Werbung

Nachricht vom 12.09.2019    

Der Kartoffelmarkt Steimel steht vor der Tür

Am Freitag, den 20. September findet die „SUMMER CLOSING PARTY“ des traditionellen Kartoffelmarkts statt. DJ Daniel wird ab 20 Uhr die angesagtesten Hits des Sommers und viele weitere heiße Beats spielen, damit alle zusammen den Sommer verabschieden können.

Beliebt bei Groß und Klein ist der Tiermarkt. Archivfoto: LJS

Steimel. Passend zu dem Motto gibt es dieses Jahr wieder erfrischende Cocktails in der Sekt-und Cocktailbar. Mit Sex on the Beach, Zombie, Swimming Pool und Pina Colada habt ihr die passende Abkühlung, welche den Abend perfekt macht. Von 20:30 bis 21:30 Uhr könnt ihr bei der Bier Happy Hour sparen, denn es gibt zwei Bier für drei Bons. Der VVV Steimel und die Steimeler Jugend freuen sich sehr mit euch zu feiern.

Der traditionelle Umzug mit der Muck startet am Samstagmorgen, den 21. September, am Haus des Gastes in Steimel. Dieses Jahr wird der Umzug zum ersten Mal nicht durch Steimel führen, sondern über die Kirmes- und Marktwiese. Zu dem Umzug sind Zuschauer und Teilnehmer herzlich eingeladen. Nach diesem geht es weiter mit der Markteröffnung und dem Fassanstich. Anschließend sorgt Schorni für die musikalische Unterhaltung. Währenddessen können Sie sich auf dem Außengelände die zahlreichen Marktstände anschauen.

Die bekannte Westerwälder Partyband BOSSKOPP wird dieses Jahr auf dem Kartoffelmarkt in Steimel ihren letzten Auftritt haben und umso mehr für einen unvergesslichen Abend sorgen. Bei einem super Mix aus energischem Rock und stimmungsgeladenem Pop, den größten Partyknallern der letzten Jahrzehnte- das Ganze gepaart mit fetzigem Bläsersound- bringt die Band das Zelt zum Beben.

Der Sonntag beginnt um 10:30 Uhr mit dem Zeltgottesdienst mit Pfarrer Lindecken aus Niederwambach. Auf dem Außengelände erwarten Sie wieder viele tolle Marktstände und natürlich auch die Tierschau. Ab 14:30 Uhr tritt die Kindertanzgruppe aus Hattert auf und wird die Festgesellschaft in Schwung bringen. Musikalisch wird Steffen2000 die Reise vom Sommer in den Herbst begleiten.

Der Rummelplatz bietet am Familien-Montag vergünstigte Preise für alle Fahrgeschäfte an. Ab 15 Uhr gibt es für Groß und Klein Kaffee und Kuchen im Festzelt. Außerdem tritt die Puppenbühne Liebe im Kinderprogramm auf. Ab 16 Uhr startet der Treff für Handwerker und Jedermann, welcher durch DJ Sunrise begleitet und mit Tanz bis zum Kehraus den diesjährigen Kartoffelmarkt beschließen wird.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Der Kartoffelmarkt Steimel steht vor der Tür

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Inzidenzwert im Kreis Neuwied steigt weiter - jetzt bei 83,7

Im Kreis Neuwied ist die Summe aller Fälle am Wochenende weiter auf 810 angestiegen. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz nun bei 83,7. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Unfälle, Drogen und freundschaftliche Schlägerei

Die Polizei Neuwied berichtet in ihrer Pressemitteilung vom Wochenende über Unfälle, Drogendelikte, einen brennenden Bauzaun und einer freundschaftlichen Schlägerei. Zu einer Unfallflucht werden Zeugen gesucht.


Im Kreis Neuwied 58 neue Coronafälle an einem Tag

Im Kreis Neuwied wurden 58 neue Positivfälle registriert. Sie verteilen sich über die Stadt Neuwied und alle Verbandsgemeinden. Die Summe aller Fälle steigt auf 796 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP nun bei 75,5. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Randalierer in Rheinbrohl ermittelt - Warnung vor falschen Polizisten

Der Wochenendpressebericht der Polizeiinspektion Linz schildert mehrere Anrufe von falschen Polizeibeamten in Erpel und Dattenberg. Weiter wird von einer Unfallflucht und einem Randalierer in Rheinbrohl berichtet. Dieser hinterließ Sachbeschädigungen und konnte von der Polizei geschnappt werden.


Region, Artikel vom 24.10.2020

Müll liegen lassen ist immer noch doof!

Müll liegen lassen ist immer noch doof!

Vielleicht erinnern Sie sich an die große Müllsammelwoche, die im Juni aufgrund der Initiative des 6-jährigen Paul, in Kooperation mit der Ortsgemeinde und dem „Mittelpunkt Familie“ stattgefunden hat. Unglaubliche 2,7 Tonnen Müll wurden von ca. 50 Kindern mit Ihren Familien aus den Wäldern und von den Wegen zusammengetragen.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Buchtipp: „All die ungelebten Leben“ von Michaela Abresch

Dierdorf. Abresch arbeitet in der Behindertenhilfe, sie ist vom Fach, man spürt ihre Kompetenz und Empathie. Durch ständige ...

Kunst im Schloss: Jahresausstellung Kunstkreis 75 Engers

Neuwied-Engers. Ein leuchtend roter geflügelter „Glücksbote“ von Gudrun Vielmuth begrüßt die Ausstellungsbesucher gleich ...

Nacht der Filmmusik in Linz

Linz. Darunter beliebte Stücke wie Star Wars, Indiana Jones, Pirates of the Caribbean, Frozen, Die Schöne und das Biest, ...

30 Jahre Theatergruppe Inflagranti: Spiel, Spaß, Spenden für Rommersdorf

Neuwied. Die ausgesprochen kurzweilige bunte Abfolge schrulliger, fröhlicher, skurriler bis schräger Texte, Sketch-Klassiker, ...

Waldbaden am 1. November im Wiedtal

Waldbreitbach. Der Touristik-Verband Wiedtal e.V. bietet den Workshop mitten im Naturpark Rhein-Westerwald unter fachlicher ...

Stromberger Lesetreff durch Bürgerinitiative

Bendorf-Stromberg. Trotz der Einschränkungen durch Corona verfolgte eine Gruppe um Werner Freisberg die Idee weiter. Nachdem ...

Weitere Artikel


Täterfestnahme nach Einbruchsdiebstahl in Fahrgastschiff

Neuwied. Ein Mitarbeiter des Fahrgastschiffes, der den Schlafenden morgens fand, verständigte die Polizei. In den vergangenen ...

Im Einklang mit der Natur: Mank transportiert ökologische Vielfalt in die Gastronomie

Dernbach. Der neue Servietten-Look zeichnet sich vor allem durch warme, natürliche Farbtöne und ein dezentes, naturverbundenes ...

Buchtipp: „Todesspiel im Hafen“ von Klaus-Peter Wolf

Dierdorf. Der Roman „Todesspiel im Hafen“ trägt den Untertitel „Sommerfeldt räumt auf“ und ist der abschließende dritte Band ...

Neue Tischtennisplatte für die Märkerwald-Schule Urbach

Urbach. Vielmehr wünschten sich die Kinder, den frei werdenden Platz zum Spielen nutzen zu dürfen. Verschiedene Möglichkeiten ...

"Die Vielen": Theater-Bündnis gegen rechts

Neuwied. Die „Erklärung der Vielen“ ist eine bundesweite Kampagne, die sich in Aktionen, Veranstaltungen und Diskussionen ...

Per Ninebot die Neuwieder Innenstadt erkunden

Neuwied. Hört sich kompliziert an, ist es aber nicht. Vor dem Start am Sonntag, 29. September, um 10.30 Uhr am Parkplatz ...

Werbung