Werbung

Nachricht vom 16.08.2019    

Ein Solarpark für die Verbandsgemeinde Asbach

Bereits in der Koalitionsvereinbarung der CDU- und FDP-Fraktionen im Verbandsgemeinderat wurde sich für den nachhaltigen Umwelt-, Natur- und Artenschutz ausgesprochen. Demnach ist die Koalition bestrebt, dass die Verwaltung in den nächsten fünf Jahren eine Fläche für einen Solarpark erwirbt und bauplanungsrechtlich ausweist. Die Umsetzung mit Solarmodulen soll entsprechend der Haushaltslage erfolgen.

CDU und FDP setzen sich in der Verbandsgemeinde Asbach für erneuerbare Energien ein. Foto: Privat

Asbach. Um dieses Vorhaben voranzutreiben, wurde für die nächste Sitzung des Verbandsgemeinderates am 22. August die Errichtung eines Solarparks beantragt. Der CDU-Fraktionssprecher Jürgen Schmied stellt hierzu klar: „Es handelt sich vorerst um einen Planungsauftrag – nicht um einen Bauauftrag. Zunächst sind die Wirtschaftlichkeit zu prüfen und geeignete, für die Landwirtschaft unergiebige Grundstücke ausfindig zu machen.

Zur Realisierung noch in dieser Legislaturperiode sollte, wegen der Größe des Projekts, zeitnah hiermit begonnen werden.“ Alexander Buda, FDP-Fraktionssprecher, ergänzt: „Wir verwirklichen das Projekt nur, wenn es sich trägt und Fördermittel nach dem Erneuerbare-Energie-Gesetz die Kosten über 20 Jahre amortisieren. So hat der Steuerzahler keinen Nachteil.“

Kommunen dürfen Solarparks bauen und betreiben. Im Landkreis Neuwied wurde bereits hiervon Gebrauch gemacht. Ziel ist es die regenerative Energiepotentiale auszuschöpfen. Schmied führt hierzu an: „Wir prüfen selbstverständlich, ob der Strom direkt vor Ort verbraucht werden kann und nicht nur ins Netz abfließt. Die Anlagengröße sollte sich zudem daran orientieren, was sich aus der Grundlagenforschung an CO²-Emissionen über den ebenso im Antrag befindlichen Klimaschutzplan ergibt.“

Der FDP-Fraktionssprecher fügt hinzu: „Mit der Maßnahme versuchen wir über die Zeit mehrere Tausend Tonnen CO² einzusparen. Für eine Millionen KWh wird nur etwa 1,6 Hektar Land benötigt, wobei in der 20-jährigen Laufzeit zirka 10.000 Tonnen CO² eingespart und zugleich 278 Einfamilienhäuser versorgt werden können.“ Energie- und Klimapolitik stellt somit keine Randerscheinung mehr dar, sondern findet mit einem solch fortschrittlichen Antrag der CDU- und FDP-Fraktionen im Verbandsgemeinderat zunehmende Bedeutung auch in der Kommunalpolitik.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ein Solarpark für die Verbandsgemeinde Asbach

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Coronafall an der Römerwall-Schule - 120 Personen in Quarantäne

Nachdem am gestrigen Mittwoch kein neuer Fall gemeldet wurde, gibt es am heutigen Donnerstag, den 17. September vier neue Fälle. Darunter ist auch ein Fall an der Römerwall-Schule in Rheinbrohl. Aktuell sind 120 Kontaktpersonen der Kategorie 1 ermittelt und in Quarantäne versetzt worden. Die Testungen erfolgen zeitnah.


Kompletter Bretterverschlag oder Hütte im Wald entsorgt

Eine umfangreiche Menge Müll haben Unbekannte an der Kirchberghütte „entsorgt“. Dabei handelt es sich offenbar um Teile eines großen Bretterverschlags oder einer Hütte. Die Servicebetriebe Neuwied (SBN) mussten mit einem LKW anrücken, um die Teile einzusammeln und abzufahren.


Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Am Freitag, 18. September, wurden mehrere Feuerwehren der Verbandsgemeinde Asbach gegen 15.05 Uhr alarmiert. Gemeldet war ein Waldbrand im Bereich Asbach Altenburg. Wie sich schnell herausstellte lag die Einsatzstelle aber im Bereich Rott. Daraufhin wurden Wehren aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld ebenfalls alarmiert.


Feuerwehren retten gehbehinderten PKW-Fahrer aus misslicher Lage

In dem Isenburger Ortsteil Siedlung kam es am Donnerstag, den 17. September zu einem Unfall, der einen Feuerwehreinsatz erforderlich machte. Ein PKW war von der Straße abgekommen und erst in einem steilen Hang zum Stehen gekommen. Da der Fahrer gehbehindert ist, konnte er sich nicht selbst befreien.


Region, Artikel vom 18.09.2020

Corona-Praxis der VG Bad Hönningen zieht um

Corona-Praxis der VG Bad Hönningen zieht um

Ab dem 28. September 2020 zieht die Corona-Praxis der Verbandsgemeinde Bad Hönningen von der Bad Hönninger Sprudelhalle in die Räumlichkeiten des ehemaligen Kindergartens St. Suitbert, Hauptstraße 96, 56598 Rheinbrohl um. Am heutigen Freitag (18. September) gab es in der Stadt Neuwied einen neuen Coronafall.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Landesinitiative „Ich bin dabei“ - auch in Puderbach

Puderbach. Der Beauftragte für ehrenamtliches Engagement der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz, Bernhard Nacke, moderierte die ...

„Ich tu's" Kreisgruppe gegründet

Neuwied. Notwendig wurde die Gründung, weil viele die Stadt betreffende Entwicklungen nicht im Stadtrat, sondern im Kreistag ...

SPD Neuwied erreicht großen Fortschritt für sozialen Wohnungsbau

Neuwied. Die SPD in Neuwied setzt sich schon seit geraumer Zeit für bezahlbaren Wohnraum ein und hat mit Ihrem Antrag „Sozialer ...

Container schaffen zusätzliche Klassenräume in Grundschulen

Neuwied. Ende Juni wurde beschlossen, die Geschwister-Scholl-Schule um zwei, die Maria-Gorretti und die Kunostein-Grundschule ...

Tanja Kock neue CDU-Mitgliederbeauftragte in VG Unkel

Unkel. Tanja Kock kündigte an, dass sie die Mitgliederbetreuung – in enger Abstimmung mit den Mitgliederbeauftragten in den ...

Unkel und Kamen bleiben im Gespräch

Unkel. Um die Städtepartnerschaft zwischen beiden Kommunen trotz des Ausnahmejahres 2020 zu pflegen, trafen sich die Bürgermeister ...

Weitere Artikel


Höfken überreicht Verdienstmedaille an Gisela Born-Siebicke

Unkel. Die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz wird von Ministerpräsidentin Malu Dreyer für besondere ehrenamtliche ...

Bad Honnefer Kurhaus ist jetzt gut verpackt

Bad Honnef. Die Arbeiten sind im Zeit- und Kostenrahmen. Es sollte termingerecht Ende Februar 2020 soweit sein, dass die ...

Bäume haben zu wenig Wasser und werfen bereits Laub ab

Anhausen. Bäume können eine große Menge Wasser verdunsten. So kann eine freistehende Birke an einem warmen Sommertag bis ...

Heinrich-Haus: Gemeinsamer Start ins Freiwilligenjahr

Neuwied. Diese gemeinsame Fahrt kam bei allen gut an, denn es entwickelten sich Gespräche, durch die Ängste, Bedenken und ...

Für eine noch bessere Ersteinschätzung der Patienten

Neuwied. Das Klinikum, das die Voraussetzungen zur Teilnahme an der sogenannten erweiterten Notfallversorgung erfüllt, hat ...

Schauen, essen, staunen: Höhepunkte in Brüggen

Neuwied / Brüggen. Brüggen ist eine Gemeinde in der Region Niederrhein im Westen von Nordrhein-Westfalen. Beim Ortseingang ...

Werbung