Werbung

Nachricht vom 02.09.2019    

Dr. Jan Bollinger (AfD) zum Zustand der Raiffeisenbrücke

Der Zustand der Neuwieder Raiffeisenbrücke wird mit 3,2 bzw. nicht ausreichend bewertet. Das war ein Ergebnis einer Großen Anfrage der AfD-Fraktion (Drs. 19/9741) zu den Rheinland-Pfälzer Rheinbrücken. Der Neuwieder Landtagsabgeordnete Dr. Jan Bollinger erklärt dazu nun: „Die Zustandsnote signalisiert dringenden Sanierungsbedarf."

Dr. Jan Bollinger. Foto: AfD RLP

Neuwied. Bollinger weiter: "Zwar ist die Raiffeisenbrücke damit leider kein Ausnahmefall in Rheinland-Pfalz, bemerkenswert ist allerdings, dass nach bisherigen Aussagen der Landesregierung trotzdem keine größeren Sanierungsmaßnahmen geplant sind. Will man die Brücke tatsächlich weiter verfallen lassen? Das darf nicht sein.“

Dr. Bollinger kündigte deswegen weitere Anfragen an die Landesregierung an und will sich für eine rechtzeitige Instandsetzung stark machen: „Leider hat die Landesregierung in ihrer Antwort auf unsere große Anfrage nicht ausgeführt, welcher Teil der Brücke derartig sanierungsbedürftig ist. Hier werde ich durch eine kleine Anfrage für Klarheit sorgen. Außerdem werde ich konkret nach erforderlichen Sanierungsmaßnahmen, ihrer Dauer sowie den damit verbundenen Kosten und möglichen Verkehrsbehinderungen fragen. In jedem Fall sollte die Brücke zeitnah in Stand gesetzt werden: Als Folge einer nicht zeitgerechten Sanierung kann eine mögliche Mängelakkumulation zu einem plötzlich auftretenden Sanierungsbedarf führen, der langfristige Brücken(-teil-)sperrungen, Umleitungen und Verkehrsstaus und damit Belastungen für alle Verkehrsteilnehmer und einen materiellen und zeitlichen Mehraufwand mit sich bringt, wie es jetzt bei der Bendorfer Rheinbrücke der Fall ist.“

Dr. Bollinger abschließend: „Ein tägliches Verkehrsaufkommen von über 35.000 PKW stellt eine erhebliche Belastung der Bausubstanz dar. Wichtig ist die umfassende Bestandsaufnahme von Mängeln und Schäden und die zeitnahe Beseitigung. Ein Zuwarten halten wir für wenig sinnvoll. Vorbeugen und schnelles Handeln spart Kosten und Zeit. Die Raiffeisenbrücke ist ein Neuwieder Wahrzeichen und ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt und sollte im Interesse der öffentlichen Sicherheit und einer effektiven Verkehrsplanung zeitgerecht in Stand gesetzt werden.“

Dr. Jan Bollinger ist Parlamentarischer Geschäftsführer und verkehrspolitischer Sprecher der AfD-Landtagsfraktion im Landtag Rheinland-Pfalz


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Dr. Jan Bollinger (AfD) zum Zustand der Raiffeisenbrücke

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona: 36 neue Fälle und Verschiebung bei Impfungen

Im Kreis Neuwied wurden 36 neue Positivfälle sowie zwei weitere Todesfälle aus der Stadt Neuwied am Donnerstag, den 21. Januar registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 4.352 an. Bei den Impfungen gibt es Verschiebungen.


Region, Artikel vom 21.01.2021

Brand in einer Fertigungshalle in Irlich

Brand in einer Fertigungshalle in Irlich

Am heutigen Donnerstagmorgen (21. Januar) kam es gegen 8 Uhr in der Fertigungshalle eines metallverarbeitenden Betriebes in Neuwied-Irlich zu dem Brand einer größeren Anlage.


Region, Artikel vom 21.01.2021

Garagenbrand in Linz griff auf Haus über

Garagenbrand in Linz griff auf Haus über

Am Donnerstagnachmittag gingen mehrere Notrufe bei der Polizei Linz über eine brennende Garage im St. Floriansweg Linz ein.


Region, Artikel vom 22.01.2021

Mofafahrer bei Unfall schwer verletzt

Mofafahrer bei Unfall schwer verletzt

Die Polizei Straßenhaus berichtet in ihrer aktuellen Pressemitteilung von einem Unfall eines Mofafahrers, der sich dabei schwer verletzte. Daneben wird ein Unfallverursacher gesucht, der das Weite suchte.


Corona: 57 neue Fälle und drei weitere Todesopfer

Am Freitag, den 22. Januar wurden im Kreis Neuwied wurden 57 neue Positivfälle sowie drei weitere Todesfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 4.409 an. Aktuell sind 273 infizierte Personen in Quarantäne.




Aktuelle Artikel aus der Region


Alternative Planungen für Straßenendausbau Neubaugebiet Rottbitze

Bad Honnef. Für die Straßen „Auf dem Schuss“, „Im Schönblick“, „Brombeerweg“, „Holunderweg“ und „Pastor-Junkersfeld-Weg“ ...

Corona: 57 neue Fälle und drei weitere Todesopfer

Neuwied. Zwei Todesfälle kommen aus Neuwied und einer aus Asbach. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch ...

Stadt Bad Honnef setzt Einzug der Elternbeiträge aus

Bad Honnef. Das Aussetzen der Elternbeiträge hat der Rat der Stadt Bad Honnef per Dringlichkeitsentscheidung am 12. Januar ...

Versuchter Einbruch und Diebstahl in Rheinbreitbach

Rheinbreitbach. Vor Ort gab die Geschädigte an, sie sei durch Klopfgeräusche am Haus aufmerksam geworden und habe ein Fenster ...

„Kann-Kinder“ am 8. Februar anmelden

Neuwied. Diese „Kann-Kinder“ können am Montag, 8. Februar, nach vorheriger Terminvereinbarung in den Schulen der Stadt Neuwied ...

Mofafahrer bei Unfall schwer verletzt

Mofafahrer bei Verkehrsunfall verletzt
Dierdorf. Am Donnerstagabend (21. Janaur) befuhr ein 32-jähriger Mann mit seinem ...

Weitere Artikel


Langjähriges Engagement für Gesangverein geehrt

Oberbieber. Werner Velden (ganz rechts) vom Kreis-Chorverband Neuwied ehrte mit dem GV-Vorsitzenden Markus Mengert (ganz ...

Wohin mit gerodeten Buchsbäumen?

Kreis Neuwied. Bei der Kompostierung der Bioabfälle entstehen so hohe Temperaturen, das schädliche Mikroorganismen und Unkrautsamen ...

Auswärtsniederlage zum Saisonstart

Straßenhaus. Hier merkte man deutlich, dass insbesondere der jüngere Jahrgang verständlicherweise noch etwas Zeit benötigt, ...

Rechtspopulismus - Was fasziniert Jugendliche?

Neuwied. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird der Referent Prof. Dr. Hans Gerd Jaschke (Prof. für Politikwissenschaften an ...

Schlagkräftige Strukturen für mehr Chancen im Tourismus

Kreis Neuwied. Bereits in der Tourismusstrategie 2015 des Landes Rheinland-Pfalz, aber auch in der aktuellen Fortschreibung, ...

Oberhonnefelder MGV feierte Brunnenfest

Oberhonnefeld-Gierend. Die vorhandenen Beschäftigungsmöglichkeiten wie Spielplatz, Brunnen, Hüpfburg und SWN-Spielmobil fanden ...

Werbung