Werbung

Nachricht vom 24.08.2019 - 11:10 Uhr    

KiJub sucht Jungs für den sozialen Einsatz

In sozialen Berufen werden immer mehr Männer gebraucht. Für Kinder ist ein männlicher Ansprechpartner in Kindertagesstätten oder Grundschulen wichtig, denn aufgrund veränderter Familienstrukturen kann er ihr erster Kontakt mit einer männlichen Vertrauensperson sein. Allerdings liegt soziales Engagement bislang doch eher in Frauenhand und Männer sind die Ausnahme.

Neuwied. Das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neuwied möchte deshalb wieder Jungen ab 14 Jahren für das Projekt „Sozial engagierte Jungs“ begeistern – und damit vielleicht auch für eine berufliche Zukunft in sozialen Einrichtungen. In diesem Jahr startet die zehnte Runde der landesweiten Aktion und die Stadt Neuwied ist seit Anfang an dabei.

Ab Januar 2020 werden die Teilnehmer für die Dauer eines Schulhalbjahres einen freiwilligen Dienst in einer Neuwieder Kindertagesstätte oder betreuenden Grundschule übernehmen und dabei zweimal wöchentlich für zwei Stunden in die pädagogische Arbeit eingebunden. So erhalten die jungen Männer Einblicke in dieses wert- und anspruchsvolle Aufgabengebiet und können sich mit ihren Stärken und Interessen einbringen und für die Kinder einsetzen. Ein Pädagoge des Jugendzentrums Big House wird die Jugendlichen während ihres Einsatzes als Mentor und Vermittler begleiten. Einmal im Monat treffen sich die Teilnehmer zum Austausch und gemeinsamen Unternehmungen.

Belohnt wird der erfolgreiche Einsatz der Jugendlichen mit einem monatlichen Taschengeld sowie am Ende der Projektlaufzeit mit einer Urkunde und einem Zertifikat, die bei feierlichen Abschlusszeremonien unter anderem im Landesministerium in Mainz verliehen werden, und die bei späteren Bewerbungen sehr positiv ins Gewicht fallen können.

Träger des Projektes „Sozial engagierte Jungs“ ist das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Neuwied, unterstützt und gefördert vom Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen Rheinland-Pfalz und der Fachstelle Jungenarbeit Rheinland-Pfalz/Saarland. Paten wie die Sparda Bank Neuwied übernehmen mit ihren Spenden einen Großteil der Finanzierung. Weitere Paten sind immer willkommen.

Jungen zwischen 14 und 16 Jahren, die sich für die Teilnahme an diesem Projekt interessieren, setzen sich bitte mit Nils Kaminski vom Jugendzentrum Big House (Museumstraße 4a, 56564 Neuwied) in Verbindung, Telefon 02631 802 732, E-Mail nkaminski@stadt-neuwied.de. Natürlich können sie auch persönlich vorbeikommen. Außerdem gibt es einen Flyer mit Anmeldeformular an Schulen, im Kinder- und Jugendbüro, im Bürgerbüro, in der VHS und natürlich im Jugendzentrum – auch online.




Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: KiJub sucht Jungs für den sozialen Einsatz

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Welt-Alzheimertag - „Einander offen begegnen“

Neuwied. Nach der feierlichen Eröffnung kann die Ausstellung, getreu dem Namen, von der Familienbildungsstätte bis in das ...

Sportplatz Dierdorfer Straße kurz vor Fertigstellung

Neuwied. Von den Arbeiten überzeigten sich jetzt Ingenieur Gerd Hoffmann, Joachim Datzert vom Schul- und Sportamt, Architektin ...

Stadt Neuwied informiert über Vorsorge bei Starkregen

Neuwied. Starke Niederschläge in kurzer Zeit bereiten immer häufiger große Probleme. Aus überlasteten Kanälen dringt rückstauendes ...

Große Beteiligung am RhineCleanUp in Bendorf

Bendorf. Ausgestattet mit Müllsäcken, Handschuhen und Greifzangen sammelten sie innerhalb von rund zwei Stunden mehrere hundert ...

Willkommen beim Wettbewerb "Jugend musiziert" 2020

Region. "Jugend musiziert" bietet dazu jedes Jahr wechselnde Solo- und Ensemblekategorien an, das Vorspielprogramm besteht ...

Martinspilger am Mittelrhein auf ökumenischer Wanderschaft

Kreis Neuwied. Beim Blick auf das abgebaute Atomkraftwerk in Mülheim-Kärlich wurde der Tages-Impuls „Meine Wege sind nicht ...

Weitere Artikel


Sven Lefkowitz erfreut über Fördermittel für Tagespflegepersonal

Neuwied. „Die Kindertagespflege als familiennahe und flexible Betreuungsform stellt neben den Kindertagesstätten eine weitere ...

1. Herrenmannschaft des SV Rengsdorf trifft auf Rheinbrohl

Rengsdorf. Während der SVR am ersten Spieltag beim 4:2 Auswärtssieg in Linz positiv zu überraschen wusste, kam Rheinbrohl ...

Neue Möglichkeiten für Schulschwimmen und Vereine schaffen

Neuwied. In seiner Eigenschaft als DLRG-Vorsitzender berichtete Ratsmitglied Uwe Siebenmorgen in der SPD-Stadtratsfraktion ...

Wieder Spende der Möhnen an das Mehrgenerationenhaus

Hausen. „Wir haben uns so über die Nachricht gefreut!“, erklärt Nils Zimmermann, geschäftsführende Leitung des Trägervereins, ...

Wolf´s letzter Spendenlauf…

Kleinmaischeid. Alle der Ultras stehen im Zeichen der Stiftung „Fly&Help“ von Reiner Meutsch, denn pro Stunde seines Laufes ...

Mehr als 350 Bürger feiern Begegnungsfest unter Regenwolken

Neuwied. So buntgemischt wie das Publikum waren auch die Angebote: Ein Büfett mit internationalen Speisen, schmackhaften ...

Werbung