Werbung

Nachricht vom 29.09.2019    

Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall auf der A 3

Am Sonntagmorgen (29. September) kam es gegen 8.55 Uhr zwischen der Anschlussstelle Neuwied und dem Rastplatz Epgert zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 3. Ein in Richtung Köln fahrender PKW überschlug sich aus bisher ungeklärter Ursache und landete im Zaun, der die Autobahn vom umliegenden Gelände trennt.

Unfall auf der A3 mit zwei Schwerverletzten (Fotos: kkö)

Neuwied/Horhausen. Am frühen Sonntagmorgen (28. September) wurden die freiwilligen Feuerwehren Horhausen und Pleckhausen um 8.59 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der A 3 alarmiert. Ein PKW, der die Autobahn in Richtung Köln befuhr, war aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und landete in dem Zaun, der die Autobahn vom umliegenden Gelände trennt.

Die Feuerwehren wurden alarmiert, um den Zaun zu entfernen. Die Insassen des Fahrzeuges konnten sich jedoch noch selber befreien. Der Rettungsdienst, der mit zwei Rettungswagen und dem Notarzt an der Einsatzstelle war, versorgte die Verletzten, die anschließend ins Krankenhaus gebracht wurden. Die Polizei sprach von schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen. Während der Unfallaufnahme und der Tätigkeit der Feuerwehr kam es, aufgrund des frühen Sonntags, nur zu geringen Verkehrsbehinderungen. Inwieweit ein zweites beschädigtes Fahrzeug, das auf dem Standstreifen stand, in den Unfall involviert war, konnte die Polizei noch nicht sagen.

Im Einsatz waren neben dem Rettungsdienst und der Autobahnpolizei die freiwilligen Feuerwehren aus Horhausen und Pleckhausen, sowie die Feuerwehreinsatzzentrale im Gerätehaus Flammersfeld, mit insgesamt rund 30 Einsatzkräften. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Zusammenführung fehlgeschlagen – Tigerin Kimberly erlag ihren Verletzungen

Bei der Zusammenführung der beiden Tiger im Zoo Neuwied kam es zu einem Angriff des Männchens Ivo auf Weibchen Kimberly. Trotz der vorbereiteten Sicherungsmaßnahmen dauerte es einigen Sekunden, ehe der aggressive Tiger von seiner potenziellen Partnerin abließ und sich umsperren ließ.


Region, Artikel vom 27.01.2021

Corona: Zwei Todesopfer und 40 neue Fälle

Corona: Zwei Todesopfer und 40 neue Fälle

Im Kreis Neuwied wurden 40 neue Positivfälle sowie zwei weitere Todesfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 4.554 an. Aktuell sind 321 infizierte Personen in Quarantäne.


Corona: 31 Mitarbeiter der Kamillus Klinik in Asbach infiziert

Aus dem Umfeld der Kamillus-Klinik in Asbach gab es in den letzten Tagen immer wieder Informationen über Infektionen mit Covid 19 von Mitarbeitern und Patienten. Die Klinikleitung hat auf unsere Nachfrage hin Stellung bezogen.


Klimaschutz: Friedrichstraße in Neuwied wird umgebaut

53.000 Euro nimmt die Stadtverwaltung in die Hand, um den zwischen Engerser Straße und Kirchstraße gelegenen Teil der Friedrichstraße zu begrünen. Er bietet wegen ausreichend vorhandener Flächen die idealen Voraussetzungen dafür.


Kein Wechselunterricht an Grundschulen ab 1. Februar

Das Bildungsministerium in Mainz hat darüber informiert, dass der Beginn des Wechselunterrichts für Grundschulen zurückgestellt wird. Ursprünglich war er ab dem 1. Februar geplant.




Aktuelle Artikel aus der Region


Keine Alternative für Currywurstfestival möglich

Neuwied. Klar ist, eine derartige Veranstaltung kann zurzeit nicht über die Bühne gehen. Für das Team vom Amt für Stadtmarketing ...

Körperverletzung und Hausfriedensbruch

Rheinbreitbach. Wie die Ermittlungen der Polizei in Linz ergaben, kam es zu einem Disput wegen der Parksituation im Hof und ...

Umweltbildung: Abfallarmes Kochen und Resteverwertung

Kreis Neuwied. „Schmeckt nicht mehr – dann kommt’s weg!“ Mit diesem Gedankengang entsorgen wir pro Kopf durchschnittlich ...

Sachbeschädigung durch Feuer am Schulzentrum Neustadt

Neustadt. An dem Schulzentrum wurden zwei Restmüllbehälter wahrscheinlich vorsätzlich angesteckt. Nur durch Zufall entstand ...

Kein Wechselunterricht an Grundschulen ab 1. Februar

Region. Diese Entscheidung wurde nach Beratungen mit den Experten der Universitätsmedizin Mainz gestern Abend und heute Früh ...

Ehrenamtsförderung im Land ist sehr gut aufgestellt – auch im Westerwald

Altenkirchen. Die Ehrenamtsinitiative des Landes unterstützt die Kommunen dabei, Vereine und ehrenamtliche Initiativen zu ...

Weitere Artikel


"Campingplatz Sardella" in der Bendorfer Stadthalle

Bendorf. Für viele ist Camping die ganz große Leidenschaft und es kommt keine andere Art von Urlaub in Frage. Selbstverständlich ...

Bären entzaubern Vizemeister Hamm

Neuwied. „Heute hat ein Spieler den Unterschied gemacht - und der trug leider kein Hammer Trikot", sagte Hoja und meinte ...

SPD-Stadtratsfraktion: Digital Pakt Schule genießt hohe Priorität

Neuwied. Digitale Bildung und der Erwerb von digitalen Kompetenzen sind zunehmend entscheidend für berufliche Perspektiven ...

Horser Wiesn: „Aischzeit“ ließ Tische und Bänke wackeln

Horhausen. Auch die neunte Auflage hat es einmal mehr bestätigt: Die Horser Wiesn gehört zu den angesagtesten Oktoberfesten ...

IHK Koblenz ehrt ehrenamtliche Prüfer bei Schifffahrt

Koblenz. Etwa 1.000 Prüfer gingen am Nachmittag an Bord der MS RheinEnergie und verbrachten gemeinsam einen festlichen Abend. ...

"Wald vor Basalt!": Naturwaldreservat Nauberg erhalten

Selters. Die Naturschutzinitiative e.V. (NI) hatte den NABU Landesverband gebeten, sich ebenfalls für den Nauberg einzusetzen ...

Werbung