdorf lockte Besucher von Nah und Fern

Dierdorf. Der diesjährige Herbstmarkt in Dierdorf hatte unter den schwierigen Wetterverhältnissen mit starkem Wind und kurzen ...

SPD-Stadtratsfraktion: Digital Pakt Schule genießt hohe Priorität

Neuwied. Digitale Bildung und der Erwerb von digitalen Kompetenzen sind zunehmend entscheidend für berufliche Perspektiven ...

Bären entzaubern Vizemeister Hamm

Neuwied. „Heute hat ein Spieler den Unterschied gemacht - und der trug leider kein Hammer Trikot", sagte Hoja und meinte ...

Werbung