Werbung

Nachricht vom 04.09.2019    

Kulturstadt künftig zehn Jahre fairer Handelspartner

Unkel bleibt Fairtrade-Stadt: Fairtrade Deutschland hat der Stadt Unkel das vor acht Jahren erstmals verliehene Fairtrade Siegel für zwei weitere Jahre zuerkannt.
In diesem Zusammenhang wird von höchster offizieller Seite bestätigt, dass die Stadt Unkel durch ihr Engagement für den fairen Handel vor Ort Pionierarbeit leistet.

Auch der „Laden besonderer Art“, Kunsthandwerk Rheinblick, in dem unter anderem die Künstlerin Sonja Salehi aktiv ist, hat sich dem Fairtrade-Gedanken verschrieben. Foto: Privat

Unkel. Trends zu setzen ist besser, als Trends nachzulaufen. Auch insofern hat die Kulturstadt Unkel schon im Jahr 2011 eine Vorreiterrolle übernommen, auf die zwischenzeitlich viele weiteren Kommunen aufgesattelt haben.

Indem Unkel dazu beitrage, den benachteiligten Produzentengruppen durch faire Handelsbeziehungen zu einem verbesserten Einkommen zu verhelfen, nehme die Kulturstadt durch ihr Engagement für den fairen Handel vor Ort eine Vorreiterrolle ein, führt der Geschäftsführer TransFair e.V., Dieter Overath, aus.
Spätestens, seitdem Bundekanzler und Friedensnobelpreisträger Willy Brandt im Jahr 1979 Unkel zu einem Wohnsitz wählte, hat sich das „Weltdorf“ den Grundlagen-Dreiklang des Fairen Handels aus Dialog, Transparenz und Respekt zu eigen gemacht. Stichworte wie der „Nord-Süd-Dialog“ wurden zu Impulsen für Gründungen wie etwa der Zukunftswerkstatt, der Entwicklungsagentur sowie den „Tomorrow“-Initiativen und „Gemeinsam für Vielfalt“. Regional handeln, einkaufen und Bewusstsein schaffen, gehen dabei Hand in Hand mit den Überzeugungen von FairTrade.

In diesem Zusammenhang würdigte Stadtbürgermeister Gerhard Hausen auch ausdrücklich das Engagement der Fairtrade-Steuerungsgruppe: „In den vergangenen Jahren hat Unkel perspektivisch gewonnen und verantwortungsbewusst, nachhaltig gehandelt. Dies ist maßgeblich auch dem Engagement ehrenamtlich tätiger Bürgerinnen und Bürger unserer Kulturstadt zu verdanken“, lobt der Stadtchef, der auch den Einsatz für die Initiative „Mein altes Handy für Familien in Not“ zugunsten der “Aktion Schutzengel“ hervorhob.

Durch bessere Handelsbedingungen, die Sicherung sozialer Rechte für benachteiligte Produzenten und Arbeiter – insbesondere in den Ländern des Südens– sowie der nicht selten auch pestizidfreien biologischen Produktionsweise, leistet der Faire Handel einen wichtigen Beitrag zu nachhaltiger Entwicklung. Organisationen des Fairen Handels, gestärkt durch den Zuspruch der Verbraucher und zweistellige Wachstumszahlen im Fairen Handel, sind aktiv im Dialog mit Herstellern und Händlern. Beim Fairen Handel können daher alle gewinnen: Produzenten, Händler, Umwelt und Konsumenten.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kulturstadt künftig zehn Jahre fairer Handelspartner

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kreis-SPD fordert Rücktritt von Bürgermeister Michael Mang

Mit der Abstimmung über den Abwahlantrag der Papaya-Koalition am Donnerstagabend (2. Juli) taten sich neue Problemfelder auf. Entsetzen bei allen Fraktionen als die AfD als letzte Fraktion an das Rednerpult trat und von Gesprächen mit Michael Mang berichtete und Enthaltung in der Abstimmung ankündigte. Zu dem Zeitpunkt war fast klar, dass die Abwahl scheitern würde.


Mahnwache: „Gegen Rassismus - Puderbach ist und bleibt bunt“

Am Samstag, den 27. Juni, fand von 9 bis 14 Uhr anlässlich des AfD Standes eine Mahnwache unter dem Motto „Gegen Rassismus – Puderbach ist und bleibt bunt“ statt.


Vereine, Artikel vom 04.07.2020

Die Elster (Pica pica) ist besser als ihr Ruf

Die Elster (Pica pica) ist besser als ihr Ruf

Zu den auffälligsten Vögeln unserer Region gehören die schwarzweiß schimmernden Elstern. Bei Gartenbesitzern sind Elstern meist unbeliebt, denn sie gelten als Singvogelkiller, obwohl diese nur 15 bis 20 Prozent der Nahrung ausmachen, und obwohl viele Kleinvögel in Nachbarschaft von Elstern trotzdem höchste Siedlungsdichten erreichen. Zudem gelten sie als diebisch. Nicht umsonst ist „Elster“ auch der Projekt-Name der deutschen Steuerverwaltungen aller Länder und des Bundes zur Abwicklung der Steuererklärungen und Steueranmeldungen über das Internet.


Horst Rasbach weitere acht Jahre Bürgermeister der VG Dierdorf

Zur ersten Sitzung nach der Beendigung des Lockdowns, wurde der Rat der VG Dierdorf in das Bürgerhaus nach Kleinmaischeid eingeladen. Jedes Ratsmitglied hatte einen eigenen Tisch für sich. Es sprach für die hervorragende Arbeit in den Ausschüssen, dass sämtliche Tagesordnungspunkte dort bereits ausgiebig besprochen wurden, sodass der VG-Rat den Beschlussvorlagen und Empfehlungen ohne große Debatten einstimmig folgen konnte.


Politik, Artikel vom 03.07.2020

Erneuter Anschlag auf AfD-Büro in Neuwied

Erneuter Anschlag auf AfD-Büro in Neuwied

In den späten Abendstunden am 1. Juli .2020 ist es erneut zu einem Angriff auf das Wahlkreisbüro der AfD in Feldkirchen gekommen. Unbekannte Täter haben die Tür und den Eingangsbereich mit einer fetthaltigen Substanz verunreinigt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Faszination Westerwald: Der Eisvogel an der Nister

Region. Genau weiß man nicht, warum der Eisvogel (Alcedo atthis) eigentlich Eisvogel heißt. Eine französische Sage glaubt, ...

Startschuss für Insel-Biergarten fällt im Frühjahr 2021

Bad Honnef. Eine Teilöffnung des Inselcafés zum 15. Juli 2020 ist baulich möglich, das Saisongeschäft wäre vor dem Hintergrund ...

Aktuelles von der Polizei Neuwied

Neuwied. Gegen 18:15 Uhr ereignete sich auf einem angrenzenden Parkplatz des Edeka Heimbach-Weis ein Verkehrsunfall zwischen ...

Frühe Hilfen starten im Kurhaus mit der Wochenbett-Ambulanz

Bad Honnef. Im Kurhaus entsteht das Beratungszentrum der Frühen Hilfen. Die offizielle Eröffnung ist in diesem Sommer geplant. ...

Liveticker – Abwahl Bürgermeister Michael Mang gescheitert

Neuwied. Wir berichten live von der Sitzung des Stadtrates Neuwied, in der es um die Abwahl von Michael Mang geht. Ein Vorgang ...

Kolumne „Themenwechsel“: Die Wettermeckerei

Jeder von uns kennt es: Kaum schaut man morgens aus dem Fenster, stellt sich auch schon Unzufriedenheit ein. Sollte es nicht ...

Weitere Artikel


Über Wahlen zum Migrationsbeirat informiert

Neuwied. Die Integrationsbeauftragten und gleichzeitigen Geschäftsführerinnen beider Beiräte, Dilorom Jacka und Kerstin Schwanbeck-Stephan, ...

Flohmarkt belebt die Innenstadt

Neuwied. Teilnehmen kann jeder. Die Gebühren betragen für nichtgewerbliche Flohmarktstände für die ersten drei laufenden ...

Koch-Club in Heimbach-Weiser Jugendhaus legt los

Neuwied. Koch Ingo Hilger wird dann gemeinsam ab 17 Uhr mit den Treffbesuchern leckeres Fingerfood zubereiten. Der Koch-Club ...

Erfolgreiche Umsetzung der LEADER Maßnahme in der RömerWelt

Rheinbrohl. Die Museumsausstellung bietet Besuchern in drei thematischen Bereichen "Der befestigte Limes, der durchlässige ...

Buntes Treiben beim Spielfest in Torney

Neuwied-Torney. Bei den abwechslungsreichen Attraktionen wie Kistenklettern und Balancieren auf einer Slackline konnten Kinder ...

Wachwechsel der Bezirksdienstbeamten im Bad Honnefer Rathaus

Bad Honnef. Beide hatten im gleichen Jahre ihre Grundausbildung beim Bundesgrenzschutz absolviert, kannten sich damals aber ...

Werbung