Werbung

Nachricht vom 23.09.2019    

Enrico Förderer ist Meister im Rok Cup Germany 2019

Am vergangenen Wochenende war es so weit. Das Saisonfinale des ROK Cup Germany im Rahmen der ACV Kart Nationals stand im Pro Kart Raceland in Wackersdorf auf dem Programm. Auf der 1.222 Meter langen Strecke sollten die letzten Punkte der Saison vergeben werden, was spannende Finalläufe versprach, denn bei den Minis und Junioren war noch kein Titel fest vergeben. So auch bei Enrico Förderer, zwar reiste er mit 33 Punkten Vorsprung mit einem ordentlichen Polster als Führender an, jedoch hätte ein Ausfall alles verhindern können. So sollte es glücklicherweise nicht sein und Leuterod kann sich über einen „neuen/alten" Meister freuen.

Enrico Förderer auf dem Weg zum Erfolg. Fotos: Photography

Leuterod/Wackersdorf. Gestartet wurde freitags im freien Training, bis dann am Samstag-Abend die Super Pole, beziehungsweise das Zeittraining startete. Als Drittletzter ging er auf die Strecke und sicherte sich mit nur 0,004 Sekunden Rückstand den zweiten Startplatz. „Eine gerade Startzahl ist immer die schlechtere Seite zum Starten. Da muss ich beim Start schon aufpassen, denn auf Platz 3 steht mein direkter Verfolger und nur er könnte mir den Titel noch wegnehmen", erzählt Enrico.

Aber alles lief perfekt für den Piloten von Treffer Motorsport. Beim Erlöschen der roten Startampel konnte er direkt auf Platz 1 fahren, da der Polesetter nicht so gut weg kam wie er. Nun gab Enrico die Führung nicht mehr aus der Hand und siegte mit unglaublichen 8,5 Sekunden Vorsprung. Dies bedeutete gleichzeitig, dass er sich somit genügend Punktevorsprung erarbeitet hatte, dass er den Meistertitel sicher hatte. Egal was im zweiten Rennen passierte, er hatte nichts mehr zu befürchten. Zwar wollte er auch den Finallauf für sich entscheiden, jedoch musste er sich mit Platz 2 zufrieden geben. Den Pokal für den Tagessieg durfte jedoch er mit nach Hause nehmen.

Mit fünf Siegen in Folge erhielt er dann am Sonntag-Abend den Pokal sowie das Ticket zur Weltmeisterschaft, die im Oktober in Italien stattfinden wird. Er hat es als Erster geschafft, nach dem Rok Mini Titel im letzten Jahr, in der nächsthöheren Klasse auch den Champion Titel bei den Junioren zu sichern. „Damit haben wir alle überhaupt nicht gerechnet, da er gerade von den kleinen zu den doch erfahreneren Junior Piloten Aufstieg. Am Anfang der Saison hatten wir auch noch unsere Schwierigkeiten, aber durch die vielen Rennen, die Enrico fuhr, fühlte er sich immer sicherer und so gelang uns in Kerpen im Sommer unser erster Sieg. Dass danach fünf weitere folgen würden, hätten wir nicht für möglich gehalten. Umso mehr sind wir stolz auf unseren gemeinsamen Erfolg und freuen uns, wieder aufs Weltfinale fahren zu dürfen!", so das Team um Enrico Förderer.

Enrico wird am Wochenende des 5. und 6. Oktober als Vorbereitung auf die WM die vom 10. bis 12. Oktober stattfinden wird, an der Troffeo de Autunno in Lonato/Italien teilnehmen. Dort wird er im Werksteam von Energy Kart betreut, was ihm Max Treffer von Treffer Motorsport ermöglichen wird. Hier bekommt das Team optimale Betreuung um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen.

„Ein ganz großes Dankeschön an alle, die zu diesem Erfolg beigetragen haben: mein Team, meine Familie, mein Fanclub und natürlich meine Sponsoren, mit denen ich optimale Bedingungen erhalte, um mich so mit meinen Erfolgen dafür bedanken zu können", so Enrico freudestrahlend. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Enrico Förderer ist Meister im Rok Cup Germany 2019

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Specht verfängt sich in Netz – Feuerwehr rettet ihn

Am heutigen Mittwochmorgen (1. Juli) wurde die Feuerwehr Dierdorf in die örtliche Rheinstraße zu einer Tierrettung gerufen. Eine aufmerksame Anwohnerin hatte einen in einem Baum verfangenen Vogel entdeckt.


18 Abiturienten der LES mit 1 vor dem Komma trotz schwieriger Bedingungen

Auf die Abiturfeier im großen Stil mussten die Abiturient/innen der Ludwig-Erhard-Schule aufgrund der Corona-Krise verzichten. Daher wurden die Abschlusszeugnisse in zwei Durchgängen unter Einhaltung der gebotenen Hygienevorschriften in der Sporthalle feierlich überreicht.


Wahltermin für Bürgermeister VG Bad Hönningen steht

Am 25. Oktober 2020 dürfen die Bürger der Verbandsgemeinde Bad Hönningen endlich wieder einen eigenen Bürgermeister wählen, nachdem fusionsverordnet über zwei Jahre ein Beauftragter die Geschäfte geführt hat und die dann für Mai 2020 angesetzte Wahl coronabedingt abgesagt wurde.


Üppiger Zichorien-Strauch wächst auf Altem Friedhof

Hans-Joachim Feix ist stolz, stolz auf seinen sich prächtig entwickelnden Zichorien-Strauch, den er auf dem Alten Friedhof gesetzt hat. Zur blau blühenden Zichorie hat der Mann, der sich intensiv um den Erhalt der Gräber auf dem Alten Friedhof kümmert und viel zu dessen Historie zusammengetragen hat, eine besondere Beziehung, hat er doch bei seinen Recherchen über die dort begrabenen Persönlichkeiten einiges über den Zichorien-Fabrikanten Christoph Heinrich Reusch in Erfahrung gebracht.


Region, Artikel vom 01.07.2020

Betäubungsmittel verloren

Betäubungsmittel verloren

Am 30. Juni musste sich die Polizei Neuwied mit zwei Diebstählen befassen. Ein Mitbürger hat Betäubungsmittel und andere Gegenstände verloren. Zum Teil können sie bei der Polizei abgeholt werden.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Zugspitzevent – 2.966 Höhenmeter für einen guten Zweck

Hachenburg. Von Niederbreitbach bis hoch nach Kurtscheid sind es ungefähr 280 Höhenmeter. Also musste diese Strecke 10,5-mal ...

TC Steimel mit Siegen und Niederlagen am 2. Medenspieltag

Steimel. Den Auftakt machten die Jungen U15, die gegen eine starke Mannschaft der SG Gebhardshain mit 3:11 verlor. Für die ...

21. Malberglauf: „Hinkommen-Laufen-Heimfahren!“

Hausen/Wied. „Alles wird auf das Laufen reduziert!“, erklären die Verantwortlichen. Auf Siegerehrung, Verpflegung, Nachmeldungen ...

Sportbund Rheinland beklagt „Flickenteppich“ bei Öffnung Sportstätten

Region. „Hier ist ein Flickenteppich entstanden, der Unmut in den betroffenen Sportvereinen ist groß“, sagt die Präsidentin ...

TC Steimel startete erfolgreich in die Medensaison 2020

Steimel. Erfreulich dabei die Bilanz der Steimeler Teams, die mit einem Unentschieden, zwei Niederlagen und drei Siegen in ...

Lauftreff Puderbach ist wieder aktiv

Puderbach. Nach wie vor sind jedoch die Vorgaben der 9. Corona-Bekämpfungsverordnung zu beachten, wobei die Nassräume, Umkleidekabinen ...

Weitere Artikel


Fußballchef aus Bosnien zu Gast in Engers

Neuwied-Engers. In Frankfurt waren die Bosnier zu Gast beim ehemaligen Ministerpräsidenten des Landes, Rudolf Scharping, ...

Bären beenden Testphase mit Ausrufezeichen

Neuwied. Den Biss hatte Trainer Carsten Billigmann am Freitag bei der 2:3-Niederlage nach Penaltyschießen gegen die Lüttich ...

„Separatisten-Abwehr"-Denkmal in Bad Honnef-Hövel in Denkmalliste aufgenommen

Bad Honnef. Es besteht aus einem größeren Natursteinblock auf einem Bruchsteinmauersockel aus Basaltbruchstücken. Zwei Tafeln ...

SG Grenzbachtal mit einem erfolgreichen Wochenende

Herschbach/Marienhausen. Den besseren Start erwischte Herschbach, bereits in der 2. Minute fiel das 1:0, doch fünf Minuten ...

Wasserrohrbruch in der Halle des Turnverein Heddesdorf

Neuwied. Nachdem Teilnehmer beim Sport ungewöhnliche Schwingbewegungen des Hallenbodens bemerkten musste der Vorstand des ...

Kino & Vino im Metropol: In Gedenken an den Mitbegründer

Neuwied. Dem verstorbenen Bendorfer wurde vor dem Filmstart noch einmal ganz besonders mit einer kurzen Einspielung gedacht. ...

Werbung