Werbung

Nachricht vom 15.08.2019    

Programm Kleinkunstbühne im Kultur"Raum" Bootshaus steht

Auch im 2. Halbjahr 2019 wird auf der Kleinkunstbühne im Kultur"Raum" Bootshaus an der Rheinbrücke ein vielfältiges Live-Programm zu erleben sein. Der Veranstalter und Gastronom, Dirk Wittersheim, sowie der 1. Vorsitzende des Neuwieder Wassersportvereins, Reiner Bermel, sind sich einig, dass sie vielseitiges Programm zusammengestellt haben und hoffen auf regen Zuspruch.

Die „Kings Club Band". Fotos: Veranstalter

Neuwied. Los geht es am Samstag, 7.September mit einem Comedy Abend. Kai Kramosta, der Pfundskerl, spielt „Normal müsste dat halten, Eifel, Handwerker und Baustellen". Der Beginn ist um 20 Uhr, Einlass 19 Uhr.

Eine Woche später und zwar Samstag, 14. September wird das Bootshaus gerockt. Angesagt hat sich die Stones-Tribute-Band „Sticky Fingers" aus Bonn. Seit mehr als 40 Jahren präsentiert sich die Band als einer der ersten Tribute-Bands in Deutschland mit einer überzeugenden Rock-Show. Heute zählen die Sticky Fingers für viele ihrer Fans zu den besten Rolling-Stones-Tribute-Bands Europas. Lasst Euch überraschen. Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr.

Dead Air Poetry, die vierköpfige (Art-)Rock-Band aus Koblenz/Köln, haben sich Anfang 2017 formiert und sind am Samstag, 28. September zu Gast auf der Kleinkunstbühne Bootshaus. Mehrstimmigkeit im Gesang und atmosphärische Gitarren, gepaart mit einer Vielzahl von musikalischen Einflüssen in unkonventionellen Songstrukturen, bestimmen die musikalische Richtung. Das Konzert beginnt um 20 Uhr.

Weiter geht es am Samstag, 5. Oktober mit einem Livekonzert der Gruppe Straight. Das Motto, unter dem STRAIGHT antritt, ist schnell beschrieben: geradlinig und direkt, wie der Bandname vermuten lässt. Verschrieben hat sich die Gruppe überwiegend typischen Rock- und Pop-Klassikern aus der Blütezeit des Rocks – vornehmlich der 1970er und 1980er Jahre, scheut sich aber auch nicht vor Ausflügen in die neuere Zeit. Der Beginn ist um 20 Uhr, Einlass 19 Uhr.

Am Freitag, 11. Oktober sowie Samstag, 12. Oktober ist die Travestie-Show „Aus Spass verkleidet" mit Ham & Egg angesagt. Die beiden Verkleidungskünstler präsentieren in Neuwied ihr brandneues Programm. Da die Veranstaltung in den letzten Jahren schnell ausverkauft war, haben sich Ham & Egg entschlossen, zwei Tage in Neuwied zu verweilen.

Musikalisch weiter geht es am Samstag, 26. Oktober mit den „The wild Bobbin Baboons und einer Rock`n Roll-Show der Extraklasse. Mit ihren Persiflagen, gewagten Interpretationen und halsbrecherischen Akrobatik geben sie Lieder der Rock`n Roll-Größen wie Jerry Lee Lewis, Bill Harley, Buddy Holly sowie Little Richard wieder. Der mehrstimmige Gesang, der knackige Kontrabass, das panisch röhrende Tenorsax, das schrille Piano und der treibende Beat sind der Garant für ein unnachahmliches Musikerlebnis im legendären Fuffziger-Sound. Auch bei dieser Veranstaltung ist der Beginn um 20 Uhr und Einlass ab 19 Uhr.

Die „Kings Club Band" gastiert am Freitag, 29. November um 20 Uhr auf der Kleinkunstbühne im Bootshaus. Es handelt sich um eine relativ junge Band, die erst im Oktober 2018 gegründet wurde und sich noch im Aufbau befindet. Die einzelnen Musiker dieser All-Star-Gruppe sind allerdings mehr als erfahren und können locker auf zusammen 100 Jahre und 2000 Auftritte Bühnenerfahrung zurückgreifen. Sie möchten das Neuwieder Publikum von ihrem Können überzeugen.

Am Samstag, 7. Dezember kommen die Fans des deutschen Schlagers voll auf ihre Kosten. „Reiner fahr ab" 50 Jahre ZDF-Hitparade mit den Hits der 70-er Jahre. Freddy Albers singt live die Kulthits von Chris Roberts, Rex Gildo, Howard Carpendale, Bata Ilic, Udo Jürgens, Michael Holm, Heino & Co. Da heißt es mitsingen und abtanzen bis das Bootshaus bebt.

Beendet wird das kulturelle Programm des 2. Halbjahres 2019 am Samstag, 14. Dezember um 19.30 Uhr mit einer Weihnachtskomödie. Die Theatergruppe „Die Findlinge" präsentieren das Stück „Hosianna" oder das Wunder von Coburn Castle. Dazu gibt es ein 3-Gang Menü.

Weitere Infos zu allen Veranstaltungen gibt es im Neuwieder Bootshaus an der Rheinbrücke, Rheinstr. 80 oder auf der Homepage. Kartenvorbestellungen werden ab sofort unter 01724508632 entgegen genommen.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Programm Kleinkunstbühne im Kultur"Raum" Bootshaus steht

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Bei Auffahrt sofort auf linke Spur gezogen, Unfall verursacht und geflohen

Am 22. Februar, um 17:20 Uhr, kam es auf der B 42 in Fahrtrichtung Neuwied in Höhe der Abfahrt Bendorf/Nord zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten 23-jährigen PKW-Fahrerin. Der verursachende Fahrer ist flüchtig und wird von der Polizei Bendorf gesucht.


26 Teilnehmer bei Erstausbildung der Feuerwehren Puderbach und Dierdorf

Die Freiwillige Feuerwehr der Verbandsgemeinde Puderbach hatte die Ausbildung „Grundtätigkeiten Lösch- und Hilfeleistungseinsatz“ für die neu eingetretenen Feuerwehrfrauen- und männer angeboten. Insgesamt 26 Teilnehmer konnte der Puderbacher Wehrleiter Dirk Kuhl zu der viertägigen Ausbildung aus den Wehren der Verbandsgemeinden Dierdorf und Puderbach begrüßen. Der Lehrgang fand an zwei Wochenenden, jeweils Freitagabend und am Samstag in Puderbach statt.


Sieg für die Schwimmmannschaft der Maximilian-Kolbe-Schule

Vor Kurzem machte sich die Schwimmmannschaft der Maximilian-Kolbe-Schule Rheinbrohl auf den Weg nach Lahnstein, um dort im Rahmen der Regionalschulmeisterschaften gegen sechs andere Schulen in der Sportart Schwimmen anzutreten und erzielte souverän den 1. Platz in der Gesamtwertung.


Horst Schneider: Fünfzig Jahre aktiv für DLRG Heimbach-Weis

Als einziger der zehn Gründungsmitglieder ist Horst Schneider tatsächlich immer noch aktiv und damit ein echtes Urgestein der DLRG Ortsgruppe Heimbach-Weis der DLRG. Er unterstützt nach wie vor die Ausbildung, insbesondere die der Schwimmanfänger. Dabei hält er sich selbst regelmäßig im Wasser fit.


Region, Artikel vom 21.02.2020

Blau-weiße Schlagerparty der Extraklasse

Blau-weiße Schlagerparty der Extraklasse

Bühnenshows von „Tobee“, „Melanie Müller“ und „Tim Toupet“, eine prachtvoll dekorierte Halle, hunderte gut gelaunte Karnevalisten und bunte Kostüme, so weit das Auge reicht – auch die fünfte Ausgabe von „Schlager trifft Karneval“ begeisterte auf ganzer Länge. Als eine der beliebtesten Karnevalsveranstaltungen im Umkreis zeigte die Feier der KuK Großmaischeid allen Anwesenden erneut, wie man richtig Karneval feiert.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Fotoausstellung Perspektivwechsel 2, „Hamburg-München-Berlin“

Neuwied. Dies greift die VHS Ausstellung „Perspektivwechsel 2“ auf. Sie zeigt, wie Werner Krämer, Gas-und Wasserinstallateurmeister ...

Kinderkino: „Rabe Socke“ flattert ins Metropol

Neuwied. Der mittlerweile dritte Film mit dem beliebten Raben trägt den Titel „Suche nach dem verlorenen Schatz“. Im Mittelpunkt ...

„KUNSTFORUM WESTERWALD“ bei "Was bleibt" dabei

Altenkirchen/Region. Elisabeth Jung, Simone Levy und Friedhelm Zöllner stellen Plastiken und Skulpturen aus Ton, Holz und ...

OB Jan Einig empfängt Kinderprinzenpaar aus Heimbach-Weis

Neuwied. Die jungen närrischen Regenten aus Heimbach-Weis wurden von ihrem Gefolge, einigen Müttern und Michael Bleidt, dem ...

Hinter den Kulissen des Prinzenpaares der Stadt Neuwied

Neuwied. „Och, ist die Nacht schon wieder vorbei“ so die ersten Worte von Prinzessin Michaela I. als kurz nach fünf Uhr am ...

Närrische Höhepunkte bei den Engerser Elisabeth-Frauen

Neuwied. Mehr als vier Stunden hatten die Elisabeth-Frauen einen närrischen Höhepunkt nach dem Anderen auf die Bühne gezaubert ...

Weitere Artikel


Nächster Gerichtstermin Hallenbad Puderbach steht endlich

Puderbach. Das Landgericht Koblenz hatte den Parteien bereits mehrere Termine für die weitere Verhandlung in Sachen Schadenersatz ...

Was braucht die Freie Kulturszene des Landes?

Hachenburg. Im Mittelpunkt stehen die Wünsche und Vorstellungen der Freien Kulturszene des Landes und ihre Erwartungen an ...

150 Enten in der Mennonitenkirche Neuwied

Neuwied. Die „InterDucks“ sind eine Gruppe von Künstlern um den emeritierten Braunschweiger Kunstsoziologie-Professor Eckhart ...

Bürgerliste „Ich tu´s“ fordert Trinkwasserspender im Stadtgebiet

Neuwied. Das Land fördert solche Wasserspender bereits, so dass „Ich tu´s“ ihre Installation in der Stadt vorantreiben wird. ...

VC Neuwied hat einen neuen Vorstand

Neuwied. Natürlich hatte sich der Vorstand auf diesen Abend gründlich vorbereitet, zudem Neuwahlen auf der Tagesordnung der ...

Kampagne für mehr Inklusionsfirmen in Rheinland-Pfalz

Neuwied. „Der Ausbau von Inklusionsarbeitsplätzen ist seit vielen Jahren ein wichtiges Ziel der Landesregierung“, so die ...

Werbung