Werbung

Nachricht vom 12.09.2019    

Ausflug in die Singer-Songwriter-Szene Italiens an Waldorfschule

Nach Konzerten in Ischia und Sizilien kommt der italienische Singer-Songwriter Emanuele Belloni zur Präsentation seines neuen Konzeptalbums "Tutto Sbagliato" (Alles falsch) nach Deutschland. Am Freitag, den 13. September um 20 Uhr spielt er im Festsaal der Waldorfschule Neuwied. Begleitet wird er von Alessandro Papotto an der Klarinette und am Saxophon.

Foto: Veranstalter

Neuwied. Emanuele Belloni ist einer der interessantesten Singer-Songwriter der modernen römischen Musikszene. Seine Musik verbindet poetische Texte mit musikalischen Einflüssen Brasiliens, Afrikas, italienischem Chanson und samtigen Vocals. Sein neues Album "Tutto Sbagliato" befasst sich mit der Welt der Inhaftierung und den Geschichten, die man sich in diesem Mikrokosmos erzählt.

Emanuele Belloni gelingt das Kunststück, in seinen Liedern anrührende Geschichten zu erzählen, deren musikalische Umsetzung man einfach nur genießen kann, die bei näherer Beschäftigung mit den Texten aber geradezu philosophische Dimensionen erschließen. Deshalb war es ihm auch wichtig, für seine deutschen Fans die Übersetzungen seiner Texte ins CD-Booklet aufzunehmen.

Sein Konzeptalbum ist eine musikalische Reise und eine Reise, die seine Musik bis in das römische Gefängnis von Rebibbia geführt hat, wo sie beim Schreiben eines der Lieder, "Solo cose più buone" (Nur Gutes), die Zusammenarbeit mit einer Gruppe von Häftlingen erlebte. Eben das ist die Essenz des Albums: Das Gefängnis als einen Ort zu betrachten, an dem der lange Flur, den der Essensausteiler durchquert, auch den Weg zur Resozialisierung symbolisiert, die jedes Gefängnis seinen Gefangenen garantieren muss. Die Inhaftierung ist nicht die Schuld, auch nicht die Strafe, sondern eine Phase der Reflexion, der sich jeder Gefangene wie ein romantischer Held stellt.

Der Weg zur Freiheit ist das Sich-Bewusstwerden, das jeder Mensch durchläuft: Für den Häftling bemisst er sich am Ausmaß der Schuld und für die Gesellschaft am Verantwortungsbewusstsein, den Gefangenen am Ende seiner Strafe ohne Vorbehalte wieder aufzunehmen -wodurch sie erst zu einer zivilisierten Gesellschaft wird.

Der Eintritt ist frei, Spenden zur Finanzierung der Tournee sind erwünscht.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ausflug in die Singer-Songwriter-Szene Italiens an Waldorfschule

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Buchtipp: „Eine Stadt nach Plan“ von David Macauly

Dierdorf/Oppenheim. Zuerst entschieden die Vermesser, wo man bauen sollte: flach und leicht geneigtes Land war für die Entwässerung ...

„Todesengel“ mit Hörspielszenen bei TheARTrale auf der Bühne

Dernbach. Hinter der Bücherwand, die schon in der Aufführung von Tintenherz eine zentrale Rolle spielte, gaben die beiden ...

Vom Beruf zur Berufung. Die Familie Verflassen zwischen Barock und Biedermeier

Koblenz. Die Verflassens stammten ursprünglich aus der Gegend von Nijmegen/Niederlande. Die Familie kam im 17. Jahrhundert ...

Neue Ausgabe der „Live Lounge“ beginnt mit Song Slam

Neuwied. Bis zu acht Musiker entern dann die Bühne und stellen sich dem Urteil des Publikums. Dessen Applaus ist der Gradmesser ...

„Vitaminzwerg und Kräuterkobold“ - Ein Buch mit Spaß für die ganze Familie

Rengsdorf. „Vitaminzwerg und Kräuterkobold“ erzählt kindgerecht, warum Vitamine so wichtig für unseren Körper sind und was ...

Hochgenuss: Enten-Kunst und Kulinarisches

Enten-Kunst und Kulinaria:
Neuwied. Nach einer Führung durch die Ausstellung wartet ein Überraschungsmenü auf die ...

Weitere Artikel


Per Ninebot die Neuwieder Innenstadt erkunden

Neuwied. Hört sich kompliziert an, ist es aber nicht. Vor dem Start am Sonntag, 29. September, um 10.30 Uhr am Parkplatz ...

"Die Vielen": Theater-Bündnis gegen rechts

Neuwied. Die „Erklärung der Vielen“ ist eine bundesweite Kampagne, die sich in Aktionen, Veranstaltungen und Diskussionen ...

Neue Tischtennisplatte für die Märkerwald-Schule Urbach

Urbach. Vielmehr wünschten sich die Kinder, den frei werdenden Platz zum Spielen nutzen zu dürfen. Verschiedene Möglichkeiten ...

Demuth: Brauchen nachhaltiges Personalentwicklungskonzept für Grundschulen

Linz. Ellen Demuth erklärt: „Diese Entwicklung war absehbar. Der Lehrermangel wird jedoch seitens der Landesregierung seit ...

Erster JSG Tag war ein toller Erfolg

Puderbach. Während die Trainer und Mannschaftsverantwortlichen sich im Vorfeld im Zuge des Zusammenschlusses schon kennen ...

Leichtathletik vom Feinsten in Dierdorf

Dierdorf. Mehr als 140 Jugendliche sowie 90 Kinder folgen der TuS-Einladung für diese Offenen Bezirksmeisterschaften. Aus ...

Werbung