Werbung

Nachricht vom 18.09.2019    

Vortragsreihe mit Dr. Werner Gitt: Vom Denken zum Glauben

Unter diesem Motto stand die Vortragsreihe mit dem international bekannten Wissenschaftler Dir. u. Prof. a. D. Dr. Ing. Werner Gitt vom 12. bis 15. September in der Evangelisch Freikirchlichen Brüdergemeinde in Raubach. Den insgesamt rund 2.000 Besuchern machte der Referent dabei sehr deutlich, dass sich Wissenschaft und der Glaube an Gott und die Bibel keineswegs ausschließen.

Prof. a. D. Dr. Ing. Werner Gitt in Raubach. Fotos: privat

Raubach. Gitt legte eindrücklich dar, wie viele Wunder in der Schöpfung verborgen liegen, über die man nur ins Staunen geraten kann und lud dazu ein, noch einmal neu über diesen Schöpfergott und die persönliche Beziehung zu ihm nachzudenken.

Prof. Dr. Werner Gitt begeisterte die Besucher zu den Themen:
- Überraschungen in der Schöpfung
- Was wird fünf Minuten nach dem Tod sein?
- Der Himmel - ein Platz auch für Dich?
- Der Gottesbeweis durch die Liebe

Die Brüdergemeinde Raubach und Umgebung bedankt sich herzlich bei den Besuchern für Ihr Kommen und stellt die Vorträge unter www.Glauben19.de allen zur Verfügung.

Hintergrund
Prof. Dr.- Ing. Werner Gitt aus Braunschweig leitete bis 2002 den Fachbereich Informationstechnologie der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig. Werner Gitt ist Buchautor und einer der bekannteren Vertreter des Kreationismus in Deutschland. In seinen Büchern und Vorträgen befasst er sich eingehend mit der Verbindung zwischen biblischen Leitlinien und wissenschaftlichen Fragestellungen. Seine Bücher und Traktate wurden in zahlreichen Sprachen übersetzt.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Vortragsreihe mit Dr. Werner Gitt: Vom Denken zum Glauben

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Kraniche rasten auch im nördlichen Rheinland-Pfalz

Kreisgebiet. Insgesamt überfliegen jedes Jahr im Herbst bis zu 200.000 Vögel unser Land. Als Obere Naturschutzbehörde entwickelt ...

Mann wirft Schlüsselbund in Auto und verletzt Fahrerin

Neuwied. Am Montag, den 14. Oktober, zwischen 20:15 und 20:20 Uhr, kam es zu einer Straftat zwischen einem Fußgänger und ...

Legobörse Puderbach geht in die vierte Runde

Puderbach. Einmal im Jahr verwandelt sich das Puderbacher Gemeinschaftshaus in ein Eldorado für alle Liebhaber der kleinen ...

PKW gerät auf A 3 bei Parkplatz Landsberg in Brand

Dierdorf/Deesen. Gegen 16.10 Uhr gingen am Montag, den 14. Oktober die Melder bei der Feuerwehr Dierdorf. Die Leitstelle ...

Quadfahrer gerät bei Puderbach in Gegenverkehr

Puderbach. Am Montagmorgen gegen 9:40 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Landesstraße 267 zwischen Raubach und ...

VdK Heddesdorf begrüßt Referenten zur Hilfsmittelversorgung

Neuwied-Heddesdorf. Viele Interessenten folgten der Einladung, um sich zu diesem Thema zu informieren und gezielte Fragen ...

Weitere Artikel


SPD: Neueinstieg in einen Bürger- und Mitgliederdialog

Neuwied. So wurde über die jüngsten Starkregenereignisse ausführlich berichtet und diskutiert. Ansätze die Probleme zu lösen ...

Bischof ernennt Leitungsteam für die Pfarrei Neuwied

Neuwied. Zum Leitungsteam gehören Pfarrer Peter Dörrenbächer, Susanne Schneider und Michael Jäger. Pfarrer Peter Dörrenbächer ...

Bürger machen Energie - Info der CDU Unkel

Unkel. Dass die CDU mit dem Vortrag wenige Tage vor den geplanten Beschlüssen der Bundesregierung zum Klimaschutz ein spannendes ...

Maskenkiebitze: Neue Tierart im Zoo Neuwied

Neuwied. Die beiden Vögel kommen aus dem Zoo Berlin und teilen sich ihre Voliere nun mit den Diamanttäubchen. Maskenkiebitze ...

Dernbacher Herbst-Flohmarkt im Haus an den Buchen

Dernbach. Geschirr, Kleinstmöbel, Kleidung, Schuhe, Spielwaren, Kinderkleidung, Deko-Artikel, Bettwäsche, Elektrogeräte, ...

Sommerfest im Irlicher Seniorentreff

Irlich. Die Vorstandsmitglieder hatten wieder selbstgemachte Salate mitgebracht. Und draußen wurde von den AWO-Mitgliedern ...

Werbung