Werbung

Nachricht vom 18.08.2019    

Rauschendes Jubiläumsfest 675 Jahre Brückrachdorf

Von Helmi Tischler-Venter

Feste sind in Brückrachdorf immer ein Erlebnis. Drei Tage lang feierte das Dorf mit vielen Gästen sein 675-jähriges Jubiläum. Am Freitag, den 16. August mit rockiger Musik, am Samstag mit einem Festkommers und am Sonntag mit großem Angebot für alle Altersgruppen. Die Brückrachdorfer hatten mit dem Schirmherrn, Landrat Hallerbach eine gute Wahl getroffen, denn der versprach, dass beim großen Fest am Sonntag kein Schirm nötig sei. Das klappte weitgehend.

Klangfabrik begeisterte am Freitagabend. Fotos: Helmi Tischler-Venter und Wolfgang Tischler

Dierdorf-Brückrachdorf. Am Freitag wurde beim Open-Air-Konzert gerockt, dazu wurde am Schützenhaus eine Bühne aufgebaut für die Bands „Days of Tomorrow“ mit musikalischem Eigengewächs und der bekannten „Klangfabrik“. Die sechsköpfige Coverband „Klangfabrik“ zauberte mit viel Energie, guter Laune, bekannten Hits und Lichtshow eine schwungvolle Partystimmung in den Wald, die dreihundert Gäste mitriss.

Festkommers am Samstag
Am Samstagabend startete der große Festkommers in der Sängerhalle. Ortsvorsteher und Vorsitzender des Festausschusses, Thomas Kreten konnte bei seiner Begrüßung in eine voll besetzte Halle blicken. Eineinhalb Jahre war der Festausschuss, dem Vereine, der Ortsbeirat und Bürger angehörten, in unzähligen Sitzungen damit beschäftigt gewesen, das umfangreiche Programm zu organisieren und auf die Beine zu stellen. Für den Abend begrüßte Kreten die Big Band Georg Wolf als musikalische Unterhaltung für die Brückrachdorfer, die Gäste aus der Umgebung und die Ehrengäste.

Unter den Ehrengästen war auch der Schirmherr der Veranstaltung, Landrat Achim Hallerbach. Im Gepäck hatte er eine Überraschung. Die Fortschreibung des Dorferneuerungskonzeptes ist anerkannt und den Bewilligungsbescheid konnte er auf der Bühne an Thomas Kreten überreichen. Damit kann die Dorfentwicklung in der Sängerhalle, am Alexanderplatz und vielen weiteren Projekten weitergehen.

In die Reihe der Gratulanten reihten sich VG-Bürgermeister Rasbach, Stadtbürgermeister Vis und DRK-Vorsitzender Erwin Kuhn ein. Der Brückrachdorfer Künstler Ulrich Christian schenkte der Gemeinde zwei Stiche mit Ortsmotiven. Ein besonderes Schmankerl für die Besucher war der Auftritt der Kleinmaischeider Garde, die extra für den Abend einen besonderen Tanz einstudiert hatte. Nach dem offiziellen Programm wurde bis weit in die Nacht gefeiert.

Riesiges Programm am Sonntag
Das Wetter erwies sich am Sonntag wesentlich beständiger als vorausgesagt, sodass die vielen Attraktionen und Open Air Programmpunkte reichlich Besucher hatten. Der Alexanderplatz in der Dorfmitte war Schauplatz eines ökumenischen Gottesdienstes und auf der Bühne traten in dichter Folge Musik- und Tanzgruppen auf: der Musikverein Marienrachdorf, der Kammerchor Marienstatt, eine orientalische Tanzgruppe, die Junior Concert Band des Dierdorfer Martin-Butzer-Gymnasiums, eine Trommlergruppe, die Jugendfeuerwehr der VG Dierdorf sowie die heimischen Bands Daylight und Days of Tomorrow. Parallel dazu traten auf der Bühne in der Sängerhalle die Grundschule Dierdorf mit einem Chor und der Tanz-AG, die Holzbach-Harmonists und das Improvisationstheater Raumräuber auf.

In der Sängerhalle war auch das Dorf-Café mit gewaltigem Kuchenbuffet eingerichtet. Weitere kulinarische und Getränkeangebote erwarteten die Besucher auf der Festmeile, die sich vom Alexanderplatz über die Straßen Auf der Au, Bergstraße und Selterser Straße erstreckte. Im Garten Ziegler war der Backes befeuert und es wurden diverse Obstsäfte und –weine angeboten. Ab 18 Uhr waren alle Getränke frei.

An Marktständen wurden regional produzierte Waren angeboten. Der Brückrachdorfer Künstler Ulrich Christian druckte vor seinem Anwesen heimische Motive auf der Druckpresse, die Bilder verkaufte er zugunsten des Ortes. Vor der Buchhaltestelle war die Kutschenhaltestelle für Holls Schwarzwälder-Gespann, das Besucher im Planwagen durch den Ort führte.

Die Hauptstraße durch den Ort war für den Verkehr gesperrt, sodass Alt und Jung gefahrlos durch das Dorf bummeln konnten. Für die Kinder wurden am Spielplatz neben einer Hüpfburg und Geschicklichkeitsspielen Ponyreiten, Baumklettern und Minitraktor-Fahren angeboten.

Alte und neue Fahrzeuge und landwirtschaftliche Geräte waren ebenso ausgestellt wie verschiedene Hühnerrassen und Pferde. Die sehr aktiven Brückrachdorfer Vereine "Förderverein", BRD-Crew und "Unser Brückrachdorf" sowie das Festkomitee hatten sich eine Menge einfallen lassen und über ein Jahr lang das große Fest vorbereitet. Die Arbeit hatte sich gelohnt: Bevor schließlich der Regen um 17 Uhr einsetzte, waren das selbst gebraute Festbier, die Fische, Steaks und Würstchen schon längst ausverkauft. Brückrachdorf kann stolz sein auf sein gelungenes Jubiläumsfest. htv/woti


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
 


Kommentare zu: Rauschendes Jubiläumsfest 675 Jahre Brückrachdorf

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kreis Neuwied rutscht wieder in Warnstufe „orange“

Die Summe der Fallzahlen ist im Kreis Neuwied auf 672 angestiegen. Der aktuelle Inzidenzwert liegt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz bei 46. Damit liegt der Kreis Neuwied wieder in der Warnstufe „orange".


Die „Nette Toilette" gibt

Wer kennt das nicht: Man ist etwas länger in der Stadt unterwegs, ein Bedürfnis stellt sich ein und weit und breit ist keine frei zugängliche Toilette zu finden. Einfach so ins nächste Café und dort fragen, ob man mal „darf" – auch das ist unangenehm.


Hochspezialisierte Tierärztin eröffnet Praxis für Dermatologie

Wenn der Tierarzt des Vertrauens einfach nicht mehr weiter weiß, sich Hund und Katze aber weiter blutig lecken und kratzen, eitrige Ohren haben oder andere Hautsymptome zeigen, dann kann das viele Ursachen haben.


Region, Artikel vom 21.10.2020

Fahrer hatte vier Kilogramm Marihuana/CBD an Bord

Fahrer hatte vier Kilogramm Marihuana/CBD an Bord

Am 20. Oktober 2020, 14:40 Uhr, wurde auf der Autobahn A 3 durch eine Zivilstreife der Polizeiautobahnstation Montabaur ein niederländischer PKW einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Beamten wurden fündig.


Stadtverwaltung bittet um Rücksicht an Feiertagen

Aus Rücksicht auf diejenigen Menschen, die an den sogenannten stillen Feiertagen im November wie Allerheiligen, Volkstrauertag, Totensonntag und Buß- und Bettag einen Moment der Besinnung brauchen, bittet das Ordnungsamt der Stadt Neuwied die Bürger darum, die Feiertagsruhe zu respektieren.




Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwälder Rezepte: Geräucherte Forelle mit Curry-Gemüse

In unserem Gebiet gibt es mehrere Fischzuchtbetriebe, die Forellen frisch räuchern. Kaufen Sie beim Fischmetzger Ihres Vertrauens ...

Stadtverwaltung bittet um Rücksicht an Feiertagen

Neuwied. Der November ist traditionell der Monat der Stille und inneren Einkehr. Und innehalten, sich einen Moment der Ruhe ...

Thema war: Im Schweiße deines Angesichts

Neuwied. Der Song ist auch eine Satire auf die Überflussgesellschaft und nach Auffassung der Männer des evangelischen Männerkreises ...

Fahrer hatte vier Kilogramm Marihuana/CBD an Bord

Neustadt. Bei der Kontrolle zeigte der 27-jährige niederländische PKW-Fahrer Auffallerscheinungen bezüglich Drogenkonsum. ...

Die „Nette Toilette" gibt's nun auch in Bad Honnef

Bad Honnef. Die Lösung ist die „Nette Toilette". Bereits über 280 Städte und Gemeinden deutschlandweit nehmen an diesem Programm, ...

Kreis Neuwied rutscht wieder in Warnstufe „orange“

Neuwied. Die regionale Task-Force wird dennoch zeitnah das aktuelle Infektionsgeschehen nochmals bewerten und über mögliche ...

Weitere Artikel


6 x 11 Jahre Ehrengarde der Stadt Neuwied – Großer Festakt

Neuwied. Mehr als 150 geladene Gäste waren der Einladung gefolgt und gaben sich ihr Stelldichein im Schlosstheater Neuwied ...

TC Steimel veranstaltete 2. Juxturnier

Steimel. Gespielt wurde jeweils 20 Minuten, wobei der Aufschlag von unten erfolgen musste! Nach zahlreichen Matches in wechselnden ...

Erfolgreiches Wochenende für die SG Ellingen

Straßenhaus. Den Beginn machte Spielertrainer Weißenfels gegen Montabaur höchstpersönlich, als er aus kurzer Distanz bereits ...

Golf brennt bei Neustadt vollständig aus

Neustadt. Die Flammen wurden von einem Trupp unter Atemschutz mittels Schaum und Wasser bekämpft. Außerdem musste die Einsatzstelle ...

Geschädigten und Zeugen zu Schlägerei auf Kirmes Waldbreitbach gesucht

Waldbreitbach. Durch Zeugen konnte einer der Beiden als Beschuldigter ermittelt werden. Das Verhalten des 18-jährigen Heranwachsenden ...

Gundlach-Stiftung feierte tolles Familienfest

Puderbach. Begeistert waren die Kinder natürlich von den Pferden, die von erfahrenen Mitgliedern des Reitervereins Kurtscheid ...

Werbung