Werbung

Nachricht vom 16.09.2019    

Bären bieten Oberligist Herne 40 Minuten lang Paroli

Da staunte HEV-Schlussmann Lukas Schaffrath nicht schlecht, und mit ihm der Großteil der Zuschauer im Neuwieder Icehouse. Jeff Smith spielt die Scheibe von hinter dem Tor in den Slot, dort steht Maximilian Wasser, schießt und trifft. Der EHC „Die Bären" 2016 stellt im Vorbereitungsspiel gegen den Herner EV das Kräfteverhältnis auf den Kopf – zumindest vorübergehend.

Die Lücke gesehen: EHC-Neuzugang Maximilian Herz überwindet Janek Prillwitz zum zwischenzeitlichen 2:6 aus Neuwieder Sicht im Testspiel gegen den Herner EV. Foto: Verein

Neuwied. Die Neuwieder gingen in der zehnten Minute gegen den Oberligisten mit 1:0 in Führung, behielten diese acht Minuten lang, und verloren am Ende doch erwartungsgemäß. „Wir haben ein richtig gutes ersten Drittel gezeigt, waren gegen deutlich aufdrehende Herner im Mitteldrittel nicht dicht genug am Mann und haben im Schlussabschnitt wieder gut gekämpft", beschrieb Trainer Carsten Billigmann den Verlauf des ersten Testspiels im Icehouse im Vorfeld der Regionalliga-Saison 2019/20. In Zahlen ausgedrückt sieht Billigmanns Analyse so aus: 1:1 nach 20, 1:6 nach 40 und 2:7 nach 60 Minuten aus Sicht des Regionalligisten gegen den Oberliga-Halbfinalisten von 2018/19.

Wenn Marcus Marsall, Nils Liesegang und Patrick Asselin das Karussell anwerfen, dann wissen sie am Sonntagabend in der Bärenhöhle, warum das Trio aus der zweiten Herner Angriffsreihe in der abgelaufenen Oberliga-Spielzeit auf 206 Scorerpunkte kam. „Wir müssen bei der Bewertung des Ergebnisses betrachten, wer da beim Gegner alles auf dem Eis stand. Das sind Spieler, die uns aufzeigen, wo wir noch zulegen müssen: in der Abstimmung und den Absprachen zwischen Verteidigung und Angriff genauso wie bei den Aufbaupässen", hat Billigmann erkannt. Vor allem im zweiten Durchgang.

Nachdem Dennis Thielsch einen schlechten EHC-Wechsel zum Alleingang und Ausgleich genutzt hatte (18.), erreichten die Gäste nach der Pause Betriebstemperatur. Da ging es zu schnell für die Blau-Weißen. Christoph Ziolkowski (25.), Nils Liesegang (25.), Dennis Palka (33.), Dennis Dietmann (38.) und Max Pietschmann (39.) machten das halbe Dutzend voll. Hatte sich der EHC am Freitag im „Hinspiel" am Gysenberg in der Anfangsphase seine Schwäche geleistet, wurde einem diesmal die Mitte der Partie zum Verhängnis.

„Trotzdem war es schön zu sehen, dass das Team danach wieder in die Spur gefunden hat", sagte Billigmann zum letzten Drittel, in dem Maximilian Herz nach toller Vorlage von Sam Aulie einen Konter über die Fanghand von Rechtsfänger Janek Prillwitz in die Maschen jagte (48.). Prillwitz stand am Freitag noch als Förderlizenzspieler im Tor der Bären, zwei Tage später löste er bei den Nordrhein-Westfalen nach 30 Minuten Lukas Schaffrath ab. Auch bei den Einheimischen teilten sich die Keeper Justin Schrörs und Felix Köllejan die Spielzeit.

Ein Gegentor musste Köllejan kurz vor der Schlusssirene auch noch hinnehmen. Christoph Ziolkowski ließ die auf dem Kasten liegende Trinkflasche hüpfen mit seinem präzisen Schuss unter die Latte. „Schade", so Billigmann, „dass wir unseren Zuschauern kein besseres Ergebnis präsentieren konnten, aber auch heute hat das Team phasenweise wieder starkes Hockey gespielt."

Neuwied: Schörs (ab 31. Köllejan) - Hellmann, Apel, Klingsporn, Lehnert, Morys, D. Schlicht, Neumann - Smith, Aulie, Bruns, Etzel, Fröhlich, Asbach, Wilson, S. Schlicht, Litvinov, Herz, Aminikia, Wasser.

Herne:
Schaffrath (ab 31. Prillwitz) - Kasten, Ackers, Behrens, Diethmann, T. Ziolkowski, Schmitz, Calabrese - Asselin, Thielsch, Bitomsky, Piskor, Pietschmann, C. Ziolkowski, Liesegang, Alexandrov, Marsall, Schöpf, Palka, Fominych.

Schiedsrichter:
Markus Eberl.

Zuschauer: 350.

Strafminuten: 4:4.

Tore: 1:0 Maximilian Wasser (Smith, Fröhlich) 10', 1:1 Dennis Thielsch 18', 1:2 Christoph Ziolkowski (Palka, Thielsch) 25', 1:3 Nils Liesegang (Asselin) 25', 1:4 Dennis Palka 33', 1:5 Dennis Dietmann (Bitomsky, Thielsch) 38', 1:6 Max Pietschmann (Schmitz, Piskor) 39', 2:6 Maximilian Herz (Aulie) 48', 2:7 Christoph Ziolkowski (Diethmann, Thielsch) 60'.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bären bieten Oberligist Herne 40 Minuten lang Paroli

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Weiberdonnerstag im Dienstgebiet der PI Straßenhaus

Am Weiberdonnerstag ließen es die Möhnen auch im Dienstgebiet der Polizei Straßenhaus so richtig krachen, die Aufgabe der Polizei war, dies zu überwachen. Die Kontrolle des Jugendschutzes wird an Karneval bei der Polizei sehr groß geschrieben, bis auf diese Ausnahme waren die Beamten mit dem Feierverhalten des Nachwuchses sehr zufrieden.


Region, Artikel vom 20.02.2020

Mit Enkeltrick fünfstelligen Betrag erbeutet

Mit Enkeltrick fünfstelligen Betrag erbeutet

Am 18. Februar wurden bei der Kriminalinspektion Neuwied erneut mehrere Fälle des Phänomenbereiches „Falsche Polizeibeamte“ und „Enkeltrick“ angezeigt. In einem Fall kam es zur Vollendung der Tat. Ein 80-jähriger Mann erlitt hierdurch einen Schaden in fünfstelligen Bereich.


Premiere Karnevalsrevue im Schlosstheater Neuwied ein voller Erfolg

Wenn man glaubt, man wüsste, wie eine Karnevalssitzung abläuft, der konnte sich bei der Premiere der Karnevalsrevue „Das lachende Schlosstheater“ davon überzeugen, wie es wirklich ist. Das Publikum war hellauf begeistert und es gab am Schluss Standing Ovation.


Region, Artikel vom 21.02.2020

Blau-weiße Schlagerparty der Extraklasse

Blau-weiße Schlagerparty der Extraklasse

Bühnenshows von „Tobee“, „Melanie Müller“ und „Tim Toupet“, eine prachtvoll dekorierte Halle, hunderte gut gelaunte Karnevalisten und bunte Kostüme, so weit das Auge reicht – auch die fünfte Ausgabe von „Schlager trifft Karneval“ begeisterte auf ganzer Länge. Als eine der beliebtesten Karnevalsveranstaltungen im Umkreis zeigte die Feier der KuK Großmaischeid allen Anwesenden erneut, wie man richtig Karneval feiert.


Vorgang geprüft: Seemann-Wahl war rechtlich in Ordnung

Die Wahl von Ralf Seemann zum zweiten hauptamtlichen Beigeordneten der Stadt Neuwied ist rechtlich nicht zu beanstanden. Dies teilte die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Trier jetzt der Stadtverwaltung mit.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Deichstadtvolleys reisen vollzählig nach Wiesbaden

Neuwied/Wiesbaden. Drei Wochen Spielpause haben den Mädels des VC Neuwied sicherlich gut getan: Die kleinen Wehwehchen sind ...

Angriff auf Platz eins: Bären haben Blut geleckt

Neuwied. Noch mehr. „In Hamm hatten wir uns am Dienstag das Ziel gesetzt, Platz zwei klarzumachen. Jetzt haben wir Blut geleckt ...

Zwei DM-Medaillen und ein Stabverlust

Neuwied. Nachdem Julian Dilla, Lennart Roos und Mario Hoeder Riveros im Vorlauf die ersten drei Runden absolviert hatten, ...

Bären schwimmen auf Euphoriewelle zum Halbfinal-Heimvorteil

Neuwied. Nach 60 Eishockey-Minuten richtete sich auch der Blick von Hamms Geschäftsführer Jan Koch, der den erkrankten Trainer ...

SRC Skilanglaufteam in Oberammergau sehr erfolgreich

Neuwied. Durch seine Kontakte zum Britischen Skiverband als Chairman ist seine Tochter Ida Maria in den Leistungssport Skilanglauf ...

Alexander Puderbach bei der Biathlon Deutschlandtour erfolgreich

Neuwied. Sieger wird der Wettkämpfer mit den meisten Treffern. Bei Treffergleichheit gewinnt der Schnellere. Die Zeit wird ...

Weitere Artikel


FFC Neuwied präsentiert Cage-Soccer

Neuwied. Zu Gast hatte der Verein dabei Bürgermeister Michael Mang, MdL Sven Lefkowitz und sogar zwei Volleyball-Bundesligaspielerinnen ...

TC Steimel ermittelte Clubmeister im Doppel

Steimel. Diesmal war es jedoch eine klare Sache für die Jungseniorinnen die mit 6:2 und 6:2 erfolgreich waren und sich somit ...

Kurs „Enkeltauglich Leben“ in Neustadt

Neustadt. Das Mehrgenerationenhaus Neustadt für die VG Asbach bietet zu diesem Thema den einen Infoabend zum neuen Kurs „Enkeltauglich ...

10 Bezirksmeistertitel in Dierdorf für den VfL Waldbreitbach

Dierdorf. In den Altersklassen U14 waren die Einzeldisziplinen und Staffeln ausgeschrieben: Für das herausragende VfL-Ergebnis ...

A-Junioren der JSG Laubachtal siegen in Ahrbach

Straßenhaus. Hatte in den beiden bisherigen Spielen noch etwas die Souveränität und Leichtigkeit sowie der entscheidende ...

Infoveranstaltung für Ortsbürgermeister

Linkenbach. „Ich freue mich über die große Resonanz. Als Landrat habe ich alle Ortsbürgermeisterinnen und Ortsbürgermeister, ...

Werbung