Werbung

Nachricht vom 11.09.2019    

AWO-Kreiskonferenz: Wechsel an der Spitze des Vorstands

Neu- und Wiederwahlen und zwei Abschiede bestimmten die jüngste Kreiskonferenz der Arbeiterwohlfahrt im Kreisverband Neuwied. Der bisherige Präsidiumsvorsitzende Fredi Winter wurde mehrheitlich von den 73 anwesenden Delegierten der Ortsvereine in seinem Amt wiedergewählt. Als seine Stellvertreter wurden Beate Dietl und Arno Jacobi gewählt.

Das Foto zeigt das Präsidium und die Beisitzer, links Präsidiumsvorsitzender Fredi Winter, daneben Anja Jung (neue Kreisverbands-Vorstandsvorsitzende) und ihr Vorgänger Rainer Litz. Foto: AWO Kreisverband

Neuwied. Von der Kreiskonferenz gewählte Beisitzer im Präsidium sind: Renate Pepper, Ursula Walldorf-Menningen, Egon Süß, Marion Schröder, Georg Kern, Dieter Roland, Marion Klein und Jutta Zühlsdorf. Seinen letzten offiziellen Auftritt auf einer AWO-Veranstaltung hatte Kreisverbands-Vorstandsvorsitzender Rainer Litz, der in den Ruhestand verabschiedet wurde. Seine Nachfolgerin ist Anja Jung, die sich bei der Veranstaltung in der AWO-Senioreneinrichtung "Altes Brauhaus zur Nette" in Weißenthurm den Delegierten vorstellte. Ebenfalls aus seinem Amt verabschiedet wurde der bisherige stellvertretende Präsidiumsvorsitzende Heinz Kentsch.

Das Gastreferat im großen Saal des Seniorenwohnheims hielt Staatssekretär Dr. Alexander Wilhelm vom rheinland-pfälzischen Sozialministerium. Er sprach über das Thema „Soziales Engagement in Rheinland-Pfalz“. Exemplarisch dafür steht die Arbeiterwohlfahrt, im Kreisverband Neuwied mit den Dienstleistungsgesellschaften AWO Pflege und Senioren gGmbH, AWO Gemeindepsychiatrie gGmbH und der AWO Suchthilfe gGmbH sowie die Fachbereiche des AWO Kreisverbandes Neuwied e.V. AWO Arbeit und die Kinder- und Jugendhilfe.

Den 15 Ortsvereinen im Kreis Neuwied gehören aktuell 1.200 Mitglieder an. Hier werden Geselligkeit, aber auch Unterstützung und Hilfeleistungen für bedürftige Menschen organisiert. Seit 1948 werden von der AWO die Stadtranderholungen in den Ferien für Kinder und Jugendliche angeboten. Darüber hinaus gibt es unter anderem Jugendtreffs, Hausaufgabenhilfen und Schulsozialarbeit an Grundschulen.

Der scheidende Vorstandsvorsitzende Rainer Litz wies auf der Kreiskonferenz noch auf den Baufortschritt der „Seniorenresidenz am Schlosspark“ in Neuwied hin. Der Kreisverband wird dort zwei Etagen besitzen, in denen ab 2020 im Erdgeschoss eine Wohngruppe mit 13 Appartements und im 1. Obergeschoss neun Wohnungen vermietet werden. Zudem wird die Tochtergesellschaft "AWO Pflege und Senioren gGmbH" im Erdgeschoss eine Tagespflegeeinrichtung für 16 Besucher betreiben. Das Thema „Alternative Wohn- und Versorgungsformen für Seniorinnen und Senioren“ wird nach den Worten des scheidenden Vorstandsvorsitzenden ein Schwerpunkt der zukünftigen Angebote des AWO Kreisverbands Neuwied sein.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: AWO-Kreiskonferenz: Wechsel an der Spitze des Vorstands

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Unschöne Szenen bei After Zug Party in Neustadt/Wied

Im Rahmen des Karnevalsumzugs und der anschließenden "After Zug Party" in Neustadt (Wied) kam es zu mehrfachen polizeilichen Einsätzen. Bei der Überwachung der geltenden Jugendschutzbestimmungen hinsichtlich des Verzehrs von Alkohol- und Tabakwaren ahndeten die Polizeibeamten zahlreiche Verstöße.


Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Die Trauer ist groß: Die bekannte Bloggerin Mia de Vries ist am Sonntag, 23. Februar, gestorben. Als „@Vriesl“ hatte sie in den vergangenen Jahren auf Instagram die Menschen an ihrem Schicksal teilhaben lassen. Die junge Frau aus Dernbach im Westerwald hatte im Mai 2017 mit 26 Jahren die Diagnose Brustkrebs erhalten.


Kultur, Artikel vom 24.02.2020

Märchenhafter Karnevalszug in Rengsdorf

Märchenhafter Karnevalszug in Rengsdorf

Rengsdorf, 14.11 Uhr: Pünktlich startet der Karnevalsumzug im „Rosenberg“. Motto des diesjährigen Umzuges war die Märchenwelt der Gebrüder Grimm. Es war ein Karnevalsumzug mit großer Beteiligung.


Trunkenheitsfahrt, BMW geklaut und Sachbeschädigung

Die Polizei Straßenhaus musste in Dierdorf einen Führerschein sicherstellen. Weiterhin wurde in der Stettiner Straße ein BMW M240i gestohlen. In Asbach wurde eine Garage für Polizeifahrzeuge beschädigt. In den beiden letzten Fällen bittet die Polizei um Zeugenhinweise.


Körperverletzungen bei Karnevalsveranstaltung in Fernthal

Im Rahmen einer Karnevalsveranstaltung in Fernthal kam es am Abend des 22. Februar zu diversen Körperverletzungen. Die Polizei Straßenhaus musste mehrfach einschreiten. Zu einem Fall werden noch Zeugen gesucht.




Aktuelle Artikel aus der Region


Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters definiert Versorgungsauftrag eindeutig

Dierdorf/Selters. Kleinere Kliniken sollten nach Auffassung der Bertelsmann Stiftung unter andrem auch deshalb geschlossen ...

Exkursion nach Gießen ins Mathematikum

Neuwied. Obwohl Leonardo fast nichts davon jemals real hergestellt hat, kommt sein Ruf als Erfinder und Ingenieur von diesen ...

Wolf war in Straßenhaus Thema einer Info-Veranstaltung

Straßenhaus. Nach kurzer Begrüßung durch Holger Runkel vom Heimat- und Verschönerungsverein übernahm Willi Faber das Wort. ...

Trunkenheitsfahrt, BMW geklaut und Sachbeschädigung

Dierdorf. Nach einem Zeugenhinweis über eine mögliche Trunkenheitsfahrt kontrollierten die Polizeibeamten am Sonntagnachmittag ...

Unschöne Szenen bei After Zug Party in Neustadt/Wied

Neustadt. Die Polizei Straßenhaus musste insgesamt neun Platzverweise und mehrere Gefährderansprachen gegenüber unter Alkoholeinfluss ...

Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Westerwald. Am Ende hat das all das Kämpfen nicht geholfen und ihr größter Wunsch blieb Mia de Vries verwehrt: Die Einschulung ...

Weitere Artikel


Neuwieder Grüne jetzt mit Doppelspitze

Neuwied. Für Kontinuität im Vorstand sorgen durch ihre Wiederwahl Inge Rockenfeller als Geschäftsführerin und Tobias Reh ...

Basteln für Erdmann und Co. in den Herbstferien

Neuwied. In der Wildnis verbringen die Tiere den Großteil des Tages mit der Futtersuche. In Zoos werden sie daher auch beschäftigt, ...

Vier neue Höhlenretter in Nomborn geprüft

Nomborn. Prüfer waren neben ihm Thorsten Wolf und Thomas Durst, beide von der Höhlenrettungsgruppe der Feuerwehr Breitscheid.

Die ...

Kunosteinschule erhält Passivhaus-Plakete

Neuwied. Dort ist eine notwendig gewordenen Sanierung in rascher zeitlicher Abfolge rechtzeitig vor Schulbeginn abgeschlossen ...

Seminar unterstützt Arbeit von Pflegeeltern

Neuwied. Denn Kinder, die in Pflegefamilien leben, bringen zumeist eine schwierige Lebensgeschichte mit. In ihrer Vergangenheit ...

Kita Stromberg freut sich über neues Gartenhaus

Bendorf. Josef Zils, dessen Enkelkinder die Kita Stromberg besuchen, war beim „Außengeländetag“ zugegen, um einige Spielzeuge ...

Werbung