Werbung

Nachricht vom 16.08.2019    

Esch: Erster Azubi-Botschafter der Stadtverwaltung

Botschafter sind Vermittler, sind Kenner unterschiedlicher Welten. Und eben das sind auch die sogenannten Azubi-Botschafter. Das sind junge Frauen und Männer, die ihre Begeisterung und ihr Wissen über ihren Ausbildungsberuf an Schüler weitergeben. Mit Maximilian Esch besitzt die Stadtverwaltung Neuwied nun ihren ersten derartigen Botschafter. Er hat diese Rolle übernommen, nicht ohne zuvor eine eintägige Schulung bei der IHK, die das Projekt initiiert hat, absolviert zu haben.

Maximilian Esch (Mitte) ist der erste Azubis-Botschafter der Stadtverwaltung. Darüber freuen sich Bürgermeister Michael Mang (links) und IT-Amtsleiter Gerhard Wingender (rechts). Foto: Pressebüro Neuwied

Neuwied. „Wir wurden methodisch in Rhetorik und Präsentationstechnik geschult“, berichtet der 19-Jährige, der seit Mai bei der Verwaltung angestellt ist. Zunächst als Aushilfe für die Kommunalwahl, seit 1. August nun als Auszubildender zum Fachinformatiker für Systemintegration im IT-Amt. Esch wird zukünftig IHK-Mitarbeiter auf deren Schultermine begleiten, um in den Bildungseinrichtungen über seine ganz persönlichen Erfahrungen mit dem Ausbildungsberuf und dem Ausbildungsbetrieb zu berichten. Zudem steht er den Jugendlichen für Fragen zur Verfügung.

Welche Voraussetzungen muss der Botschafter erfüllen? Er sollte erste Berufserfahrung gesammelt haben, sich im Idealfall schon im zweiten oder dritten Ausbildungsjahr befinden, Spaß an seinem Beruf haben, seine Entscheidung dafür überzeugend vertreten und gern vor Gruppen sprechen. Kein Problem für Esch, der sich in punkto Öffentlichkeitsarbeit auskennt. Er hat bereits bei einem regionalen Fernsehsender gearbeitet und ist als Pressesprecher Vorstandsmitglied der DLRG in Mendig. Esch sieht in seinem Engagement zudem eine persönliche Chance: „Das Ganze ist auch eine Möglichkeit, sich persönlich weiterzuentwickeln.“

Die Vorteile für die Verwaltung liegen für Bürgermeister Michael Mang und IT-Amtsleiter Gerhard Wingender auf der Hand. „Azubi-Botschafter sind kompetente Gesprächspartner für Schulabgänger, da sie noch aus eigener Erfahrung die Herausforderungen kennen, die das letzte Schuljahr, Berufswahl und Bewerbungen mit sich bringen“, sagen sie. „Und da wir immer auf der Suche nach engagierten Auszubildenden sind, hoffen wir, dass unser Botschafter vielen Schülern die Verwaltung als einen Ausbildungs- und Arbeitsplatz schmackhaft machen kann, der vielschichtige und spannende Aufgaben bereithält.“ Das gilt vor allem im IT-Bereich. „Wir sind in dieser Beziehung ein leistungsstarker Dienstleister. Die Ausbildung ist entsprechend attraktiv“, betont Mang. Wer sich für ein duales Studium oder eine Ausbildung im IT-Bereich der Neuwieder Stadtverwaltung interessiert findet nähere Infos im Internet unter www.neuwied.de/jobs.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Esch: Erster Azubi-Botschafter der Stadtverwaltung

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


A 3 - Zweiwöchige Teilsperrung der AS Neustadt/Wied

Das Autobahnamt Montabaur lässt in Kürze Instandsetzungsarbeiten am Überführungsbauwerk im Bereich der Anschlussstelle (AS) Neustadt/Wied ausführen. Hierzu wird die Anschlussstelle zum Teil gesperrt und eine Umleitung eingerichtet.


Französisches Flair lockt in die Innenstadt von Neuwied

Ein Juli in Neuwied ohne französisches Flair? Undenkbar! Obwohl die Corona-Pandemie dafür sorgt, dass auch der beliebte Französische Markt nicht wie geplant stattfinden kann, müssen die Neuwieder und ihre Gäste nicht ganz auf einen Gruß aus dem Nachbarland verzichten.


Region, Artikel vom 08.07.2020

Hans-Jörg Siegel in den Ruhestand verabschiedet

Hans-Jörg Siegel in den Ruhestand verabschiedet

Nach über 47-jähriger Tätigkeit, davon 19 Jahre in Diensten der Verbandsgemeinde Puderbach konnte Bürgermeister Volker Mendel, Hans-Jörg Siegel in den verdienten Ruhestand verabschieden.


Stellvertretender Kreiskämmerer Werner Meurer ist nun Pensionär

Begleitet von vielen guten Wünschen tritt der stellvertretende Leiter der Finanzabteilung des Kreises, Werner Meurer, in den Ruhestand. Nach 44 Jahren in Diensten des Landkreises Neuwied verabschiedete Landrat Achim Hallerbach den erfahrenen Beamten mit herzlichen Worten und guten Wünschen.


Junge Erwachsene treffen sich digital in der „AnsprechBAR“

Seit Beginn der Corona-Pandemie hat sich auch der Alltag für viele junge Erwachsene radikal verändert: das Studium findet vor dem PC statt und nicht mit Freundinnen und Freunden im Hörsaal und auf Partys. Wer Homeoffice gegen Großraumbüro tauscht, dem fehlen die Kollegen und Kolleginnen. Und auch privat sind momentan viele Aktivitäten mit einer größeren Clique nicht möglich.




Aktuelle Artikel aus der Region


Ausbau der L 268 zwischen Roßbach und Oberdreis kurz vor Abschluss

Roßbach. Die knapp zwei Kilometer lange Strecke ist zwischen dem Ortsausgang Roßbach bis zum Ortseingang von Oberdreis grundhaft ...

Springkrautbekämpfung - helfen bei der Nachsorge

Puderbach. Los geht die Aktion Springkrautbekämpfung am Freitag 17. Juli 2020 um 18 Uhr - Treffpunkt ist die Bushaltestelle ...

Junge Erwachsene treffen sich digital in der „AnsprechBAR“

Neuwied. Selbst wer gerne Bücher liest und Netflix schaut - irgendwann fällt einem ohne den Kontakt zu Gleichaltrigen die ...

Lothar Röser ist neuer Präsident des Lions Clubs Rhein-Wied

Asbach. Der scheidende Präsident Viktor Schicker blickte bei der Präsidentschaftsübergabe auf eine Corona-bedingt schwierige ...

A 3 - Zweiwöchige Teilsperrung der AS Neustadt/Wied

Neustadt. Planmäßig werden die dringend notwendigen Arbeiten am Samstag, dem 11. Juli, gegen 13 Uhr, beginnen und werden ...

Waschbären - Die Tiere mit der Maske

Neuwied. Auch die beiden Waschbären im Zoo Neuwied haben diese charakteristische Zeichnung. Die beiden Brüder „Jay“ und „Chewy“ ...

Weitere Artikel


Schauen, essen, staunen: Höhepunkte in Brüggen

Neuwied / Brüggen. Brüggen ist eine Gemeinde in der Region Niederrhein im Westen von Nordrhein-Westfalen. Beim Ortseingang ...

Für eine noch bessere Ersteinschätzung der Patienten

Neuwied. Das Klinikum, das die Voraussetzungen zur Teilnahme an der sogenannten erweiterten Notfallversorgung erfüllt, hat ...

Heinrich-Haus: Gemeinsamer Start ins Freiwilligenjahr

Neuwied. Diese gemeinsame Fahrt kam bei allen gut an, denn es entwickelten sich Gespräche, durch die Ängste, Bedenken und ...

Digitale Wasserzähler: Schnellere Ablesung für stabile Gebühren

Neuwied. Das Kreiswasserwerk Neuwied (KWW) führt die Ablesung der Zählerstände in seinem Versorgungsgebiet für die Jahresabrechnung ...

Knallerauftakt: Bären legen gegen Hamm los

Neuwied. Auswärts muss man in diesem Zeitraum lediglich am 29. September beim Neusser EV, dem Team des ehemaligen EHC-Trainers ...

Von Fachwerk und Feldarbeiten im Landschaftsmuseum

Hachenburg. Auch bei Feldarbeiten mit Pflug, Egge, Sähwanne und Sense sowie Getreide dreschen, fegen, wiegen und mahlen wie ...

Werbung