Werbung

Nachricht vom 19.08.2019    

Hallerbach wirbt für freiwilligen Einsatz zum Wohl der Gesellschaft

Wer kennt sie nicht? „Grüne“ oder „gelbe“ Damen, die den Patienten in den Krankenhäusern zuhören, Mut und Trost zusprechen, Übungsleiterinnen und Übungsleiter in Sportvereinen, Helferinnen und Helfer bei den Tafeln, Kümmerer in Seniorencafés, in den „Kleiderkammern“ oder die vielen Tausend Menschen, die in unserem Landkreis in Vereinen, Verbänden und sonstigen Organisationen ehrenamtlich engagiert sind.

Kreis Neuwied. „Dass „Tafeln“ betrieben und Kleiderkammern geöffnet sind, dass Übungsstunden in Vereinen stattfinden, kranke und einsame Menschen besucht, Begegnungsmöglichkeiten für Seniorinnen und Senioren geschaffen werden – um nur einige Beispiele zu nennen -, verdanken wir zu einem großen Teil dem ehrenamtlichen Engagement vieler Menschen in unserem Landkreis. Sie stellen ihre freie Zeit in den Dienst am Nächsten und der Allgemeinheit“, betont Landrat Achim Hallerbach.

Ehrenamtlich engagierte Menschen: Jugendliche, Frauen und Männer sind ein ganz wichtiger Teil unserer Gesellschaft. Ohne ihren persönlichen – wohlgemerkt freiwilligen und unentgeltlichen – Einsatz würde der gut funktionierende Motor unseres gesellschaftlichen Miteinanders schnell ins Stocken geraten. Das weiß auch Landrat Achim Hallerbach, der nicht müde wird, für ehrenamtliches Engagement zu werben.

„Unser Landkreis zeichnet sich durch eine hohe Wohn- und Lebensqualität aus. Wir sind Heimat führender Unternehmen, die wohnortnahe Arbeitsplätze bieten, haben tolle Schulen und Kitas, liegen landschaftlich reizvoll im sog. Rheinischen Westerwald. Das, was uns ausmacht, sind die Menschen. Die vielen Tausend, die sich ehrenamtlich engagieren, geben unserem Landkreis ein Gesicht; sie sind letztlich wichtige Garanten für eine hohe Lebensqualität“, bekräftigt Landrat Achim Hallerbach, die herausragende Bedeutung des Ehrenamtes.

Beim diesjährigen, landesweiten Ehrenamtstag, am 25. August in Bad Hönningen, werden sich vielfältige Organisationen auf dem „Markt der Möglichkeiten“ präsentieren. Sie alle freuen sich auf viele Tausend Besucherinnen und Besucher, die zu diesem besonderen Tag erwartet werden.

„Der landesweite Ehrenamtstag eignet sich hervorragend, um ehrenamtliches Engagement für ein breites Publikum sichtbar zu machen und ich hoffe, dass er ein echter Besuchermagnet wird“, so der Landrat, der gleich eine Erwartung nachschiebt: „Ich wünsche mir, dass der Tag auch gleich so etwas wie eine „Börse“ werden kann, dass er Lust auf Ehrenamt macht und hilft, Interessierte zu gewinnen, sich ebenfalls ehrenamtlich zu engagieren. Denn die werden dringend gebraucht“, so Hallerbach. Die Palette ist dabei so vielfältig und bunt wie das Leben und wahrscheinlich findet Jede und Jeder, der sich zum Wohle der Allgemeinheit einsetzen möchte, ein „passendes“ Ehrenamt.

„Ich weiß aber auch, dass Ehrenamt Aufmerksamkeit und Wertschätzung braucht. Deshalb habe ich in diesem Jahr zum 1. Dankabend fürs Ehrenamt eingeladen. In erster Linie möchte ich ehrenamtlich engagierten Menschen Dank und Anerkennung zollen, ihr Engagement aber auch für die Öffentlichkeit sichtbar machen“, so Landrat Hallerbach weiter.

Vereine/ Verbände oder sonstige Institutionen, die Verstärkung durch Ehrenamtliche suchen, können sich auf der Homepage des Kreises anmelden. Wer sich ehrenamtlich engagieren möchte, aber nicht weiß, welche Aufgabe zu ihm oder ihr „passt“, kann sich dort ebenfalls informieren. Die Ehrenamtsbörse gibt auch Auskunft darüber, welche Organisationen dringend weitere Unterstützung durch Ehrenamtliche benötigen.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Hallerbach wirbt für freiwilligen Einsatz zum Wohl der Gesellschaft

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Inzidenzwert im Kreis Neuwied steigt vierten Tag in Folge

Das Gesundheitsamt Neuwied hat am heutigen Samstag, den 23. Januar weiter 44 Neuinfektionen an das Land gemeldet. Der Inzidenzwert liegt laut Landesberechnungen aktuell bei 109,4. Ab kommenden Montag gelten verschärfte Regeln.


Corona: 57 neue Fälle und drei weitere Todesopfer

Am Freitag, den 22. Januar wurden im Kreis Neuwied wurden 57 neue Positivfälle sowie drei weitere Todesfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 4.409 an. Aktuell sind 273 infizierte Personen in Quarantäne.


Region, Artikel vom 22.01.2021

Winter kommt am Wochenende zurück

Winter kommt am Wochenende zurück

Nachdem es im Laufe dieser Woche zum Teil frühlingshafte Temperaturen gegeben hat, kehrt am Wochenende der Winter zurück. Am Sonntag gibt es Schnee bis in tiefere Lagen.


Region, Artikel vom 23.01.2021

Küchenbrand in Leutesdorf

Küchenbrand in Leutesdorf

Die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Bad Hönningen wurden am Freitagabend (22. Januar 2021) durch die Leitstelle Montabaur gegen 20.20 Uhr zu einer Rauchentwicklung aus einem Gebäude in Leutesdorf alarmiert.


Bad Honnef hilft in Corona-Krise: Mitfahrbörse zum Impfzentrum

Ab dem 8. Februar 2021 öffnet das Impfzentrum des Rhein-Sieg-Kreises in der Asklepios Kinderklinik Sankt Augustin seine Pforten. Dann werden auch zahlreiche Bürger aus Bad Honnef jeweils zwei Termine zur Impfung gegen das Corona-Virus erhalten.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Bedrohung durch Vogelgrippe, Blauzungenkrankheit und Schweinepest

Region. Neben der Afrikanischen Schweinepest, die über die Hauptüberträger Wildschweine zurzeit die größte Bedrohung für ...

Digitale Sprechstunde: Corona und die Folgen

Neuwied. Hintergrundinformationen zu Covid 19, Einschätzungen und Rat gibt der Lungenspezialist im Rahmen eines Webtalks. ...

Holger Wolf besucht Diabetiker Selbsthilfegruppe Asbach-Flammersfeld

Asbach. Holger Wolf (Die Grünen) besuchte eine der vielen Selbsthilfegruppen für Betroffene. Bei einem gemeinsamen Spaziergang ...

Freizeitplaner 2021 ab sofort online abrufbar

Neuwied. Als Reaktion gibt es den Freizeitplaner 2021 für Kinder und Jugendliche deshalb aktuell nur als Online-Version auf ...

Hallerbach: Uneingeschränkte Briefwahl ist das Gebot der Stunde

Neuwied. „Unverantwortlich“ findet das Neuwieds Landrat Achim Hallerbach. In einer gemeinsamen Erklärung mit allen sieben ...

Appell von IHK und Landräten: Impfung nutzen!

Koblenz. Zum Jahresauftakt begrüßte IHK-Präsidentin Susanne Szczesny-Oßing gemeinsam mit IHK-Hauptgeschäftsführer Arne Rössel ...

Weitere Artikel


100 Jahre Maler- und Lackierer-Innung Neuwied

Neuwied. Obermeister Bernd Becker begrüßte alle anwesenden Gäste herzlich und dankte für das Erscheinen. Stellvertretend ...

Heimatverein Rheinbreitbach lädt zum „Tag des offenen Denkmals“

Rheinbreitbach In einer vergleichenden Fotoausstellung können die Besucher anhand neuer und alter Bilder die Entwicklung ...

TheARTrale präsentiert Tintenherz

Dernbach. Der Verein erfüllt die Wünsche der Kinder dank Spenden und der ehrenamtlichen Unterstützung, auch von so genannten ...

Tanzend den eigenen Glauben vertiefen

Waldbreitbach. Inspiriert vom Sonntagsevangelium erlernen die Teilnehmer einfache, ruhige Kreistänze. „Die mediativen, sich ...

Sportwerbewoche des SV Rengsdorf steht an

Rengsdorf. Am Donnerstag und Freitagmorgen bietet der Verein dann den Schülerinnen- und Schülern der Astrid-Lindgren-Grundschule ...

Gemeinderat in Raubach konstituiert sich

Raubach. Es folgten die Bildung eines Wahlvorstandes zur Durchführung der Beigeordnetenwahlen und die Ernennung des wiedergewählten ...

Werbung