Werbung

Nachricht vom 29.09.2019    

SPD-Stadtratsfraktion: Digital Pakt Schule genießt hohe Priorität

Die Digitalisierung bietet umfangreiche neue Möglichkeiten für das Lehren und Lernen an Schulen. Mit dem Digital Pakt Schule soll die digitale Infrastruktur der Grundschulen gefördert werden, wofür der Bund den Ländern 5 Milliarden Euro zur Verfügung stellt. Die SPD-Stadtratsfraktion erfragte beim zuständigen Dezernenten und Bürgermeister, Michael Mang, den aktuellen Sachstand über den Fortschritt zur Umsetzung des Digital Pakts in Neuwied.

Neuwied. Digitale Bildung und der Erwerb von digitalen Kompetenzen sind zunehmend entscheidend für berufliche Perspektiven und den zukünftigen Lebensalltag. Im Juli dieses Jahres wurden daher durch das SPD-geführte rheinland-pfälzische Bildungsministerium die notwendigen Richtlinien zur Umsetzung des Digital Pakts erlassen.

„Die SPD Neuwied setzt sich intensiv mit der Umsetzung des Digital Pakts auseinander und sieht sich durch ihre soziale Verantwortung in der Pflicht, die Umsetzung eng zu begleiten. Die Ausbildung der Medienkompetenzen bei unseren Kindern ist uns enorm wichtig“, so der Fraktionsvorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion, Sven Lefkowitz.

Wie die SPD-Stadtratsfraktion durch ihre Anfrage nun von Bürgermeister Michael Mang erfuhr, ist die Verwaltung intensiv mit den Schulleitungen in Kontakt. Bereits in den Sommermonaten wurden durch die städtische IT ausführliche Bestanderhebungen in den Schulgebäuden durchgeführt. Die Stadt ermittelt mit den Schulen also genau, welche IT-Infrastruktur in den Schulen bestehen soll, damit auch die Pädagogik gelingt. Zum Antragsverfahren, welches für die Stadt Neuwied bereits läuft, erläutert Michael Mang: „Sehr positiv ist festzuhalten, dass die Fördermittel nicht nach einem Windhund System verteilt werden, sondern bis Mai 2021 fix der Stadt Neuwied für Anträge zur Verfügung stehen. Ebenfalls ist neben einem umfangreichen Dachantrag und einem Förderantrag in den Jahren 2020 und 2021 eine Vielzahl von Ergänzungsanträgen möglich, sodass eine hundertprozentige Ausschöpfung des Förderbudgets strukturiert angegangen werden kann.“

Dies freut auch die schulpolitische Sprecherin der SPD-Stadtratsfraktion, Petra Jonas: „Das Schulwesen nimmt für uns eine enorm hohe Priorität ein. Die Lehr- und Lernqualität muss zeitgemäß angepasst werden. Deswegen setzten wir uns auch schon für die Erneuerung des Schulmobiliars unserer Neuwieder Schulen ein – jetzt gilt es auch die digitale Ausstattung anzugehen.“

Dies sieht der jugendpolitische Sprecher der SPD-Stadtratsfraktion, Janick Helmut Schmitz, auch so und ergänzt: „Das Wohl der Kinder an unseren Neuwieder Grundschulen steht für uns ganz oben. Dazu gehört, dass sie von klein auf den richtigen Umgang mit den digitalen Nutzungsmöglichkeiten erlernen. Im heutigen Zeitalter ist dies unabdingbar. Für die Ausbildung der Medienkompetenzen ist die Umsetzung des Digital Pakts essenziell. Wie gut, dass sich diese Umsetzung für Neuwied bereits auf dem Weg befindet.“

Wie die SPD Neuwied mitteilt, will sie dafür sorgen, dass die Mittel für den Digital Pakt im Haushalt 2020 eingestellt werden. Dies ist für die SPD-Stadtratsfraktion eine selbstverständliche Bedingung, wie der SPD-Fraktionsvorsitzende im Neuwieder Stadtrat, Sven Lefkowitz, abschließend erklärt: „Die SPD wird dem kommenden Haushalt nur zustimmen, wenn die Mittel für Schulen und deren Digitalisierung auch darin aufgenommen sind – das ist für uns Sozialdemokraten unerlässlich. Für uns ist klar: Die Investition in Bildung und Zukunft unserer Neuwieder Schülerinnen und Schüler ist eine ebenso richtige wie absolut wichtige.“

Pressemitteilung der SPD-Stadtratsfraktion Neuwied


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: SPD-Stadtratsfraktion: Digital Pakt Schule genießt hohe Priorität

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Frontalzusammenstoß: Zwei schwerverletzte Motorradfahrer

Am 29. Mai ereignete sich gegen 18:30 Uhr auf der Landstraße 267 zwischen Puderbach und Döttesfeld-Niederähren ein schwerer Verkehrsunfall, wobei zwei Motorradfahrer ausgangs einer Kurve im Begegnungsverkehr miteinander kollidierten.


Region, Artikel vom 29.05.2020

Zwei neue Coronafälle in der Stadt Neuwied

Zwei neue Coronafälle in der Stadt Neuwied

Zwar ist die Zahl der Covid-19-Neuinfektionen in Deutschland in den letzten Wochen gesunken. Wir stehen aber immer noch am Anfang der Pandemie. Es gibt weder einen Impfstoff noch ein Medikament zur Behandlung. Angesichts der schrittweisen Lockerungen des öffentlichen Lebens gilt es nun umso mehr, die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten.


Schwimmbad Oberbieber: Frust und keine Abkühlung in Sicht

Vor einigen Wochen, als noch wechselhaftes Wetter vorherrschte, war an Schwimmen noch nicht zu denken, jedoch kündigte die Landesregierung Rheinland-Pfalz an, dass Schwimmbadbetreiber Mitte Mai mit entsprechenden Vorkehrungen ihre Bäder öffnen könnten. Zu diesem Ankündigungszeitpunkt lagen aber noch keine der Corona-Pandemie entsprechenden Hygieneverordnungen für Bäderbetriebe vor.


Kultur, Artikel vom 29.05.2020

Wemm is de Kärmes, Oos is de Kärmes

Wemm is de Kärmes, Oos is de Kärmes

Allerorten haben es Traditionen zurzeit schwer im wahrsten Sinne des Wortes gelebt zu werden. So auch für den Burschenverein Oberbieber. Findet seit Jahrzehnten an Pfingsten die traditionelle Pfingstkirmes im Aubachdorf statt, nur in diesem Jahr musste alles abgesagt werden und eine gute Tradition muss ein Jahr pausieren.


Region, Artikel vom 30.05.2020

Fahrrad in Buchholz-Mendt geklaut

Fahrrad in Buchholz-Mendt geklaut

Im Zeitraum vom 21. bis zum 26. Mai 2020 ist in Buchholz, Ortsteil Mendt, ein hochwertiges E - Mountainbike entwendet worden. Hinweise an die Polizei Straßenhaus.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Bad Honnef erhält für die „Radwende" eine 170.000 Euro-Förderzusage

Bad Honnef. Die Umsetzung der Maßnahmen kann jedoch bereits frühzeitig beginnen. „Wir werden den vielen guten Ideen und Empfehlungen ...

Weeser fordert Öffnungsmodus: Virus hört nicht an Grenzen auf

Berlin/Kreisgebiet. "Wir müssen schauen, wie wir jetzt in den Öffnungsmodus kommen. Wir sollten uns auf Infektionsherde konzentrieren, ...

Was bedeutet "Wiederaufbaufonds der Europäischen Kommission"?

Brüssel/Westerburg. Zusätzlich soll der Mehrjährige Finanzrahmen auf 1,1 Billionen Euro aufgestockt werden. Insgesamt stehen, ...

Corona: Welche Probleme gibt es in Seniorenheimen

Bad Hönningen. Der 1. Kreisbeigeordnete Michael Mahlert und die zuständige Fachabteilung in der Kreisverwaltung Neuwied planen ...

Caroline Brömmelhues: Mein USA-Aufenthalt war absolutes Highlight

Windhagen. Dennoch war die Wiedersehensfreude riesengroß und zu erzählen gab es reichlich. Darauf hatte sich Erwin Rüddel ...

VG Unkel richtet erstmals Beirat für Migration und Integration ein

Unkel. Den Kommunen kommt dabei eine besondere Rolle zu. Als wichtigen Beitrag zur Integration vor Ort hat der Verbandsgemeinderat ...

Weitere Artikel


Herbstmarkt Dierdorf lockte Besucher von Nah und Fern

Dierdorf. Der diesjährige Herbstmarkt in Dierdorf hatte unter den schwierigen Wetterverhältnissen mit starkem Wind und kurzen ...

Bendorfer Feuerwehr probt den Ernstfall

Bendorf. Undurchdringlicher Qualm schlägt ihnen entgegen. Mit Atemmaske geschützt und mit Wärmebildkamera in der Hand suchen ...

Eine zweitägige Verführung künstlerischer Natur

Unkel. Auf 15 Stationen taucht der Besucher ein in das frei gestaltbare und vielseitig verwendbare Medium Kunst. Dabei kann ...

Bären entzaubern Vizemeister Hamm

Neuwied. „Heute hat ein Spieler den Unterschied gemacht - und der trug leider kein Hammer Trikot", sagte Hoja und meinte ...

"Campingplatz Sardella" in der Bendorfer Stadthalle

Bendorf. Für viele ist Camping die ganz große Leidenschaft und es kommt keine andere Art von Urlaub in Frage. Selbstverständlich ...

Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall auf der A 3

Neuwied/Horhausen. Am frühen Sonntagmorgen (28. September) wurden die freiwilligen Feuerwehren Horhausen und Pleckhausen ...

Werbung