Werbung

Nachricht vom 10.09.2019    

SPD-Stadtratsfraktion zur Verkehrssituation: Sicherheit geht vor!

Gefahrensituationen und kritischen Stellen im Straßenverkehr muss sich die Politik aufmerksam annehmen und im Sinne der Sicherheit von Fußgängern, Radfahrern und insbesondere von Kindern zu verbessern. Schwerpunkt soll aus Sicht der SPD die Umgebung von Schulen und Kitas sein.

SPD-Ratsmitglieder gemeinsam mit Vertretern der SPD-Heddesdorf vor Ort am Sohler Weg. Foto: SPD

Neuwied. Die SPD Heddesdorf hat sich mit dem Sohler Weg einer dieser Gefahrenquellen vor der eigenen Tür angenommen. An der Straße sind mehrere Industriebetriebe, das Friedhofsgelände, ein Lebensmittelmarkt sowie das nahegelegene Josef-Ecker-Stift angesiedelt, wodurch die Überquerung der Straße stark frequentiert ist und es immer wieder zu kritischen Verkehrssituationen kommt.

Die SPD Heddesdorf fordert eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 Stundenkilometer als Maßnahme zur Verkehrsberuhigung und einen Zebrastreifen oder mindestens eine Querungshilfe in Höhe des Eingangs zum Friedhof. Diese Forderung unterstützt die SPD-Stadtratsfraktion und macht nochmals auf die gefährliche Situation vor Ort aufmerksam. „An dieser Stelle kommt es täglich zu gefährlichen Situationen für Passanten. Es grenzt an ein Wunder, dass hier noch nichts Schlimmeres passiert ist. Für uns ist klar: Es müssen verkehrsberuhigende Maßnahmen zum Schutze aller getroffen werden“, so der Fraktionsvorsitzende der SPD im Neuwieder Stadtrat, Sven Lefkowitz.

Die Situation im Sohler Weg steht exemplarisch für viele Stellen im Neuwieder Straßenverkehr, sowohl in den Stadtteilen als auch in der Stadt. Auch der sogenannte City-Ring, bestehend aus Marktstraße, Schlossstraße und Kirchstraße, gerät ins Visier, wenn es durch Hobby-Raser zu gefährlichen Situationen für die Straßenverkehrsteilnehmer kommt, so zumindest die Wahrnehmungen mancher Anwohner. Die SPD Neuwied setzt sich nun dafür ein, zielführende Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung im Sinne der Sicherheit aller Bürgerinnen und Bürger zu ergreifen.

Daher hat die SPD der Verwaltung einen dezidierten Fragenkatalog zukommen lassen, um Möglichkeiten unter anderem verstärkter zu Kontrollen zur Geschwindigkeitsreduzierung zu prüfen. Der Schwerpunkt soll aus Sicht der SPD die Umgebung von Schulen und Kitas sein. „Die Wege zur Schule und Kita, sei es zu Fuß oder mit dem Fahrrad müssen oberste Priorität bekommen, denn alles, was dem Schutz der Kinder dient, ist in jedem Fall positiv“, so die Neuwieder Genossinnen und Genossen. „Hier wünschen uns einen umfassenden Dialog in den städtischen Gremien“, erklärte Sven Lefkowitz abschließend.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: SPD-Stadtratsfraktion zur Verkehrssituation: Sicherheit geht vor!

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Mann filmt Frau in Umkleide und weitere Straftaten in Neuwied

Die Polizeiinspektion Neuwied berichtet vom Wochenende 17. bis 19. Januar unter anderem: In der Deichwelle wurde ein Mann von Zeugen beobachtet, wie er mit dem Handy eine junge Frau beim Umziehen in der Umkleidekabine filmte. Die Polizei fand weitere diesbezügliche Aufnahmen auf seinem Handy.


Region, Artikel vom 19.01.2020

Wohnungsbrand im Mehrfamilienhaus in Engers

Wohnungsbrand im Mehrfamilienhaus in Engers

VIDEO | Am frühen Sonntagmorgen, den 19. Januar um 1:03 Uhr wurde der Polizeiinspektion Neuwied ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Clemensstraße im Stadtteil Engers gemeldet. Der Brand konnte in einer Wohnung im Erdgeschoss ausgemacht werden, da aus dieser Wohnung eine starke Rauchentwicklung zu vernehmen war.


Region, Artikel vom 19.01.2020

A3: SUV knallt bei Neustadt in die Leitplanken

A3: SUV knallt bei Neustadt in die Leitplanken

Ein 52-jähriger Fahrer eines SUV befuhr Sonntag, 18. Januar gegen 2:10 Uhr die Autobahn A 3 in Fahrtrichtung Köln. In einer Linkskurve, unmittelbar vor der Anschlussstelle Neustadt (Wied), kam der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der dort befindlichen Schutzplanke.


Rückblick auf das einsatzreichste Jahr des Löschzuges Oberbieber

In ihrer am 18. Januar stattgefundenen Jahreshauptversammlung zieht die Feuerwehrgemeinschaft des Löschzug Oberbieber der Feuerwehr Neuwied Bilanz. Mit 82 Einsätzen im Jahr 2019 hatte der Löschzug sein einsatzreichstes Jahr seit seiner Gründung im Jahr 1888.


Gesundheit war Thema beim Neujahrsempfang SPD VG Dierdorf

Cécile Kroppach konnte beim Neujahrsempfang der beiden Ortsvereine Dierdorf und Maischeid viele Mitglieder der SPD, Gäste und auch Vertreter anderer Parteien begrüßen. Als Hauptreferentin war Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, zu Gast.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Gesundheit war Thema beim Neujahrsempfang SPD VG Dierdorf

Dierdorf. „Es ist schön, dass auch die anderen Fraktionen gekommen sind, denn wir arbeiten hier in Dierdorf gut zusammen. ...

CDU Gemeindeverband Dierdorf wählt neuen Vorstand

Dierdorf. Der Großmaischeider Hans-Dieter Spohr ist im Vorstand des Gemeindeverbandes schon viele Jahre eingebunden und durch ...

Sven Lefkowitz besuchte 85. Bahnlärm-Demo in Neuwied

Neuwied. Verantwortliche der Deutschen Bahn AG und der Politik sollen durch die Dienstag-Demos an ihre Fürsorgepflicht gegenüber ...

Ortsvorsteher aus der Stadt Neuwied kamen in Heimbach-Weis zusammen

Heimbach-Weis. Natürlich konnte auf dem kleinen Dienstweg auch viel Informationsaustausch stattfinden, denn auch Oberbürgermeister ...

Kreisstraße in Großmaischeid fertiggestellt

Großmaischeid. „Es freut uns, dass die Maßnahme innerhalb des geplanten Zeit- und Kostenrahmens umgesetzt werden konnte. ...

Im Landkreis Neuwied fehlen laut Elternstudie 175 Vertretungslehrer

Neuwied. Der Regionalelternbeirat (REB) Koblenz hat hierzu eine in Eigenregie erstellte Studie vorgestellt. Der Sprecher ...

Weitere Artikel


Freien Demokraten im Kreis Neuwied bilden sich fort

Neuwied. „Fachwissen und der Aufbau von Kompetenzen führt zu einer guten Politik zum Wohl von Land und Leuten“, führte Alexander ...

Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr Heimbach-Weis

Heimbach-Weis. Am 08. September kamen Interessierte und natürlich auch die Bewohner aus dem Ort zur Feuerwehr und danken ...

"Einer steht immer": Kegelbrüder gegen auf Tour

Neuwied. Alle zwei Jahre wird die angehäufte Kegelkasse geleert und eine 3-tägige Tour unternommen. In diesem Jahr führte ...

Kirmes in Feldkirchen kommt

Neuwied-Feldkirchen. Samstagmorgen ziehen die Burschen dann wie gewohnt in die Heck, um schließlich gegen 16:30 Uhr mit ihren ...

"Campingplatz Sardella": Musikalische Komödie in der Stadthalle

Bendorf. Für viele ist Camping die ganz große Leidenschaft und es kommt keine andere Art von Urlaub in Frage. Selbstverständlich ...

Schüler spenden Nudeln für die Tafel Neuwied

Neuwied. Markus Oehlschläger hob hervor, dass derzeit etwa 1270 Kinder regelmäßig von der Tafel profitieren: „Da kommen Nudeln ...

Werbung