Werbung

Nachricht vom 01.09.2019    

Raiffeisen-Cup: Hans Beckmann und Philipp Jung gewinnen Bouleturnier

Die Spielfreude stand im Vordergrund. Aber natürlich ging es auch um Punkte beim 13. Bouleturnier in Horhausen um den Raiffeisen-Cup. Hans Beckmann und Philipp Jung ließen schließlich die Konkurrenz hinter sich. Über die Jahre hat sich ein freundschaftliches Verhältnis zwischen den Teilnehmern aus dem ganzen Kreis Altenkirchen entwickelt, die einmal im Jahr nach Horhausen kommen, um in einer stressfreien Atmosphäre mit Blick in den Westerwald Boule zu spielen.

Die Sieger des 13. Horhausener Bouleturniers. (Foto: Heimat- und Verkehrsverein Horhausen)

Horhausen. Bei „Kaiserwetter“ trafen sich insgesamt zehn Mannschaften zum 13. Bouleturnier in Horhausen auf der Anlage an den Tennisplätzen, um den Raiffeisen-Cup auszuspielen. Der Heimat- und Verkehrsverein Horhausen hatte die Plätze und die Anlage vorbildlich präpariert, der Tennisclub sorgte mit seinen Mitgliedern nicht nur mit Kaffee und Kuchen für das leibliche Wohl der Boulefreunde. Auf insgesamt vier Bahnen mit unterschiedlichen Belägen wurde in Zweier-Teams bis in den Abend hinein um Punkte gekämpft.

„Deichbouler Neuwied“ erstmals dabei
Über die Jahre hat sich ein freundschaftliches Verhältnis zwischen den Teilnehmern aus dem ganzen Kreis Altenkirchen entwickelt, die einmal im Jahr nach Horhausen kommen, Freunde und Bekannte mitbringen, um in einer stressfreien Atmosphäre auf der herrlichen Anlage mit dem Blick in den Westerwald Boule zu spielen. „Schön ist, dass sich auch immer neue Mannschaften und Anfänger dem Boulekreis anschließen“, freuten sich Chef-Organisatoren Rolf Meissner und Samarpan Rapstoff. So traten erstmals die „Deichbouler Neuwied“ in Horhausen an.

Sieg für Lokalmatadore
Natürlich wurde zwischen den Mannschaften um jeden Punkt „gekämpft“, angefeuert von den Zuschauern. Am Ende hatten die Lokalmatadore Hans Beckmann (Grube Louise) und Philipp Jung (Niedersteinebach) die Nase vorn. Auf Platz zwei landeten Anna Kleinmann und Lotte Heckmann. Schließlich gab es zwei dritte Plätze: Gerd Lissen und Achim Meiner sowie Samarpan Rapstoff und Rolf Meissner. Die Ausrichter dankten am Ende des Turniers nicht nur den Teilnehmern für den fairen Wettkampf, sondern auch den Sponsoren, dem Edeka-Markt von Stefan Hoffmann, Haarkunst Petra Weissenfels und Seldom für die Preise sowie für die Spende des Hauptsponsors, der Westerwald Bank. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Raiffeisen-Cup: Hans Beckmann und Philipp Jung gewinnen Bouleturnier

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Inzidenzwert im Kreis Neuwied unverändert steigend

Im Kreis Neuwied wurden seit Freitag insgesamt 81 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 4.490 an. Aktuell sind 292 infizierte Personen in Quarantäne.


Region, Artikel vom 25.01.2021

Entlang der Langendorfer Straße wird es grüner

Entlang der Langendorfer Straße wird es grüner

Vorschlag vom Netzwerk Innenstadt: Viele Bäume, neue Radwege. Knapp 50.000 Euro lässt sich die Stadtverwaltung die Umgestaltung kosten.


Region, Artikel vom 25.01.2021

Tauwetter im Anmarsch - Hat Vollmond Einfluss?

Tauwetter im Anmarsch - Hat Vollmond Einfluss?

Der Westerwald liegt im Bereich einer umfangreichen Tiefdruckzone über Mitteleuropa und es strömt zunächst noch weiter Meeresluft polaren Ursprungs heran. Diese Kombination sorgt für wechselhaftes Winterwetter. Sorgt der Vollmond am Donnerstag, den 28. Januar für einen Wetterwechsel?


Region, Artikel vom 25.01.2021

Diebstähle und umgestürzte Bäume

Diebstähle und umgestürzte Bäume

Die Polizei Straßenhaus berichtet aktuell von einem Einbruch und einem Diebstahl über das Wochenende. Am Sonntag gab es im Dienstgebiet 15 umgefallene Bäume und ein abgeknickter Strommast.


Bahnlärm: Zukunft der Bahn und Glaubwürdigkeit führender Politiker

Die "Bürgerinitiative im Mittelrheintal gegen Umweltschäden durch die Bahn e.V." setzt sich seit mehr als zwanzig Jahren im Sinne der Bevölkerung für die Bewahrung der Gesundheit der dort lebenden Menschen sowie die Förderung des Umweltschutzes in der Region gegen die negativen Auswüchse des Schienengüterverkehrs ein.




Aktuelle Artikel aus der Region


Ehemaliger Beigeordneter Stadt Bad Honnef Karl-Heinz Stang verstorben

Bad Honnef. Karl-Heinz Stang prägte die Verwaltung maßgeblich. Sein Berufsleben lang (seit 1963 bis 2004) war er für die ...

Urlaubsbilder 2020 – Fehlanzeige wegen Corona

Region. "Hatte ich doch seit meinem Ruhestand vor acht Jahren die Fotoalben nicht mehr angerührt, die Zeit fehlte einfach ...

Tauwetter im Anmarsch - Hat Vollmond Einfluss?

Region. Seit jeher übt der Mond eine eigentümliche Faszination auf uns aus. Er sorgt für Ebbe und Flut, mancher wandelt bei ...

Bahnlärm: Zukunft der Bahn und Glaubwürdigkeit führender Politiker

Region. Dabei spielen die Forderungen nach wesentlich mehr Schutz vor Schienenlärm und schweren Erschütterungen, ausgelöst ...

Entlang der Langendorfer Straße wird es grüner

Neuwied. Die Arbeiten an einem bedeutenden Knotenpunkt der Neuwieder Innenstadt haben bereits begonnen: Von der Kreuzung ...

Leben retten auch ohne Blaulicht

Asbach. Kürzlich gab es eine tolle Nachricht: Einer der registrierten Personen konnte Stammzellspender werden und hat einem ...

Weitere Artikel


Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen – Eine Übung der Feuerwehr Neuwied

Neuwied. Das Szenario: Die Einsatzkräfte vom Rettungsdienst und der Feuerwehr der Stadt Neuwied und einiger Stadtteile wurden ...

Deichstadtweg: Wandern und informieren

Neuwied. Bis Ende der 1920er-Jahre hat der regelmäßig über die Ufer tretende Strom viele Schäden verursacht. Auf einer zweiteiligen ...

„Todesursache: Flucht“: Lesung in der Ludwig-Erhard-Schule

Neuwied. Die Lesung wird ergänzt durch den eindrucksvollen Film einer Schülerin der LES über ihre eigene Fluchtgeschichte ...

Sommerputz rund um den Westerwälder Dom in Horhausen

Horhausen. Ein voller Erfolg war die Aktion „Sommerputz rund um den Westerwälder Dom in Horhausen“, zu der der Heimat- und ...

Abwechslungsreiche Führungen im Kulturpark Sayn

Bendorf. Unabhängig von Denkmalgattung, Zeit und Ort – Umbrüche sind überall zu finden: Auch im Kulturpark Sayn, wo im Laufe ...

Sozialverband VdK beim Ehrenamtstag in Bad Hönningen

Bad Hönningen. Groß war das Interesse der Besucher an den Informationsangeboten beim „Markt der Möglichkeiten“, wo sich 76 ...

Werbung