Werbung

Nachricht vom 04.09.2019    

Wachwechsel der Bezirksdienstbeamten im Bad Honnefer Rathaus

Der Polizeibezirksdienst im Büro im Bad Honnefer Rathaus wurde nahtlos wieder besetzt, nachdem die Bezirksbeamten Reinhard Wenzel und Joachim Küsters in den Ruhestand gewechselt hatten. Neu angetreten sind die Polizeihauptkommissare Dirk Schneider und Peter Klein. Sie sind die Ansprechpartner der Polizei vor Ort und freuen sich auf ihre neue Aufgabe.

Die neuen Bezirksdienstbeamten für Bad Honnef: PHK Peter Klein (links) und PHK Dirk Schneider. Foto: Stadt Bad Honnef

Bad Honnef. Beide hatten im gleichen Jahre ihre Grundausbildung beim Bundesgrenzschutz absolviert, kannten sich damals aber noch nicht. Sie sind sich einig, dass ihre neuen Aufgaben in Bad Honnef wegen der Bürgernähe lohnend sind. Der „Schutzmann um die Ecke“ habe Zeit für die empathischen Dinge und könne den Dialog mit den Bürgern führen.

Erster Beigeordneter Holger Heuser begrüßte die neuen Bezirksdienstbeamten im Rathaus und betonte, wie wichtig die Polizeipräsenz vor Ort ist. Wie ihre Vorgänger legen Dirk Schneider und Peter Klein Wert auf die vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt. Eine der Grundlagen ist die regelmäßige Gesprächsrunde, die ein Mal im Monat stattfindet und an der Polizei, Verwaltung und hier vor allem Ordnungsamt teilnehmen. Erster Polizeihauptkommissar Gerd Peter erklärte, dass auch das Polizeimobil, das auf einem öffentlichen Platz in Bad Honnef zwei Mal monatlich zugänglich ist, nach wie vor beibehalten wird. Aus kriminalpolizeilicher Sicht im Sinne der Vorbeugung und des Opferschutzes wird es gut angenommen.

Dirk Schneider ist in Bad Honnef groß geworden und wohnt hier mit seiner Familie. Er ist aktiv im Karneval. Peter Klein kommt aus Bad Hönningen und seine Leidenschaft sind Oldtimer. Sie haben sich schon in den Bad Honnefer Schulen und Kindertagesstätten vorgestellt. Einsätze auch überörtlich wie bei Pützchens Markt oder der Bierbörse gehören auch zu ihren Aufgaben. Dass der Respekt gegenüber Polizei und Hilfskräften weniger wird, merken auch sie. Sie wünschen sich mehr Gesprächsbereitschaft. Dirk Schneider sagte: „Das Wort ist die stärkste Waffe des Polizeibeamten. Im Dialog kann man viel erreichen.“

Bürgersprechstunden des Polizeibezirksdienstes im Bad Honnefer Rathaus, Rathausplatz 1, Raum 100: montags von 9:00 bis 11:00 Uhr und donnerstags von 16:00 bis 18:00 Uhr, Telefon 02224/2635.



Kommentare zu: Wachwechsel der Bezirksdienstbeamten im Bad Honnefer Rathaus

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Frontalzusammenstoß: Zwei schwerverletzte Motorradfahrer

Am 29. Mai ereignete sich gegen 18:30 Uhr auf der Landstraße 267 zwischen Puderbach und Döttesfeld-Niederähren ein schwerer Verkehrsunfall, wobei zwei Motorradfahrer ausgangs einer Kurve im Begegnungsverkehr miteinander kollidierten.


Region, Artikel vom 29.05.2020

Zwei neue Coronafälle in der Stadt Neuwied

Zwei neue Coronafälle in der Stadt Neuwied

Zwar ist die Zahl der Covid-19-Neuinfektionen in Deutschland in den letzten Wochen gesunken. Wir stehen aber immer noch am Anfang der Pandemie. Es gibt weder einen Impfstoff noch ein Medikament zur Behandlung. Angesichts der schrittweisen Lockerungen des öffentlichen Lebens gilt es nun umso mehr, die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten.


Schwimmbad Oberbieber: Frust und keine Abkühlung in Sicht

Vor einigen Wochen, als noch wechselhaftes Wetter vorherrschte, war an Schwimmen noch nicht zu denken, jedoch kündigte die Landesregierung Rheinland-Pfalz an, dass Schwimmbadbetreiber Mitte Mai mit entsprechenden Vorkehrungen ihre Bäder öffnen könnten. Zu diesem Ankündigungszeitpunkt lagen aber noch keine der Corona-Pandemie entsprechenden Hygieneverordnungen für Bäderbetriebe vor.


Kultur, Artikel vom 29.05.2020

Wemm is de Kärmes, Oos is de Kärmes

Wemm is de Kärmes, Oos is de Kärmes

Allerorten haben es Traditionen zurzeit schwer im wahrsten Sinne des Wortes gelebt zu werden. So auch für den Burschenverein Oberbieber. Findet seit Jahrzehnten an Pfingsten die traditionelle Pfingstkirmes im Aubachdorf statt, nur in diesem Jahr musste alles abgesagt werden und eine gute Tradition muss ein Jahr pausieren.


Region, Artikel vom 30.05.2020

Fahrrad in Buchholz-Mendt geklaut

Fahrrad in Buchholz-Mendt geklaut

Im Zeitraum vom 21. bis zum 26. Mai 2020 ist in Buchholz, Ortsteil Mendt, ein hochwertiges E - Mountainbike entwendet worden. Hinweise an die Polizei Straßenhaus.




Aktuelle Artikel aus der Region


Waldbrand bei Steimel

Steimel. Als die Feuerwehr Puderbach am Einsatzort eintraf hatte sich der Brand bereits auf etwa 100 Quadratmeter in einem ...

Fahrrad in Buchholz-Mendt geklaut

Buchholz. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein Pedelec der Marke "TREC", Modell "Powerfly". Das Fahrrad war im Tatzeitraum ...

KD-Flotte nimmt Schiffsverkehr mit Unkel wieder auf

Unkel. Wie Vertriebsleiter Patrick Zimmer mitteilt, unterstütze auch die KD in der aktuellen Situation alle Maßnahmen zur ...

Frontalzusammenstoß: Zwei schwerverletzte Motorradfahrer

Puderbach. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurde der kurveninnenfahrende Motorradfahrer am Ende der Kurve herausgetragen ...

Schwimmbad Oberbieber: Frust und keine Abkühlung in Sicht

Neuwied. Bei heißen Temperaturen sich abkühlen zu können war für viele schon in greifbare Nähe gerückt, hatte die Landesregierung ...

Zwei neue Coronafälle in der Stadt Neuwied

Neuwied. Am heutigen Freitag (29. Mai) wurden zwei neue Corona-Infektionen registriert. Bei diesen beiden neuen Fällen handelt ...

Weitere Artikel


Buntes Treiben beim Spielfest in Torney

Neuwied-Torney. Bei den abwechslungsreichen Attraktionen wie Kistenklettern und Balancieren auf einer Slackline konnten Kinder ...

Erfolgreiche Umsetzung der LEADER Maßnahme in der RömerWelt

Rheinbrohl. Die Museumsausstellung bietet Besuchern in drei thematischen Bereichen "Der befestigte Limes, der durchlässige ...

Kulturstadt künftig zehn Jahre fairer Handelspartner

Unkel. Trends zu setzen ist besser, als Trends nachzulaufen. Auch insofern hat die Kulturstadt Unkel schon im Jahr 2011 eine ...

Heimisches vor historischer Kulisse genießen

Neuwied. Die Besucher können dort ihre Wahl aus einer Vielfalt von Speisen treffen – von herzhaft bis süß. Das Motto „Neuwied ...

Eine echte Chance für Langzeitarbeitslose

Kreis Neuwied. Dragan S. ist einer davon. Neun Jahre war der gelernte Landschaftsgärtner arbeitslos. Trotz seiner Bemühungen, ...

Fünf Metalbands gastieren im „Big House“

Neuwied. Fünf regionale und überregionale Bands geben am 28. September ihre musikalische Visitenkarte in Neuwied ab. Headliner ...

Werbung