Werbung

Nachricht vom 10.09.2019    

"Einer steht immer": Kegelbrüder gegen auf Tour

Seit mittlerweile 53 Jahren besteht der Heimbach-Weiser Männerkegelclub "Einer steht immer", deren Mitglieder sich 14-tägig beim Betty im Gasthaus Schwan treffen, um dort ihrem Hobby, dem Kegelsport, nachzugehen. Als einzig verbliebenes Gründungsmitglied ist heute noch als aktiver Kegler, Dieter Becker, mit von der Partie, der auch gleichzeitig der Präsident ist.

Die neun "Kegelbrüder" beim Besuch des Allgäuer Bier- und Weinzeltes. Foto: Privat

Neuwied. Alle zwei Jahre wird die angehäufte Kegelkasse geleert und eine 3-tägige Tour unternommen. In diesem Jahr führte es die Heimbach-Weiser zum größten Weinfest der Welt, dem 608. Wurstmarkt nach Bad Dürkheim.

Selbstverständlich gehörte auch ein Besuch des weltgrößten Weinfasses zum Programm. Nachdem man sich im Lokal gestärkt hatte, trat das Unerwartete ein. Der Inhaber lud die "Kegelbrüder" zu einer kostenlosen Besichtigung des Riesenfasses ein und erklärte, dass der Bau im Jahr 1934 begonnen hat und dafür rund 200 Tannen, jede etwa 40m hoch, benötigt wurden.

Im Anschluss daran erkundete man das Festgelände und hielt Einkehr in den drei Festzelten. Besonders beeindruckt waren die Heimbach-Weiser von den traditionellen 36 Schubkarchständen, in denen die Wurstmarktbesucher auf schmalen Holzbänken an ebenso schmalen Tischen dicht an dicht beieinander sitzen und das Herzstück des Dürkheimer Wurstmarktes sind. Bekanntlich spielt auf dem Wurstmarkt nicht die Wurst, sondern der Wein die dominierende Rolle und es bestand die Möglichkeit, insgesamt 292 verschiedene Weine und Sekte an 54 Ausschankstellen zu verkosten.

Nach dem Besuch des Festgeländes ging es abendlich zurück nach Mannheim, wo sich die Übernachtungsstätte befand. Aufgrund der Vielseitigkeit des Angebotes vergingen die drei Tage wie im fluge und so stand sonntags die Rückfahrt ins "Dörfje" nach Heimbach-Weis an. Ein besonderer Dank galt dem Organisator des Ausfluges, Jürgen Bös, für die geleistete Arbeit im
Vorfeld.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: "Einer steht immer": Kegelbrüder gegen auf Tour

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Weitere Corona-Ambulanz kommt die in VG Puderbach

Derzeit sind im Landkreis Neuwied 161 Fälle einer Corona-Infektion beim Gesundheitsamt registriert, darunter zwei Todesfälle. Das Netzwerk der Corona-Ambulanzen erweitert sich um einen Standort in der Verbandsgemeinde Puderbach.


Region, Artikel vom 07.04.2020

Heute Nacht in den Supermond schauen

Heute Nacht in den Supermond schauen

Heute können Sie ein besonderes Himmelsspektakel bestaunen: den sogenannten Supermond. Ein Supermond ist der Vollmond am erdnächsten Punkt seiner elliptischen Bahn. Er erscheint dadurch besonders groß und hell. Der hellste Supermond des Jahres 2020 ist in der kommenden Nacht vom 7. auf den 8. April zu beobachten.


Demuth: Unverständnis über schleppende Bearbeitung von Soforthilfeanträgen

Landesregierung muss endlich in die Gänge kommen. Seit dem vergangenen Montag können in Rheinland-Pfalz die Corona-Soforthilfen des Bundes beantragt werden. Schon mit diesem Termin war die Landesregierung Rheinland-Pfalz viel später als beispielsweise das benachbarte Nordrhein-Westfalen.


Dr. med. Alexander Höinghaus erweitert medizinische Kompetenz in Dierdorf/Selters

Seit dem 1. April hat Dr. Alexander Höinghaus als Chefarzt die Verantwortung für die Urologie des Evang. Krankenhauses Dierdorf/Selters (KHDS) übernommen. Zu seinen Schwerpunkten gehört die Retroperitoneoskopie ebenso wie die laparoskopische Chirurgie, die medikamentöse urologische Tumortherapie sowie das gesamte Spektrum der offenen urologischen Chirurgie. Hiermit wird die medizinische Kompetenz des KHDS zum Wohle der Patienten weiter gefestigt und ausgebaut.


Wie sieht die aktuelle Situation in Pflege- und Seniorenheimen aus?

INTERVIEW | Auch in unserer Region steigen die offiziell gemeldeten Fallzahlen des neuartigen Coronavirus täglich weiter an. Bund und Länder haben ein umfangreiches Kontaktverbot für Seniorenheime erlassen. Welche Auswirkungen hat dies auf die Bewohner und Pflegekräfte?




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Naturschützer aktiv für Wildkatzen

Region. Die Europäische Wildkatze lebt versteckt und zurückgezogen in unseren Wäldern. Sie sieht grau-braun-getigerten Hauskatzen ...

Gartenschläfer werden munter – Spurensuche startet

Mainz/Region. Unterstützen können alle, die einen Gartenschläfer gesehen haben, indem sie ihren Hinweis auf www.gartenschlaefer.de ...

Leichtathletikhalle Neuwied: Die Bagger rollen

Neuwied. Seit rund zwei Wochen rollen die Bagger auf der Baustelle der neuen Leichtathletikhalle in Neuwied. Fortschritte ...

KSC Karate Team gewinnt Förderung vom Landessportbund

Puderbach. Das Projekt Bäm Plopp Boom zeichnet jedes Jahr die besten Leistungssportkonzepte der Vereine in Rheinland-Pfalz ...

Schwalben ein Zuhause bieten

Holler. Im Rahmen des NABU-Projektes „Schwalbenfreundliches Haus“ setzen die NABU-Gruppen in der Region Rhein-Westerwald ...

SG Ellingen sagt Jahreshauptversammlung und Pfingstcup ab

Straßenhaus. Mit Blick auf die Verantwortung der Mitglieder gegenüber und die ordnungsrechtliche Lage in Deutschland mit ...

Weitere Artikel


Erfolgreiche Freibadsaison in Sayn

Bendorf. Nach schleppendem Start im Mai lockte das Bilderbuchwetter zwischen Juni und August zahlreiche Gäste zum Schwimmen ...

Amboss-Kickers veranstalten Menschenkicker-Turnier

Döttesfeld. Neben Titelverteidiger WHC Bettgenhausen/Seelbach trat auch die Firma Trennwandsysteme Schäfer mit 2 Teams an, ...

VdK-Mitglieder unterwegs auf der Edelsteinstraße

Horhausen. Die Sonne hatte sich nicht versteckt und von Regen war weit und breit nichts zu sehen so war der Tag für die VdKler ...

Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr Heimbach-Weis

Heimbach-Weis. Am 08. September kamen Interessierte und natürlich auch die Bewohner aus dem Ort zur Feuerwehr und danken ...

Freien Demokraten im Kreis Neuwied bilden sich fort

Neuwied. „Fachwissen und der Aufbau von Kompetenzen führt zu einer guten Politik zum Wohl von Land und Leuten“, führte Alexander ...

SPD-Stadtratsfraktion zur Verkehrssituation: Sicherheit geht vor!

Neuwied. Die SPD Heddesdorf hat sich mit dem Sohler Weg einer dieser Gefahrenquellen vor der eigenen Tür angenommen. An der ...

Werbung