Werbung

Nachricht vom 24.08.2019 - 11:36 Uhr    

Neue Möglichkeiten für Schulschwimmen und Vereine schaffen

Nach der Ankündigung über die Schließung des Schwimmbads des HTZ (Heilpädagogisch Therapeutisches Zentrum) auf dem Heddesdorfer Berg hat nun auch das Berufsbildungswerk (BBW) in Heimbach-Weis angekündigt, das Schwimmbad zu schließen. Damit werden die Möglichkeiten, Schulschwimmen und Zeiten für die Vereine anzubieten, in Neuwied in der Zukunft mehr als knapp.

Symbolfoto

Neuwied. In seiner Eigenschaft als DLRG-Vorsitzender berichtete Ratsmitglied Uwe Siebenmorgen in der SPD-Stadtratsfraktion über die zukünftig prekär werdende Situation bei den zur Verfügung stehenden Wasserzeiten.

Daher hat sich die SPD-Stadtratsfraktion nun der Forderung der DLRG angeschlossen, ein zusätzliches Lehrschwimmbecken in der Deichwelle zu errichten. Für die Zwischenzeit muss daneben nach Übergangslösungen gesucht werden, so die SPD.

„Wir freuen uns, dass SWN-Geschäftsführer Stefan Herschbach und OB Jan Einig eine Prüfung der Situation und die Entwicklung eines tragfähigen Konzepts angekündigt haben“, führen die Sozialdemokraten weiter aus und erwarten eine Rückmeldung in einer der kommenden Aufsichtsratssitzungen der Stadtwerke.

„Gerade bei den vermehrten Meldungen, dass Kinder nicht oder nur unzureichend schwimmen können, gehört die Möglichkeit Kindern Schwimmunterricht und das Schulschwimmen anzubieten, nach Auffassung der Sozialdemokraten zu den Aufgaben kommunaler Daseinsfürsorge“, so SPD-Fraktionsvorsitzender Sven Lefkowitz.

Das war neben der Möglichkeit für den Vereinssport mit aktuell sechs Vereinen und rund 920 Mitgliedern einer der Hauptbeweggründe zum Bau der Deichwelle in Neuwied. „Das gilt für uns immer noch“, so die SPD abschließend.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neue Möglichkeiten für Schulschwimmen und Vereine schaffen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Ein Baum als Zeichen des Friedens

Neuwied. Als Zeichen der Verbundenheit und des friedlichen Zusammenlebens hat die AMJ in Neuwied schon rund 20 Bäume gestiftet. ...

SPD Puderbach nominiert Volker Mendel für Wiederwahl

Hanroth. Mendel machte klar, dass trotz begrenzter Mittel, einiges für die Verbandsgemeinde getan und immer versucht wurde ...

Landtagsbeschluss: Straßenausbaubeiträge bleiben

Mainz/Region. Das Thema treibt auch im Westerwald die Menschen um: Straßenausbaubeiträge. Im Landtag von Rheinland-Pfalz ...

Bürger machen Energie - Info der CDU Unkel

Unkel. Dass die CDU mit dem Vortrag wenige Tage vor den geplanten Beschlüssen der Bundesregierung zum Klimaschutz ein spannendes ...

SPD: Neueinstieg in einen Bürger- und Mitgliederdialog

Neuwied. So wurde über die jüngsten Starkregenereignisse ausführlich berichtet und diskutiert. Ansätze die Probleme zu lösen ...

Sechs Dienstjubiläen bei Kreisverwaltung Neuwied

Neuwied. Birgit Eisenhuth Lydia Frey, Ingrid Lindner, Rainer Temming wurden für ihre 40jährige Tätigkeit im öffentlichen ...

Weitere Artikel


Clever mobil mit Bus und Bahn

Neuwied. Für viele Menschen ist allein schon die Wahl der richtigen Fahrkarte oder die Bedienung des Fahrkarten-Automaten ...

Premiere: KiJub kooperiert mit Museum Monrepos

Neuwied. Dabei lernten sie gleich am ersten Tag, dass Teamgeist von Beginn der menschlichen Entwicklung an eine bedeutende ...

Busbahnhof am Schulzentrum Horhausen offiziell in Betrieb

Horhausen. Am Freitag (23. August) wurde der ZOB am Schulzentrum Horhausen offiziell seiner Bestimmung übergeben. Bereits ...

1. Herrenmannschaft des SV Rengsdorf trifft auf Rheinbrohl

Rengsdorf. Während der SVR am ersten Spieltag beim 4:2 Auswärtssieg in Linz positiv zu überraschen wusste, kam Rheinbrohl ...

Sven Lefkowitz erfreut über Fördermittel für Tagespflegepersonal

Neuwied. „Die Kindertagespflege als familiennahe und flexible Betreuungsform stellt neben den Kindertagesstätten eine weitere ...

KiJub sucht Jungs für den sozialen Einsatz

Neuwied. Das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neuwied möchte deshalb wieder Jungen ab 14 Jahren für das Projekt „Sozial engagierte ...

Werbung